Ritterschlag für die Chef-Sommelière aus dem The Fontenay

Stefanie Hehn Chef Sommelière im schwarzen im The Fontenay Hamburg im schwarzen EtuikleidDie Chef Sommelière des The Fontenay: Stefanie_Hehn ist jetzt auch Master Sommelier (c) The Fontenay

Stefanie Hehn, die Chef-Sommelière aus dem The Fontenay errang den Titel „Master Sommelier“.

von Angelika Fischer
Stefanie Hehn, Chef-Sommelière im The Fontenay, trägt seit Anfang November 2020 den offiziellen Titel „Master Sommelier” – geprüft vom renommierten Court of Master Sommeliers in London.

Master Sommelier, dass ist kein beliebiger Titel, der nach einem kurzen Schulungsprogramm und einen kleinen Prüfung vergeben wird. Der Weg zum Titel ist lang und die Auswahlkriterien sind höchst anspruchsvoll. In 40 Jahren konnten weltweit lediglich 269 Personen diesen Titel sich erarbeiten.

Ab jetzt darf Stefanie Hehn auf ihrem Briefkopf und ihrer Visitenkarte den Zusatz „Master Sommelier“ oder das Kürzel „MS“ führen. Außerdem ist sie nun Teil des exklusiven Mentorenprogramms des „Court of Master Sommeliers Europe“.

Über die Prüfung

Bevor die Teilnehmer zur Prüfung zum Master Sommelier zugelassen werden, müssen sie drei Prüfungs-Level mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen erreichen. Die eigentliche Master-Prüfung besteht dann aus drei weiteren Teilen: einem mündlich-theoretischen Teil, einer
Blindverkostung von sechs Weinen und einem praktischen Teil.

Neben detailliertem Know-how über jede Art von Getränken sind fundiertes Wissen über Wein und sämtliche damit verbundenen Themen wie Klima, Geologie oder internationale Weingesetze unabdingbare Voraussetzung.

Ebenso gefragt sind exzellente Service-Skills, beispielsweise ein korrekter Champagnerservice, fachgerechtes Dekantieren, Menüplanung sowie aussagekräftige Weinberatungen und last, but not least, Mitarbeiterschulungen.

Seit 2017 ist Stefanie Hehn für alle Weinbelange im Hotel The Fontenay verantwortlich.

„Ich freue mich wirklich unheimlich über diese ganz besondere Auszeichnung und bin auch sehr stolz und erleichtert, bestanden zu haben”, sagte sie, als das Ergebnis feststand. „Denn mit einer Erfolgsquote von nicht mehr als etwas über vier Prozent ist dies eine der anspruchsvollsten internationalen
Prüfungen der gesamten Branche.“

Wohl wahr, denn außer Stefanie Hehn gelang es in diesem Jahr nur zwei weiteren Bewerbern aus Ungarn und Italien, die Prüfung erfolgreich abzulegen und den begehrten Titel „Master Sommelier“ zu erringen.

Damit hat Hamburg einen zweiten Master Sommelier. Hamburgs erster Master Sommelier ist Hendrik Thoma. Er war 13 Jahre als Chef Sommelier im Hotel Louis C. Jacob an der Elbchaussee tätig. Heute lebt und arbeitet er als Vinotainer, Weinhändler und Weinblogger in der Hansestadt.

Print Friendly, PDF & Email