Wechsel am Herd des NIKKEI NINE im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

Song R. Lee ist neuer Chefkoch im Hamburger Restaurant Nikkei Nine: Song R. Lee ist neuer Chefkoch des Restaurants NIKKEI NINE im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Foto: Hotel / Melanie Weber

Der Fusion- und Open Mind Koch Song R. Lee ist neuer Chefkoch des angesagten Hamburger kulinarischen Hotspots.

von Angelika Fischer
Neu am Herd des japanisch-peruanischen Restaurants und angesagten gastronomischen Hotspots NIKKEI NINE im Fairmont Hotel Vier  Jahreszeiten ist Song R. Lee. Der 41-Jährige trat die Nachfolge von  Küchenchef Ben Dayag an, der seit Eröffnung des Fusion-Restaurants „Nikkei Nine“ in 2016 als „Erster Mann am Herd“ tätig war und den es nun zurück in seine US-Heimat zieht.

Den Wunsch, irgendwann einmal in Hamburg zu arbeiten, hegte der Spitzenkoch, wie er sagt, bereits seit 2017, als er während eines Hamburg-Besuchs im NIKKEI NINE den Geburtstag seiner Frau feierte und den damaligen Küchenchef Ben Dayag kennen lernte.

Das Nikkei Nine hat uns an diesem Abend begeistert – ein herausragendes Erlebnis, Kulinarik auf höchstem Niveau. Dass ich nun hier arbeiten darf, ist ein Geschenk und eine tolle Herausforderung.“

Song R. Lee.

Als Dayag ihn dann unlängst darauf ansprach, ob er sich vorstellen könne, sein Nachfolger zu werden, habe er nicht lange gezögert. Auch die Chemie mit Vier Jahreszeiten-Generaldirektor Ingo C. Peters habe auf Anhieb gestimmt, so Lee:

Gastronomie statt Maschinenbau

Der gebürtige Koreaner Song R. Lee kam im Alter von zehn Jahren mit seiner Mutter nach West-Berlin, lernte deutsch, machte Abitur und begann ein Studium im Fach Maschinenbau. Seine ersten Schritte in der Gastronomie machte er parallel mit einem Studentenjob als Spüler in einem kleinen italienischen Restaurant. Dort stieg er schon nach kurzer Zeit zum  Pizzabäcker auf, schaute den Köchen auf die Finger, war schließlich – „learning by doing“ – fit auf allen Positionen und wurde mit 21 Jahren zum Küchenchef befördert. Damit waren die Weichen für seine berufliche Laufbahn endgültig gestellt: Gastronomie statt Maschinenbau.

Doch Lee wollte weiter kommen und träumte von einer Position als Küchenchef in der Spitzenhotellerie. Dafür aber musste er sein Handwerk regulär von der Pike auf lernen. Also bewarb er sich um einen Ausbildungsplatz im Grand Hyatt Berlin.

Als Schützling von Küchendirektor Josef Eder und erlernte die Kunst der feinen asiatischen Küche im Gourmet-Restaurant „Vox“. Gemeinsam mit Eder machte er in  2010 ein Abstecher auf die MS Europa und wurde danach im Grand Hyatt zum Küchenchef befördert. 2014 entwickelte er das Fine-Dining-Konzept für das koreanische Restaurant „Dae  Mon“, das er selbst auch leitete.

In 2016 folgte ein Aufenthalt in Kopenhagen, wo damals das erste „Sticks ‚N Sushi“ eröffnet wurde. Mit diesem Konzept kehrte er zurück nach  Berlin, um dort das erste Restaurant dieser Marke auf deutschem Boden an den Start zu bringen.

NIKKEI NINE – die Öffungszeiten

  • Lunch
    Mo. – Sa. von 12:00 – 14:30 Uhr, Business Lunch von Montag bis Freitag
  • Dinner
    Do. – Sa. von 18.00 – 24.00 Uhr, So. – Mi. von 18.00 Uhr – 22.30 Uhr
  • Bar 
    Mo. – Mi: bis 01:00 Uhr, Do. – Sa. bis 02:00 Uhr, So. von 01:00 Uhr
  • Der Dresscode ist smart casual.

NIKKEI NINE
Neuer Jungfernstieg 9–14, 20354 Hamburg, Telefon: 040 3494 3399
nikkei.nine@fairmont.com

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial