Restaurant Shanghai: Seit 40 Jahren in Fuhlsbüttel

Restaurantinhaber Chi Sing Wong vom Restaurant Shanghai in Fuhlsbüttel mit EhrenurkundeGastronom Chi Sing Wong mit der Ehrenurkunde des Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) zum 40-jährigen Jubiläum (c) Angelika Fischer

Schon in zweiter Generation betreibt die Familie Wong ihr populäres und beliebtes China-Restaurant im Norden Hamburgs.

von Angelika Fischer
Was wären wir ohne die vielen inhabergeführten Restaurants, die mit der Küche ihres Heimatlandes unsere Speisezettel erweitert haben. Wahrlich, es gibt wesentlich einfachere Branchen als die Gastronomie. Heute, unter Corona-Lockdownbedingungen, muss jedes Restaurant mehr als kämpfen.

Als familiengeführter gastronomischer Betrieb vier Jahrzehnte lang erfolgreich am Markt zu bestehen, ist eigentlich ein schöner Anlass, um im Kreise von Freunden, Geschäftspartnern und treuen Stammkunden gebührend zu feiern…

„Alles das musste nun leider wegen des Corona-Lockdowns ausfallen“, bedauert Gastronom Chi Sing Wong, der das gemütliche China-Restaurant „Shanghai“ am Kleekamp Nr. 1, direkt gegenüber vom U-Bahnhof Fuhlsbüttel, in nunmehr zweiter Generation zusammen mit seinem Bruder Ngau Lang Wong führt.

Im Alter von 14 Jahren ist Wong mit seiner Familie nach Deutschland gekommen, ging dann nach dem Schulabschluss in die Schweiz, wo er eine Lehre zum Hotelfachmann erfolgreich absolvierte. Danach kam er zurück nach Hamburg in den elterlichen Betrieb und ist seitdem, wie er sagt, hier im Restaurant „Shanghai“ mit Leib und Seele Gastgeber. „Mein Bruder hat zu Hause in China Koch gelernt, insofern ergänzen wir beide uns hervorragend.“

Ohne Stammgäste geht das nicht

Wie er weiter erläutert, halte man sich während des Lockdowns mit etwas verkürzten abendlichen Öffnungszeiten und telefonischen Vorbestellungen zum Selbstabholen ganz gut über Wasser.

„Zum Glück haben wir zahlreiche Stammgäste, die uns auch jetzt während des Lockdowns die Treue halten“, sagt er. „Und wir hoffen darauf, dass demnächst zumindest die Außengastronomie unter Einhaltung aller notwendigen Abstands- und Hygieneregeln wieder möglich sein wird. Ab dann können wir draußen vor dem Restaurant immerhin zwölf Tische aufstellen, für jeweils maximal eine vier- oder auch fünfköpfige Familie.“

Bis es soweit ist, läuft die Küche normal weiter, der Service beschränkt sich auf die pünktliche Übergabe der vorbestellten und gut verpackten Speisen…

„Normalerweise bieten wir auf unserer Speisekarte eine breite Auswahl mit rund einhundert warmen Gerichten von Rind, Schwein, Huhn, Ente, Garnelen oder Fisch sowie auch vegetarische Gerichte an“, erläutert Wong. „Jetzt haben wir die Auswahl etwas reduziert, aber unsere beliebten Klassiker wie zum Beispiel die im Kugelgrill geröstete Ente, entweder nach Canton-Art oder mit Ananas süß-sauer, das scharf gewürzte Rindfleisch nach Szechuan-Art, die Curry-Garnelen oder den gebratenen Rotbarsch mit Schwarzbohnen-Sauce gibt es selbstverständlich nach wie vor – jetzt während des Lockdowns alles gut und warm verpackt für den Transport nach Hause.“

Das Restaurant Shanghai bietet Take Away

Telefonische Außerhaus-Bestellungen werden unter der Nummer 040-596638 angenommen. Das preisgünstige Mittagsmenü ab 7,50 Euro inklusive Suppe gibt es montags bis freitags zwischen 11:30 und 15:00 Uhr.

Die reguläre Karte gilt montags bis samstags abends zwischen 17:30 und 20:30 Uhr, sonn- und feiertags von 12 bis 15.00 Uhr und von 17:30 bis 20:30 Uhr. Die Karte steht online auf der Homepage des Restaurants.

Restaurant Shanghai
Kleekamp 1 – 22339 Hamburg Fuhlsbüttel
shanghai-hamburg

Print Friendly, PDF & Email