Kulturwerft Gollan – Industrial Look & Events direkt an der Trave

Kulturwerft GollanKulturwerft Gollan Foto: Kulturwerft Gollan / thomas berg

Direkt an der Trave gelegen, mit nahem Blick auf die weltberühmten sieben Türme von Lübeck, kehrt wieder viel Leben in den Hidden Place ein

Für viele Events bietet sich Hamburg mit seinen vielfältigen und auch ausgefallenen Locations an. Doch auch in der Metropolregion Hamburg gibt es interessante Alternativen, die durchaus bei hoher Qualität kostengünstiger kalkulieren als Hamburger Locations.

Unternehmen, Institutionen oder private Initiativen, die Events planen, suchen auch durchaus einmal die Abwechslung. Die Zielgruppe ist anspruchsvoll geworden, denn die Erwartungshaltung von Gästen ist bekanntlich hoch.

Uns in der Redaktion von ganz-hamburg.de fiel dabei die Kulturwerft Gollan in Lübeck auf. Schnell hat sich diese Location über die Stadtgrenzen von Lübeck hinaus einen guten Ruf erworben. Ob große Abi-Partys, Street Food-Market, Kongresse, Ausstellungen, Konzerte, Messen oder Firmenevents, die alten Industriehallen, die für den Umbau einen Architekturpreis gewonnen haben, bieten Platz und haben einen authentischen Industrial Look.

Sie haben einmal Schloss Wotersen, die Eutiner Festspiele, das Schleswig-Holstein-Musik-Festival oder die Kulturwerft Gollan in Lübeck St. Jürgens besucht und etwas gegessen oder getrunken? Dann hatten Sie Kontakt zum Gourmet Kontor, denn an diesen Locations oder Events ist Gourmet Kontor für das Catering zuständig. Die Kulturwerft ist dabei zur Homebase des erfahrenen Event Caterers geworden.

Über die Kulturwerft Gollan

Hier, in Lübeck St. Jürgens, schlug einst ein Teil des industriellen Herzens von Lübeck. Los ging es im Jahr 1846 als Maschinenfabrik und Eisengießerei Kollmann & Schetelig OHG. Der spätere Mitbegründer der führenden Hamburger Werft Blohm + Voss startet in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts hier seine Ausbildung. Im Jahr 1873 startete die Lübecker Maschinenbau Gesellschaft AG. Die sich schnell eine guten Namen im Schwimmbaggerbau machte.

 

Sauger IV

Von der Lübecker Maschinenbau Gesellschaft AG gebaut: Sauger IV im Hafenmuseum Hamburg Foto SHMH-003

Schwimmbagger wurden gebraucht, denn Flüsse, Häfen und Kanäle mussten Ende der 19. und bis weit ins 20. Jahrhundert hinein an die immer größer werdenden Schiffe ständig angepasst werden. Später kamen Trocken- und Großbagger für den Tagebau dazu. Auf rund 125.000 m² erstreckte sich das Werk.

Doch schon in den 1960er begann der Niedergang. Die Belegschaft schrumpfte, es gab Sozialpläne und Eigentümerwechsel. Die neuen Eigentümer waren nicht vom unternehmerischen Glück verwöhnt. Bis dann vor sieben Jahren eine über 150-jährige Industriegeschichte zu Ende ging, die Hallen und das Gelände leer standen. Ein Hidden Place war in Lübeck St. Jürgens entstanden.

Der Ostholsteiner Unternehmer Thilo Gollan hat etliche Hallen, die von 1870 – 1920 aus rotem Backstein gebaut wurden und schon rund 20 Jahre leer standen, erworben. Er war auf der Suche nach einem geräumigen Platz um das 60. Firmenjubiläum zu feiern, als er auf die Industriebrache in Sichtweite der weltberühmten sieben Lübecker Kirchtürme stieß.

Schnell war von dem morbiden Charme dieses Hidden Place angezogen. Weltweit funktionieren kulturelle Orte in alter Industriearchitektur. Warum nicht auch in Lübeck eine Location im Industrial Look, war die Überlegung. So kam wieder viel Leben in eines der ältesten Industriegebiete Schleswig-Holsteins.

Kulturwerft Gollan
Einsiedelstraße 6, 23544 Lübeck St. Jürgens
Gourmet Kontor
0451/489 35 290
kontakt@gourmet-kontor.de
www.gourmet-kontor.de