Ganzer Olivenölgenuss bei Mutterland: olive joy

olive joy (c) zugarandzalt.comolive joy (c) zugarandzalt.com

Olivenöl ist fast so vielfältig Wein. Ganz neu bei Mutterland: olive joy – die Freude am Olivenöl

Olivenöl, für viele sind das nur die paar Marken, die es Supermarkt oder beim Discounter gibt. Doch von Land zu Land, von Anbaugebiet zu Anbaugebiet varieren die Sorten und damit auch beträchtlich der Geschmack des Olivenöls. Allein in Griechenland gibt es 140 erforschte Olivensorten, deren geschmackliche Abwechslung noch längst nicht erschlossen ist.

Die Welt der Küche und die des guten Essens zu bereichern hat sich olive joy aus Berlin auf die Fahne geschrieben. Statt wie die großen Marken durch Mischung einen möglichst stets einheitlichen Geschmack zu kreieren, setzen die Berliner auf einzelne Olivensorten und Geschmacksvielfalt. Dazu werden die Oliven eines Jahrgangs und einer Sorte und einem Gebiet unmittelbar nach der Ernte zu Öl verarbeitet und nach der natürlichen Sedimentierung, die Ausscheidung von Feststoffen – die zumeist das Öl vorzeitig altern lassen, abgefüllt, dieser Prozess dauert ca. sechs bis acht Wochen.

„Für mich ist es total spannend, die Unterschiede des aktuellen Jahrgangs im Vergleich zum letzten Jahrgang zu schmecken. Als wir angefangen haben, fand ich es schon wahnsinnig interessant, überhaupt Unterschiede zwischen den verschiedenen Olivensorten zu schmecken“, sagt Johannes Hoffmann, Gründer von olive joy

Bei olive joy sorgen drei Sorten für ein geschmackliches Erlebnis in der Küche: olive joy Manaki mit mildem fruchtigen Geschmack, olive joy Athinolia mit einer mittleren Schärfe und ein bisschen wilder und schärfer ist olive joy Koroneiki, der Klassiker! Das wird viele Olivenölfreunde erfreuen, ab diesem Jahr ist das Öl auch in Bio-Qualität erhältlich.

„Dadurch, dass wir mit einem Naturprodukt arbeiten, bleibt es auch jedes Jahr bis zur Abfüllung spannend. Wir sind sehr glücklich, die Geschmacksdifferenzierung, die uns die Natur sehr großzügig schenkt, mit olive joy unverfälscht weiterzugeben.“, ergänzt Anna Pouskouri-Reiche, Gründerin olive joy gegenüber ganz-hamburg.de.

Nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch überzeugt olive joy mit frischem Design. Die stylischen Dosen in verschiedenen Größen sind nicht nur ein Hingucker in jeder Küche, sie bieten den optimalen Schutz vor direkter Sonneinstrahlung. Wer nicht übers Internet bestellen will, in Hamburg ist es auch bei „Mutterland“ erhältlich! Die Olivenöle gibt es schon z.B. 250 ml für 6 Euro.

Weitere Informationen unter: www.olive-joy.com oder Mutterland

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial