Was wäre der kleine Hunger ohne BiFi

BiFi TurkeyBiFi kommt auf den Vogel. Die neue BiFi Turkey Foto: Hersteller

Jetzt gibt es eine neue BiFi Sorte – mit BiFi Turkey kommt der Würstchen-Snack auf den Vogel

Sie hat ihre Wurzeln in Hamburg und ohne sie wären lange Autotouren, Schulpausen, Büro-Snacks, Wanderausflüge oder der kleine Hunger zwischendurch viel weniger schön. Tja, die Rede ist hier von  BiFi, dem Fleischsnack.

BiFi

Ordentlich BiFis im Arm Foto: Manfred H. Vogel

BiFi setzt auf die geflügelte Abwechslung

Jetzt vermelden die BiFis stolz eine neue Variante als echte Alternative auf dem Markt. Mit Pute pur kommt jetzt eine Salami aus reinem unverfälschten Geflügelfleisch auf den Markt. Und BiFi verspricht 100% Turkey, 100% lecker und natürlich. Unsere stets kritische Redaktion hat das natürlich getestet. Unser Redaktionsbote Rüdiger von Stein-Benders hat sich durchaus mannhaft für einen Selbstversuch zur Verfügung gestellt. „.. für ne Bifi bin ich einfach immer zu haben…“ meinte er lächelnd.

Der BiFi Test

Redaktionsbote Rüdiger Stein-Bendes testet die neue BiFi Turkey

Nach dem Verzehr von je zwei normalen Bifis und zwei Turkey BiFis kam Rüdiger Stein-Bendes zu einem glasklaren Urteil: .:„.. echt lecker und rund und intensiv im Geschmack. Sie hat sogar noch etwas mehr Biss als die normale BiFi. Also, das passt!“

BiFi ist eine deutsche Markenikone

Was wenige wissen, der herzhafte Fleischsnack wurde in den 1970er Jahren in Hamburg geboren. Die Mutter war der Unilever Konzern, der heute seine Deutschland Zentrale in der HafenCity hat und die Werbung, Namensfindung und Verpackung wurde von der Hamburger LINTAS Werbeagentur entwickelt. Die Idee traf den Zeitgeist der 1970er Jahre perfekt und eroberte schnell Kioske, Supermärkte, Tankstellen und Schulhöfe. BiFis war bei Handwerkern wie Büroangestellten schnell beliebt.

Die kleine handliche Salami ist einfach herzhaft lecker und macht Spaß. Immer nur Schokoriegel, ist ja beim kleinen Hunger wirklich keine Lösung. Von Anfang an wurden die kleinen leckeren Würstchen (stets 100% Fleisch und ohne künstliche Geschmacksverstärker) schon in Bayern in Ansbach  produziert. Auch die Rinder stammen überwiegend von Bauernhöfen aus der Region.

Natürlich wurde über die Jahre stets die Produktpalette ergänzt, doch die Ur-BiFi ist immer noch genauso gut wie im letzten Jahrtausend. Mittlerweile gibt es 18 BiFi-Varianten. Auch in Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Tschechien und Dänemark findet BiFi seine Fans. Das Fleisch für Bifi kommt zu 100% aus Deutschland.

Leider hat die Marke BiFi Hamburg verlassen und ist weiter westlich nach Amsterdam gezogen. Heute gehört die Marke zu JACK LINK’s Snacks, die weltweit Fleischsnacks in Deutschland, Brasilien, Neuseeland und den USA  herstellen. JACK LINK’S Snacks ist in seiner Kategorie die amerikanische Nr.1 und der am schnellsten wachsende Fleischsnackhersteller der Welt.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial