Hier schmeckt man die Hamburger FoodVibes

Wer steckt eigentlich hinter FoodVibes, welche Geschichte verbindet Olive Joy mit Hamburg und warum treffen wir NeonNeid bei einem Brunch. Verganges Wochenende konnten wir diesen Fragen im Braugasthaus Altes Mädchen auf den Grund gehen.

#handmadewithlove

Hamburg ist eine Hochburg für handcrafted Produkte, von Bier über Delikatessen bis hin zu Accessoires und Klamotten – beinahe an jeder Ecke findet man Brands, die in kleinsten Stückzahlen und mit sehr viel Liebe am Detail produziert werden.

neon neid _ olive joy _ foodvibes _ hamburg _ 04

#GoodMorningVibesHamburg

Ein Brunch und drei Manufakturen mit einem Ziel: „Gemeinsam stark sein!“ Lokal einkaufen wird immer mehr zum Thema, support your locals ist in aller Munde. Viele Manufakturen profitieren nun auch von diesem Gedanken. Gründer Gordian Madsen wollte diesen Gedanken verstärken und brachte die Foodbox FoodVibes auf den Markt. In dieser werden monatlich neue Delikatessen aus der Region und von kleinen Produzenten zusammengestellt und an die Abonnenten verschickt. Die Box gibt es für 29,00 Euro und ein Euro wird davon für regionale Entwicklungsprojekte gespendet. Wer mehr über die Manufakturen erfahren will, kann auf die FoodVibes Page klicken und die Hintergrundgeschichten lesen.

Mit Liebe zum Oliven-Öl – Olive Joy! Dass dieses kein regionales Produkt ist, liegt auf der Hand. Das griechisch-deutsche Gründer-Duo Anna Pouskouri-Reiche und Johannes Hoffmann haben das Ziel, mehr köstliches Oliven-Öl in deutsche Haushalte zu bringen. Dieses muss aber höchsten Standards entsprechen und darf einfach auch nicht zu viel kosten. Olive Joy kauf man bereits ab 8,00 Euro pro 500ml. Und um der Frage nachzugehen, warum sich das Start-up in Hamburg wieder gefunden hat?

„Hamburg ist logistisch für uns ein sehr wichtiger Standpunkt, mit all dem was aktuell tun und vor allem für das, was wir in Zukunft planen!“ ~ Johannes Hoffmann ~

Die Manufaktur NeonNeid hat mit Essen und Genuss wenig zu tun, hier geht es um Style – sich und seine Gefühle über den Look des allgegenwärtigen Smartphones ausdrücken zu können. Im Sortiment befinden sich neben verschiedensten Tablett- und Smartphone-Skins aktuell auch eine Clutch und Accessoires.

„Wir können kleinste Stückzahlen produzieren, das bietet uns die Flexibilität, auch mit Veranstaltern und kleine Brands zu arbeiten.“ ~ Christin Heinricy, Moritz Schubert & Kai Heinricy ~

Übrigens, auf dem Event haben wir auch die Hamburger Fitnessblogger Dajana von zugarandzalt.com und Coco von coco-collmann.de getroffen, die auf in ihren Blogs tiefere Einblicke in Fitness und Ernährung geben.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial