Neu und ganz lecker die morleschorle Trinkbeere

morleschorle Trinkbeeremorleschorle Trinkbeere

Die Macher von Elbler sagen, sie schmeckt wie aus Opas Garten – die neue morleschorle Trinkbeere will Hamburg erfrischen.

Sie ist lila, sie ist doppelfruchtig und wenn sie geöffnet ist schmeckt sie nach Sommer – die neue morleschorle Trinkbeere vom Hamburger Cider-Spezialisten Elbler. morleschorle Trinkbeere ist eine Bio-Schorle aus mild gereiften, regionalen Äpfeln und erfrischend-herben Johannisbeeren. Seit Mai ist die neue Komposition auf dem Markt und erweitert das alkoholfreie Schorlensortiment von Elbler um eine weitere fruchtig-frische Sorte neben dem schon bekannten Trinkapfel. Was den Geschmack und Genuss überzeugend macht, Elbler vezrichtet komplett auf Zuckerzusätze und Aromen.

morleschorle Trinkbeere

Neu ab Mai 2016 morleschorle Trinkbeere

Der Elbler-Chef Jan Ockert baut damit sein Angebot als Manufaktur, die für Qualität und Natürlichkeitkeit steht, weiter aus. Die bisherige Marktresonnanz ist gut und ein größeres Sortiment macht die Hamburger Marke attraktiver. Gerade in der Hamburger Start Up- und Kreativ-Szene finden sich bei Besprechungen neben unserer örtlichen Kult-Marke Fritz-Kola häufig auch Ebler Schorlen auf dem Konferenztisch.

morleschorle sonst nix

Dabei bleibt der Anspruch an Qualität und Herkunft der verwendeten Rohstoffe unverändert hoch: Nur natürliche und rein biologisch angebaute Rohstoffe von heimischen Höfen dürfen bei Elbler in die Flasche. Bei der morleschorle Trinkbeere bedeutet das konkret 42% Bio-Apfelsaft, 8% Bio-Johannisbeersaft und 50% natriumarmes Mineralwasser. Im Preis mit drin ist Charity. Denn 10% der Verkaufserlöse jeder Flasche spendet Elbler direkt an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.

Natürlich gibt es morleschorle nicht an jeder Hamburger Straßenecke. In ausgewählten Getränkemärkten, im Biofachhandel und in Gastronomie wird man sicher fündig. Die Herstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Obstmosterei direkt im Hamburger Alten Land.

Mehr Infos unter www.elbler.de oder unter www.facebook.com/FrischvomDeich

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial