Das Reep wird das neue Esszimmer von St. Pauli

Tessa Aust im neuen Reep Restaurant zeigt auf ein Raum-TattooGeschäftsführerin Tessa Aust neben dem 'Raumtatoo - Meerjungmann' der Tattoo-Künstlerin 'Frau Ines' im Restaurant Reep. © Schmidts Tivoli/Morris Mac Matzen/mmacm.com

Mit dem Reep eröffnet das Schmidt Theater am 10. Oktober ein neues Restaurant.

von Angelika Fischer
lm 1. Stock des Theatergebäudes am Spielbudenplatz eröffnen die Schmidt-Chefs Tessa Aust, Corny Littmann und Hannes Vater am Samstag, den 10. Oktober 2020, ihr neues Restaurant Reep mitten im Hamburger Corona-Herbst. Passend zur Lage an Hamburgs prominentester Meile ist nicht nur der Name, sondern auch das gastronomische Konzept: lm Reep gibt es Klassiker der Hamburger Küche und feine norddeutsche Hausmannskost. 

„Das Reep wird das Esszimmer für unser Theater, für St. Pauli und die ganze Stadt. Ein echtes Hamburg-Restaurant“,

sagt Schmidt-Gründer Corny  Littmann.

Ehrliche, bodenständige und perfekt zubereitete Leibgerichte aus besten regionalen Zutaten sollen im Reep auf  den Tisch kommen, egal, ob für Theatergäste, Kiez-Flaneure oder Hamburg-Besucher. Eigentlich war die Eröffnung schon im Frühjahr 2020 geplant.

„Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt endlich  mit dem ‚Reep‘ loslegen können – natürlich unter Einhaltung aller geltenden Auflagen“,

erläutert Tessa Aust. 
Hommage an die 1950er Jahre: Das neue Reep Restaurant im Schmidts Theater auf der Reeperbahn (c) Brinkhoff-Mögenburg / Schmidts Tivoli

Bodenständig – Norddeutsch und Blick auf die Reeperbahn

Neben der Abendkarte mit regionalen Lieblingsspeisen wie Labskaus, Birnen, Bohnen und Speck oder Hamburger Pannfisch gibt es saisonale Menüs und einen täglich wechselnden Mittagstisch – alles mit direktem Blick auf  Reeperbahn und Spielbudenplatz.

Der herzliche Service und ein charmanter Schnack gehören selbstredend auch mit dazu. Ob vegetarisch, Fisch oder Fleisch – beste Qualität und ein respektvoller Umgang mit Nahrungsmitteln sind im Restaurant Reep eine Herzensangelegenheit.

Hier wird mit frischen, vorwiegend saisonalen Waren von geprüften Lieferanten  aus der Region gekocht. So stammt etwa das Rindfleisch vom Bio-Galloway aus dem Hamburger Umland, und die Kartoffeln kommen aus dem Alten Land. 

Reep Restaurant Hamburg c) Brinkhoff-Mögenburg / Schmidts Tivoli

Mit kreativen, modern interpretierten  innenarchitektonischen Anleihen aus den 1950er Jahren bleibt das Reep-Interieur dem Retro-Stil des Theaters treu. 

Das Schmidt-Theater ist seit mehr als 30 Jahren, genauer gesagt, seit dem 8.8.1988, ein Garant für schillernde Kiez-Kultur. Eine Ära ging zu Ende, als das baufällige alte Gebäude 2004 abgerissen werden musste. Am 8.8.2005 feierte das „Schmidt“ dann große Wiedereröffnung. Außen heute ein rot-leuchtender, hochmoderner Bau, erstrahlt das Theater innen in altem Glanz und bietet bis heute beste Unterhaltung in einmalig nostalgischem Ambiente. Gastronomie und Theater gingen und gehen im Schmidt von Beginn an  Hand in Hand: Alle drei Schmidt-Bühnen – auch das „Schmidts Tivoli“ und das „Schmidtchen“ im Klubhaus St. Pauli – sind Verzehrtheater in schönster Tradition.

„Reep“ – Das Restaurant im Schmidt, Spielbudenplatzf 24-25,  20359 Hamburg. Mail: info@reep.de, Telefon o4o/31 77 88 84 

Print Friendly, PDF & Email