Traum-Quartett kocht den Timmendorfer Strand auf

Die Köche: 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival 2015Besternte öche beim Sackmann (Junior und Senior Jörg), Harald Wohlfahrt, Lutz Niemann, Cornelia Poletto (vl) Foto: ganz-hamburg.de

Festlicher Start des 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival mit filigranen Genussfreuden an der Ostsee und besternten Köchen

Der Timmendorfer Strand war am letzten Sonntagabend Norddeutschlands Genuss-Metropole beim Auftakt des 29. Schleswig-Holstein Gourmet Festival 2015 im Maritim Seehotel direkt an der Ostsee. Ganz aus dem Süden, dem Schwarzwald, kamen die beiden sympathischen Meisterköche Harald Wohlfahrt und Jörg Sackmann. Die beiden Baiersbronner zeigten ihre ganze Kunst im Land zwischen den Meeren.

Katoffel-Rouille-Ravioli mit Langustino

Harald Wohlfahrt: Triologie von nordischen Lachs auf Limonen Crème fraiche, Gurkenrelish Kaviar vom Fliegenfisch, Guacamole Foto: ganz-hamburg.de

fraîche

Während Harald Wohlfahrt, Deutschlands Nr. 1, mit einer frischen Trilogie von nordischem Lachs auf Limonen Crème fraîche, Gurkenrelish Kaviar vom Fliegenfisch und Guacamole die Geschmacksknospen der 206 Gäste auf vortreffliche Weise öffnete, hatte die Hamburgerin Cornelia Poletto, hier am Hamburger Hausstrand schon fast das ‚Heimrecht‘, und begeisterte die Gäste mit gut gewürzten und handgemachten Kartoffel-Rouille-Ravioli mit Langostino im Safransud.

Kartoffel-Rouille-Ravioli mit Langustino

handgemachten Kartoffel-Rouille-Ravioli mit Langostino im Safransudvon Cornelia Poletto Foto: ganz-hamburg.de

Bekanntlich verderben ja viele Köche angeblich den Brei. Nicht so in der Küche des Maritims. Hier sorgte der Lokalmatador Lutz Niemann und sein Team für optimale Bedingungen und Organisation. Küstenbewohner lassen sich eben nicht aus der Ruhe bringen. Würden sie sonst die alljährlichen Touristenmassen so unbeschadet überleben?

Kabeljau mit Apfel-Sellerie Duxelles

Lutz Nienmann: Kabeljau mit Apfel-Sellerie Duxelles und Sylter Auster in Champagner-Gelee Foto: ganz-hamburg.de

Auf dem Programm der Timmendorfer Mannschaft stand der delikate Menügang Kabeljau mit Apfel-Sellerie Duxelles und Sylter Auster in Champagner-Gelee. An Jörg Sackmann, der zur Unterstützung seinen Sohn Nico mitbrachte war es den Schlussakkord zu setzen. Er ist seinem Ruf als einer der experimentierfreudigsten Köche Deutschlands auch am Timmendorfer Strand gerecht geworden. Durch eine asiatische Kochtechnik, bei der das Fleisch nur von einer Seite gegart wird, brachte der 2-Sterne-Maître die Hochrippe Dry Aged vom Holsteiner Weiderind mit Schalotten-Ingwersauce, braisierten Chicorée und Wasabi-Pimento-Kartoffeln, super zart auf die Teller. Eine Punktlandung für über 200 Gäste, chapeau! Übrigens, Vater und Sohn Sackmann wurden beide von Harald Wohlfahrt ausgebildet!

Hochrippe Dry Aged vom Holsteiner Weiderind

Hochrippe Dry Aged vom Holsteiner Weiderind mit Schalotten-Ingwersauce, braisierten Chicorée und Wasabi-Pimento-Kartoffeln von Jörg Sackmann Foto: ganz-hamburg.de

 

Begleitet wurde das Essen von Weinen aus dem Schlumberger Sortiment, die Serviceleiter Ralf Brönner trefflich ausgewählt hatte. Den Akkord setzte der aufmerksame, sympathische Service an diesem Abend. Unter den Gästen hat ganz-hamburg.de gesehen: Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer, Landrat Reinhard Sager, DEHOGA SH Präsident Axel Strehl und Andrea Gastager, Geschäftsführerin der TASH.

Der Ausklang des Schleswig-Holstein Gourmet Festival

Im Anschluss genossen alle im Foyer die Dessertparty der Gastköche, die sich noch einmal mit raffinierten Süßspeisen ins Zeug legten und die vielen Fragen der Gäste aufmerksam bis nach Mitternacht beantworteten. An diesem Abend war der Himmel über dem Timmendorfer Strand etwas heller als sonst, strahlten doch insgesamt 6 Michelin-Sterne und die 66,5 Gault Millau Punkte, 32 Gusto Pfannen und 14,5 Feinschmecker-Punkte sprechen auch eine klare Sprache.

Neunundzwanzig Jahre Schleswig-Holstein Gourmet Festival ist einfach ein tolle Leistung und hat die Gastronomielandschaft Schleswig-Holsteins nachhaltig beeinflusst. Mittlerweile ist es auch ein wichtiger Mittler zwischen regionalen Erzeugern hochwertiger Lebensmittel und der gehobenen Gastronomie. Ohne Sponsoren wie Champagne Lanson, Original Selters, CHEFS CULINAR, Dirthmarscher Pilsener, essbare landschaften holstein, Schlumberger, HEIMBS Kaffee, Allegretto Espresso, Ziegler und Vaihinger wäre das 29. Schleswig-Holstein Gourmetfestival nicht möglich gewesen.

Zwei ganz attraktive Programmhighlights – wie im Falle der schon ausgebuchten ‚9.Tour de Gourmet Jeunesse‘ –   leben davon, dass Sponsor Audi mit einer kleinen Audi A 8 Flotte mit Chauffeurservice für Mobilität der Extraklasse zwischen den teilnehmenden Restaurants sorgt. Ganz neu und jetzt auch schon mehr als ein Geheimtipp ist die erste ‚Tour de Gourmet Solitaire‘ für Alleinreisende ab 40 Jahren. Wie mir der Veranstalter am Abend verriet, sind noch einige Plätze frei. Meine Herren aufgepasst, bis jetzt überwiegt das weibliche Geschlecht an diesem Abend und es heißt ja, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis befruchtet die Konversation beim Essen durchaus nachhaltig und außerordentlich.

Tour de Gourmet Solitaire, am 6. März 2016

Das neue Angebot des Schleswig-Holstein Gourmet Festival für Alleinreisende ab 40 Jahren. Preis 119 Euro inkl. 4-Gänge-Menü, korrespondierende Getränke und Audi Shuttleservice
Buchung sind ab sofort möglich beim jeweiligen Mitgliedshaus.
Preise, Infos und Termine unter www.gourmetfestival.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial