X

MEDINIS Heiligendamm, authentische italienische Spitzenküche macht Lust auf Meer

mpresssionen aus dem Medines Heiligendamm © ganz-hamburg.de

Neu in Heiligendamm – das MEDINIS kombiniert hochklassige Kulinarik mit einzigartigem Ostseeblick und dezenter Eleganz.

Auch wenn unsere Hamburger Hausstrände Grömitz, Timmendorfer Strand und Travemünde sind, der Mecklenburger Teil der Ostsee kann mit seinen Strände mehr als punkten. Zum Glück ist auch die Zeit, als dort noch eine gastronomische und Übernachtungswüste war, lange vorbei. Die Bäder haben mächtig investiert und aufgerüstet und sind durchaus interessante Alternativen für uns Hamburger wenn es gilt einen oder mehrere Tage Seaside zu verbringen.

Impresssionen aus dem Medines Heiligendamm © ganz-hamburg.de

Eine Perle ist ganz bestimmt Heiligendamm, Deutschlands erstes Seebad, mit seinem einmaligen Ensemble rund um das Grand Hotel Heiligendamm, das für ein Ostsee Hide Away unbedingt einmal eingeplant werden sollte.

Impresssionen aus dem Medines Heiligendamm © ganz-hamburg.de

Seit Ostern hat Heiligendamm ein kulinarisches Highlight mehr. Das Restaurant MEDINIS liegt direkt und prominent an der Heiligendammer Strandpromenade und ist als außergewöhnliches Restaurant die beste kulinarische Ergänzung zum Grand Hotel und einen Roadtrip von Hamburg wert.

Impresssionen aus dem Medines Heiligendamm © ganz-hamburg.de

Es hat sich viel getan, denn das östlichste historische Haus (Haus Bischoffstab) stand einige Jahre leer. Das MEDINIS wartet mit klassischer italienischer Küche auf höchstem Niveau auf. Das ist in Mecklenburg-Vorpommern noch immer nicht ganz einfach, denn das Netzwerk von Erzeugern, die Spitzenqualitäten liefern ist immer noch dünn.

Tischdekoration Medinis © ganz-hamburg.de

Perfektion der Einfachheit

Für das MEDINIS wurde Luigi Frascella, ein wahrer Könner klassischen italienischer Küche gewonnen. Luigi Frascella, der in Apulien geboren wurde, hat zuvor als Executive Chef im legendären Londoner Private Member-Club „Harry’s Bar“ in Mayfair gekocht.

Aber, warum zieht man von einer Metropole in einen Ort, der in Großbritannien kaum bekannt ist, aus Londoner Sicht fast am Ende der Welt liegt?

„Ganz einfach, eine neue Herausforderung ist immer reizvoll. Anno August Jagdfeld hat mir nicht nur ein vollständig neu gestaltetes Restaurant auf dem Niveau von ‚Harry’s Bar’ zugesagt. Als ich dann Heiligendamm gesehen habe, die weißen Villen inmitten des Grüns, der dunklen Buchen und der oft türkisblau leuchtenden Ostsee gesehen haben. Da war die Entscheidung für das MEDINIS gefallen.“

Luigi Frascella
Medinis – selbstgebackenes Brot © ganz-hamburg.de

Es ist nicht nur die Aussicht, es die Qualität und Zubereitung. Auch wenn es nur ein Detail ist, das wunderbar lockere selbstgebackene Brot zauberte schon einmal die Wärme eines mediterranen Abends nach Norddeutschland,. Denn an dem Tag, als ich das MEDINIS besuchte, war Nordisch by Nature bzw. passende Bekleidung der Dresscode.

Die Karte

Auf der Karte finden sich Klassiker der italienischen Küche. Als Menü hatte ich eine Zusammenstellung der Küche. Höhepunkt war der Ostseedorsch in Salzkruste, denn wenn man Ostseefisch vor der Tür hat, dann muss es nun wirklich nicht ein Mittelmeerfisch sein.

Wobei der Pulpo genau auf dem Punkt war und die Sauce geschmacklich voll überzeugte. Selbstverständlich war es keine TK-Ware, die schmeckt man meistens schnell raus.

Perfektion in der Frische und Verarbeitung zeichnet die Küche des Medinis aus. Ob Risotto mit Hummer oder Der Service ist genauso aufmerksam, wie dezent. Hier wird keine italienische Oper an der Ostsee aufgeführt. Das ist sehr angenehm.

Durch seine Mutter ist der 42-jährige Frascella zum Kochen gekommen. Sein Leitbild ist das, was die italienische Küche zu eine der Weltküchen macht. Auf höchstem Niveau in perfekter Einfachheit kochen. Das stellt höchste Anforderungen an die Qualität und Frische. Frascella bezeichnet sich ergänzend als „fanatisch saisonal“, weshalb für ihn auch nur „ursprüngliches Essen wahres Essen“ ist.

Sie leiten das MEDINIS Luigi Frascella mit Mika Rahimkan © ganz-hamburg.de

Vieles wird Frascella direkt vom mehrfach ausgezeichneten Bio-Gut Vorder Bollhagen, das in der Nachbarschaft liegt beziehen. Viel Wert legt der Koch auf eigene Produktion. Seine Küchenmannschaft, die er zu einem großen Teil mitgebracht hat, kennt und teil seine Leidenschaft für Qualität, Frische und Geschmack.

Perfezione nella semplicità

Getreu diesem Motto findet sich auch Pizza auf der Karte. Sie allein sollte schon zu einem Besucht einladen. Denn der sizilianische Pizzabäcker Giorgio ist ein wahrer Maestro seines Fachs. Kein Wunder er entstammt eine Dynastie von Pizza-Bäckern. So lässt er ganze 48 Stunden seinen Teig, bevor er ihn den Pizzaofen schiebt ruhen.

Das Restaurant MEDINIS

Prof.-Dr.-Vogel-Straße 14 – 18209 Heiligendamm
Telefon:  038203 – 400 647 – www.medinis-restaurant.com
Öffnungszeiten: täglich von 12:00 bis 24.00 Uhr, Küche bis 23:00 Uhr Reservierung: telefonisch oder online über die Website

Norbert Schmidt:

Comments are closed.