Holzhafen: Dirk Block geht mit der L’Osteria vor Anker

Dirk Block von der L'OsteriaDer Hamburger Gastronom Dirk Block auf der Terrasse seines neuen Restautants L'Osteria Foto: ganz-hamburg

Lutter & Wegner streicht nach gut zehn Jahren am Holzhafen die Segel. Dafür kommt das L’Osteria Restaurant an die Elbe

Eingefleischten Hamburgern kam es schon immer etwas merkwürdig vor, ein Berliner Traditionsrestaurant direkt und prominent an der Elbe am Holzhafen. Das ändert sich nun. Aktuell lief das Mietverhältnis von Lutter & Wegner aus. Dafür hat der Hamburger Gastronom Dirk Block mit dem Vermieter, der Hamburger B&L Gruppe, einen Mietvertrag für ein neues L’Osteria Restaurant abgeschlossen..

Lutter & Wegner hat die Fläche besenrein hinterlassen. Jetzt schwingen die Handwerker die Werkzeuge. Wenn der Hamburger Hafengeburtstag Anfang Mai steigt, soll dann das dritte Hamburger L’Osteria Restaurant eröffnet werden.

Dirk Block ist von dem neuen Standort, der am Anfang des gastronomisch recht munteren Fischmarkt Hamburg Altona (Große Elbstraße) liegt, voll überzeugt. Immerhin ist es ein touristischer Hotspot und Teil des beliebten Elbwanderweges. Für Sehleute ist der Holzhafen auch sehr interessant, denn hier ist gut „Schiffe gucken“ angesagt, wenn Cruiseliner und andere dicke Pötte auf der Elbe wenden.

L'Osteria Pasta

L’Osteria Pasta Foto: Restaurant

Das Konzept

Ein L’Ostaria Restaurant soll ein Treffpunkt für Jung & Alt, Familien & Singels, Dicke & Dünne sein. Offen, herzlich und lebhaft geht es zu. Wer ein Freund der meditativen Stille ist, wird sich hier nicht so wohlfühlen. Einfach Essen & Trinken wie in Italien, ein Restaurant, an dem man so sein kann, wie man ist.

Das Restaurant ist mit 700 m² Fläche für knapp 170 Gäste im Innenbereich ausgelegt. Eine offene Küche und Bar prägen den Gastraum. Es sind noch einige Umbauarbeiten angesagt, denn Dirk Block will seine L’Osteria mehr zur Großen Elbstraße und den Holzhafen hin öffnen sowie die Sichtbarkeit von der Straße verbessern. Das ganze wird nicht billig, rund 1,5 Mio. Euro beträgt die Investitionssumme. Wenn alles fertig ist, werden 25 Mitarbeiter im Service und in der Küche tätig sein.

Mittlerweile betreibt Dirk Block fünf L’Osteria Restaurants im Norden: Hamburg (Opern Plaza in der Dammtorstraße und Winterhuder Marktplatz), Kiel, Lübeck und Lüneburg. Dazu kommen noch die SoHo Chicken- und Brunello-Restaurants. Auch seine Zentralverwaltung hat Dirk Block in Hamburg angesiedelt.

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial