Kochboxen geben mit Rezeptideen dem Kücheneinerlei den Laufpass

Kochbox von HelloFresh mit InhaltEine HelloFresh Kochbox (c) HalloFresh

Das schmeckt: Rezeptvielfalt und ein abwechslungsreicher Speiseplan

Der Trend im Home Office oder Remote zu arbeiten, beschert uns auf der einen Seite viel Freiheit, Zeitgewinn und -souveränität. Denn allein die entfallenden Pendelzeiten summieren sich. Allerdings, wenn im häuslichen Umfeld nur wenige Imbisse und Restaurants sind, dann heißt es selbstkochen, wenn man mittags etwas essen möchte. Im Anschluss kommt ganz naheliegend und schnell die Frage aller Fragen auf: „Was essen wir oder ich heute und was soll man kochen? Deshalb her mit den Rezeptideen!“

Klar, im Web gibt es jede Menge Rezeptideen und Inspirationen. Aber, die Zutaten muss man selbst beschaffen und häufig bleiben auch Zutaten übrig. Hinzukommt, Vorsicht ist stets bei gratis Web-Rezepten geboten. Der Grund, nicht wenige Rezeptideen sind unvollständig sind, enthalten kochfachliche Fehler oder die Mengenangaben und Kochzeiten stimmen nicht. Ein guter Koch kommt damit zurecht und kann Unzulänglichkeiten korrigieren. Wer allerdings Koch-Rookie oder mehr oder weniger Laie ist, dem werden schnell Fehler unterlaufen und im schlimmsten Fall gelingt das ganze Gericht nicht.

Bärlauch Risotto
Rezeptidee: Bärlauch Butter Risotto (c) HelloFresh

Keine Menü-Langweile

Ein bewährtes Mittel gegen die Ideenlosigkeit, spicht – was man denn kochen sollte, und der gähnenden Leere im Kühlschrank, weil die Zutaten nicht zur Hand sind, sind HelloFresh Rezeptideen. Sie wirken fünffach:

  1. Es kommt keine Menü-Langweile auf. Jede Woche gibt es mehr als 34 erprobte und praxisgerechte Rezepte. Noch mehr Abwechslung und Vielfalt schaffen die wechselnden Beilagen, Snacks und Dessert.
  2. Das Essen kommt im Handumdrehen auf den Teller, denn die meisten Rezepte benötigen keine lange Kochzeiten
  3. Alle Zutaten sind frisch und werden an vereinbarten Wochentagen ohne Abnahmepflicht geliefert. So hat man alle Zutaten für ein Rezept zur Hand.
  4. Der große Vorteil ist, die Rezepte sind in sich stimmig und können auch von Koch-Rookies und wenig erfahrenen Köchen ganz einfach zubereitet werden. Das Ergebnis: Es schmeckt zum verknuspern gut.
  5. Die Kochboxen sind nicht nur bequeme und schnelle Time Saver. Gegenüber dem Take Away oder to go Essen aus dem Restaurant spart man bares Geld. Wer das über das Jahr ausrechnet, kommt ohne Probleme auf den Wert eines Wellness-Wochenendes in einen schönen Resort.
Seehecht gebraten mit Linsen als Rezeptidee
Rezeptidee Seehecht (c) HelloFresh

Die Vielfalt überzeugt

Von fertig zubereiteten Suppen und Quiches, veganen und vegetarischen Gerichten, schnellen Rezepten, die ideal für die Mittagspause sind bis hin zum Thermomix ist für jede Geschmacksrichtung  etwas dabei. Dazu kommen internationale Menüs und besonders ausgewogene frische Gerichte. Wahlweise kann mit Fleisch oder fleischlos geordert werden. Auch Rezeptideen, die speziell für Familien mit Kindern entwickelt wurden, sind im Sortiment.

Nicht wenige Hamburger Kochbox-Nutzer sagen, neben der Abwechslung und Rezeptvielfalt gefällt es ihnen sehr gut, dass der Speiseplan saisonal frisch ausgerichtet ist. Da kommt auf dem Teller keine Langweile auf, denn man koche nicht immer die sieben bis dreizehn Standardgerichte, die einem zwar gut schmecken. Aber, die auf die Dauer doch etwas eintönig sind.

Sie merken auch an, dass die Rezepte allgemein gut strukturiert sind und die Arbeitsschritte gut erklärt werden. Allerdings merke man schnell, dass immer ein kleines Maß an Improvisation, sei es beim Abschmecken oder beim Kochen selbst, dazu gehört. Die Gründe sind. Geschmack ist individuell. Jeder Herd und auch die Kochtöpfe sprechen anders an. Doch, die Lernkurve ist steil und man hat schnell den richtigen Schwung raus.

Print Friendly, PDF & Email