Zwei Hamburger Top Hotels mit neuen Küchenchefs

Peer SturmPeer Sturm - neuer Küchenchef im Hotel Atlantic Foto: Hotel

Im Hotel Atlantic und Radisson Blu, Hamburgs größtem Businesshotel, schwingen zwei neue Küchenchefs jetzt den Kochlöffel

Neu im Restaurant des Hotel Atlantic ist Peer Sturm. Seit dem 1. September ist der 26-Jährige für die Gastronomie verantwortlich und wird in enger Zusammenarbeit mit Küchendirektor André Trojanowski die traditionsreiche maritime Auslegung fortführen und entsprechend seiner Koch-Vita ganz bestimmt auch neue Akzente setzen.

Peer Sturm zog es wieder in den Norden

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner war vor seinem Wechsel an die Alster im angesagten Sushi- und Streetfood Restaurant YOSO in Andernach tätig, dessen Küche Sterneköchin Sarah Henke entwickelt hat. Seine Kochausbildung absolvierte Sturm von 2006 bis 2009 im Hotel Drei Kronen in Elmshorn, in dem er anschließend als Commis de Cuisine arbeitete. Es folgten Stationen in den Küchen des Radisson Blu Hamburg, des Grand Spa Resort A-ROSA Sylt sowie des Scandic Emporio und des Restaurants Jellyfish in der Hansestadt, bevor er 2015 nach Andernach ging.

Als Küchenchef des Atlantic Restaurants verantwortet Peer Sturm eine zwölfköpfige Kochcrew. Die Förderung und Nutzung von Potenzialen, insbesondere in den eigenen Reihen, ist ihm dabei ein wichtiges Anliegen.

„Ich möchte ambitionierten Köchen solche Chancen geben, wie ich sie für meine berufliche Entwicklung erhalten habe“, so der neue Küchenchef gegenüber ganz-hamburg.de

Gemeinsam mit seinem Team wird er im Atlantic Restaurant frische und junge Akzente setzen, die sich durch Gradlinigkeit und regionale Grundprodukte auszeichnen. Da er aus dem Norden stammt, bringt er den einen oder anderen Geheimtipp, etwa in Sachen Fischlieferant, mit und kauft gerne von kleineren Lieferanten ein. 

Und was isst Peer Sturm selbst am liebsten? „Pulpo Sauce Nero, ein klares mediterranes Gericht mit nur drei Komponenten – Tintenfisch, schwarze Tomatensauce und Aioli –, die sehr gut miteinander harmonieren.“

Aldin Kurbegovic

Aldin Kurbegovic neuer Küchenchef des Filini Restaurant des Radisson Blu Hamburg Foto: Hotel

Das Filini Restaurant im Radisson Blu Hotel, Hamburg unter neuer Leitung

Ebenfalls im Herbst übernimmt Aldin Kurbegovic die Verantwortung des Hotel-Restaurant Filini. Der 31-jährige gebürtige Bosnier übernimmt den Posten von Andreas Latzke, der jetzt die gesamte Küchenleitung im Radisson Blu Hotel, Hamburg Airport inne hat. Zusammen mit Marcus Michalek, dem Executive Chef in Hamburgs größtem Businesshotel, bildet er die Küchen-Doppelspitze.

Für Kurbegovic ist das Filini Restaurant kein Neuland. Er startete vor neun Jahren in Hamburgs höchstem Hotel. Hier lernte er das Koch-Handwerk, errang den Titel „Commi de Cuisine“, arbeitete sich weiter hoch zum „Chef de Partie“ und seit 2014 agierte er als „Junior Sous Chef“. Zwischenzeitlich sammelte er Erfahrungen im Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten als „Commi de Cuisine“ sowie in diversen anderen Restaurants und bei dem Catering-Unternehmen Gerresheim.

Kurbegovics Handschrift ist besonders bemerkbar in der Raffinesse der Speisen sowie in kreativen Zusammenstellungen und Arrangements.

„Wir freuen uns, dass wir Aldin Kurbegovic für diesen Posten verpflichten konnten. Er kennt das Haus sowie die Ansprüche für das Filini Restaurant bestens. Ich bin überzeugt und freue mich darauf, nach und nach mehr Eigenkreationen von ihm mit präsentieren zu können. Einen Vorgeschmack demonstriert er uns bereits bei der Weihnachts- und Silvester-Kulinarik. Kurbegovic ist jung und ehrgeizig und das fördern wir nur zu gerne“, so Oliver Staas (General Manager Radisson Blu Hotel, Hamburg) gegenüber ganz-hamburg.de.

 

 

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial