OktoberTischfest – die Wiesn in Hamburg starten

Ein Wiesn Fassbier wir in Hamburg angestochenFassanstich im Hofbräuwirtshaus Hamburg (C) HBW / Henning Angerer

Hofbräu Wirtshäuser veranstalten in der Hansestadt ihr zünftiges Oktoberfest und halten alle Corona-Hygiene-Auflagen ein. Sicherheit geht vor.

High Noon am Freitag, den 19. September, wenn die Sonne hoch am Himmel über Hamburg steht, heißt um 12 Uhr es „O´zapft is“ und der traditionelle Fassanstich wird mit der obligatorischen einer Runde Freibier im Hofbräu Wirtshaus gekrönt. Für zwei Wochen wird dann Oktoberfest im Norden gefeiert.

Hamburg hat es gut, denn in München fallen die legendären Wiesn aufgrund der aktuellen Lage aus. Bayrischen Wiesn-Nerds bleibt da nichts anderes übrig als auf die Mini-Ersatzwiesn auszuweichen.

Auf zum OktoberTISCHfest im Hofbräu Wirtshaus

„Aufgrund der Größe unserer Häuser können wir entspannt 450 Gäste bespaßen und bewirten. Das entspricht der Hälfe der sonstigen Kapazitäten. Wir konnten in den vergangenen Monaten unser Corona-Konzept immer weiter optimieren und schaffen nun ein gutes Zusammenspiel von Sicherheit und Atmosphäre. Nach den anstrengenden Wochen und Monaten kann nun bei uns in Tracht und Lederhose wieder ordentlich gefeiert werden.“

Geschäftsführer Dietmar Poszwa

In Hamburg sind die Sitten und Gebräuche nicht ganz so streng wie in Bayern. Daher gibt es am Freitag um 20 Uhr einen weiteren Fassanstich. Bis zum 4. Oktober ist dann weiter das OktoberTISCHfest angesagt. Denn, es gibt zwar zünftige Livemusik der Original Hofbräuhaus Showband und den typischen Sound des Oktoberfestes. Aber,statt getanzt wird nur herrlich geschunkelt und das an der Esplanade ebenso wie am Speersort. Beide Hamburger Hofbräu Wirtshäuser sorgen für typisch bayrische Festzeltstimmung im Herzen der Hansestadt, selbstverständlich bei fassfrischem traditionellem Hofbräu Oktoberfestbier.

Das Oktoberfest-Paket

Passend zum OktoberTISCHfest gibt es ein besonderes Oktoberfest-Paket für Gruppen. Für 50 Euro pro Person bekommt jeder eine krosse Haxe, zwei Maß Oktoberfestbier, einen Schnaps, einen Seppelhut und einen original Hofbräu Maßkrug. Ein weiterer Vorteil: Durch die vorherige Anmeldung wird langes Anstehen vermieden und es kann von der ersten Minute an gefeiert werden – an einem Tisch, mitten im Geschehen.

Wer es sich auch in der Woche bei Live-Musik gut gehen lassen möchte, den erwarten zum Wochenauftakt zwei Specials: montags eine krosse Riesenhaxe für € 15, dienstags Original Wiener Schnitzel ebenfalls zum Preis von 15 Euro.

Freitags bis samstags gilt obiges Gruppenangebot, wobei jeder Gast selbstverständlich auch ohne Paket-Buchung willkommen ist.

Ticketverkauf und Reservierungen (aufgrund der Nachfrage dringend empfohlen) erfolgen für das Hofbräu Wirtshaus am Speersort unter 040 278 800 60 bzw. reservierung@speersort-hofbraeu.de und für den Standort Esplanade unter 040 349 938 38 bzw. reservierung@hamburghofbraeu. de.

Mehr Infos unter: hofbraeu-wirtshaus.de
facebook.com/HBWHamburginstagram.com/hofbraeu.wirtshaus  

Print Friendly, PDF & Email