Sonnenuntergang an der Elbe… und dazu der perfekte Wein

Wein bei Sonnenuntergang© istock.com/vuk8691

In 13 Regionen in Deutschland wird Wein angebaut, darunter Riesling, Silvaner und Müller-Thurgau. Die großen deutschen Weißweine gehören zu den elegantesten der Erde und ihre Lebensdauer erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte. Sie sind der perfekte Begleiter für einen romantischen Sonnenuntergang zu zweit oder bei einem Picknick mit Freunden am Ufer der Elbe.

Deutsche Weine: viel Säure, wenig Süße

Das mag zunächst seltsam klingen und so gar nicht munden wollen. Doch in den wärmeren Regionen Deutschlands – im Vergleich zum eher kalten und regnerischen Hamburg – tanken die Trauben Sonne und fühlen sich an den Flüssen Rhein, Mosel, Saale-Unstrut und Saar richtig wohl. Auch in Sachsen, in der Pfalz und in Franken werden köstliche Weine angebaut. Eine große Auswahl der dort produzierten Sorten finden Sie beispielsweise bei www.wineandwaters.de.

Die beliebtesten Rebsorten, die in Deutschland angebaut werden, sind Riesling, Grauburgunder und Silvaner. Doch auch Chardonnay und Sauvignon blanc, originär aus Frankreich stammend, haben ihren Weg in die deutschen Weinberge gefunden. Schwarzburgunder, Dornfelder oder Portugieser werden für die Herstellung von Rotwein verwendet.

Der Geschmack reicht von sehr trockenen bis hin zu süßen Sorten. Das lässt sich anhand der Etikettierung auf der Flasche erkennen: Kabinett ist ein trockener Wein, dann kommt Spätlese, Auslese, Beerenauslese, Trockenbeerenauslese und zuletzt der Eiswein. Dieser wird erst bei Temperaturen von -7°C geerntet. Dann enthalten die Trauben die höchste Konzentration an Zucker und kaum noch Wasser.

Welcher Wein Ihnen am besten mundet, ist individuell verschieden. Manche mögen eher trockene, manche eher liebliche Weine. Wenn der Wein zum Essen gereicht wird, entscheidet auch dieses über den passenden Traubensaft. Zu einfachen Vorspeisen eignet sich ein leichter Weißwein, zu gedünstetem Fisch passt am besten ein trockener, säurearmer Rotwein. Krustentiere, Langusten und Krebse lassen sich gut mit einem gehaltvollen Weißwein kombinieren. Zu dunklen Fleischsorten werden dagegen Rotweine gereicht. Bei Wild darf es schon ein kräftiger Rotwein aus der Ahr-Region sein.

Und wo kann man die schönsten Sonnenuntergänge an der Elbe erleben?

Da gibt es viele Möglichkeiten. Im Dockland kann man sich an den Kai setzen oder das Dach erklimmen. Auch der Strandweg in Blankenese bietet eine wunderschöne Aussicht auf den untergehenden Feuerball. Vom Hamburger Dom aus überblickt man nicht nur die ganze Stadt, sondern kann, mit Freund oder Freundin im Arm, den Ausblick gen Westen genießen. Oder man bucht eine Bootsfahrt über die Elbe, zu später Stunde, lauscht dem Rauschen der Wellen gegen den Bug und genießt die letzten wärmenden Strahlen der Sonne. Und in der Hand ein Gläschen besten deutschen Wein.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial