X

Der Baden-Württemberger Stefan Beiter ist der neue Küchenchef im Se7en Oceans

Das Se7en Oceans: Farzaneh Saidolzakerin mit Stefan Beiter Foto: Restaurant

Das Sterne-Restaurant Se7en Oceans an der Binnenalster hat mit Stefan Beiter einen neuen Kapitän am Herd.

Das „Se7en Oceans“ an der Binnenalster hat einen neuen Küchenchef: Stefan Beiter hat die Leitung des Gourmet-Restaurants von seinem Vorgänger André Stolle übernommen. Schon seit rund neun Jahren kocht er auf Sterne-Niveau in Süddeutschland.

„Es ist mir eine besondere Ehre, in dieser prominenten Lage in einem der langjährigen Hamburger Sterne-Restaurants eine neue Wirkungsstätte gefunden zu haben. Ich freue mich sehr darüber, ab jetzt die Hanseaten und Gäste der Stadt mit meinem Team kulinarisch zu verwöhnen und zu begeistern.“

Stefan Beiter

Beiter sagt, reizt ihn an seiner neuen Aufgabe besonders, dass sie abwechslungsreich und umfassend ist: Denn er verantwortet nicht nur das Gourmet-Restaurant, sondern auch das Bistro-Restaurant sowie die Sushi-Bar.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Stefan Beiter einen der absoluten Spitzenköche in Deutschland gewinnen konnten. Die Kontinuität und zugleich stetige Weiterentwicklung seiner Leistung passt perfekt zum Anspruch des Se7en Oceans und zur Stadt Hamburg.“

Farzaneh Saidolzakerin (Geschäftsführerin im Se7en Oceans)

Stefan Beiters Küchenstil

Jetzt hat es den gebürtigen Baden-Württemberger nach Hamburg gezogen. Beiters Küche ist klassisch Französisch geprägt und wird von ihm modern interpretiert. Natürlich stehen erstklassige Produkte im Zentrum und rund um Hamburg gibt es mittlerweile viele sehr leistungsfähige Erzeuger.

Typisch für seinen Küchenstil sind raffinierte Gerichte, denen aber reine Effekthascherei fremd ist. Mehr sein als scheinen, dass ist sowohl eine hanseatische, als auch eine Tugend in Baden-Württemberg.

Die von ihm kreierten Gerichte sind raffiniert, aber niemals auf reine Effekthascherei aus. Beiter liebt vermeintlich bodenständige und mitunter nahezu vergessene Gerichte, die teilweise über die Jahre qualitativ mehr und mehr verhunzt wurden. Mit seiner ganz eigenen Handschrift gibt er ihnen dann einen besonderen und überraschenden Spin.

Etwa bei seiner Markklößchen-Suppe mit Liebstöckel und Brathuhn-Consommé oder seinem „Strammen Max“ als Püree mit Ei, Schinken-Schaum, Schnittlauch, Toastbrot-Würfel und gehobeltem Trüffel.

Interessant wird sicher auch die Nähe zu Meer und dem Hafen sein, bescheren sie doch einem Küchenchef einen besseren Zugang zu Seefischen und Meeresfrüchte in hervorragender Frische und Qualität.

Stefan Beiters Vita

Nach der Ausbildung zum Koch stand Stefan Beiter in süddeutschen Spitzenküchen wie Webers Gourmet im Stuttgarter Fernsehturm, die Speisemeisterei von Martin Öxle in Stuttgart, das Seehotel Überfahrt (Christian Jürgens) am Tegernsee am Herd.

Vor zehn Jahren wurde Beiter Küchenchef im Restaurant Esszimmer im Hotel Goldene Traube in Coburg, das ab 2010 durchgehend mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde, ebenso wie die Alte Post in Nagold, die er als Geschäftsführer und Küchenchef von 2016 bis 2018 leitete.

Blick auf die Binnenalster vom Se7en Oceans Foto: Restaurant

Se7en Oceans

Seit 2012 konnte sich das „Se7en Oceans“ durchgehend einen Michelin-Stern erkochen. Es ist das das kulinarische Highlight in der Europa Passage mit seinem Gastronomie-Kosmos. Dazu gehören eine Sushi-Bar, die Oceans Bar mit Panoramablick und eigener Bistro-Küche sowie die Carlos André Cigar Lounge mit begehbarem Humidor umfasst.

Ballindamm 40, 2. OG in der Europapassage (separater Fahrstuhl am Eingang Jungfernstieg), 20095 Hamburg Altstadt
www.se7en-oceans.de

Öffnungszeiten Gourmet-Restaurant:
Küche: Dienstag bis Samstag von 12:00 – 15:00 Uhr und 18:00 – 22:00 Uhr.
Sonntag und Montag nicht geöffnet.

Norbert Schmidt:

Comments are closed.