Zum verknuspern gut – rund, lecker und heiß: Hamburgs Pizza Favoriten

Frische Pizza aus dem SteinofenPizza Pizza © ganz-hamburg.de

Von Pizza ist hier die Rede. Die ultimativen ganz-hamburg.de und Hamburger Google Maps* Favoriten.

Mit der legendären Martini Pizzeria gegenüber der Staatsoper, die von der Hamburger Gastronomie-Legende und -Grande Dame Alice von Skepsgardh 1954 gegründet wurde, fing alles an. Hamburg in den frühen 1950er Jahren: Schon einiges war da wieder aufgebaut, viele Trümmer gab es nicht mehr und das Wirtschaftswunder nahm langsam Fahrt auf. Das Sehnsuchtsland war Bella Italia und der Espresso kam nach Hamburg. Statt Kaffee im Kähnchen mit Spitzenhaube im Café wurde jetzt ein lässiger Espresso, wie in den Kinofilmen, mit Musikbox-Musikbegleitung getrunken.

Die Martini Pizzeria von der damals blutjungen Alice von Skepsgardh wurde schnell einer angesagten Treffpunkte der Hansestadt. Hier hat das Who is Who der italienischen Köche und Kellner, von denen sich später viele mit einem eigenen Betrieb selbständig gemacht haben, gekocht oder serviert. Nicht selten werden diese Betriebe bereits von Kindern und Enkelkindern weitergeführt.

Auf den Teig kommt es an

Eine gute Pizzeria erkennt man auf Teig, denn ein Sauerteig braucht neben einem guten Mehl und einer handwerklichen Verarbeitung viel Zeit. Der Teig muss in Ruhe reifen. Ob die Beläge nun klassisch oder ausgefallen sind, ist wie immer im Leben Geschmacksache. Italienischen Küche lebt vom Eigengeschmack und der Frische, also von hochwertigen Zutaten. Wer lieber auf dem Niveau ‘billich will ich’ oder ‘all you eat’ futtern mag soll das machen. Doch eine gute Pizza hat ihren Preis. Handarbeit in der Küche, ein leistungsfähiger Pizzaofen, bestes Mehl und Zutaten wollen einfach fair bezahlt sein. Hier kommen die Favoriten aus der Redaktion.

Vis-à-vis vom AEZ – das Bistro Pizzarello

Google Maps Bewertung:

Poppenbüttel ist eine Welt für sich, Parkplatzprobleme gibt es kaum, denn eine Garage oder ein Carport ist obligatorisch, wohnt man doch meistens im Einfamilienhaus mit Garten. Zum Einkaufen geht es natürlich ins AEZ. Auf der anderen Straßenseite vom AEZ hat sich Vito D’Amico mit seinem Bistro Pizzarello etabliert. In der Mittagspause kommen hauptsächlich ECE’ler aus der Hauptverwaltung und sonst viele ECE-Shopper, die sich die lockeren und knusprigen Pizza neben anderen italienischen Standards munden lassen.

Heegbarg 14, 22391 Hamburg Poppenbüttel

Die Pizzabäckerin in Eimsbüttel bäckt vor

Google Maps Bewertung:

Dank oder wegen Corona? Früher gab es bei Nicole Harms Frühstück. Mit Corona ging das alles nicht mehr und jetzt bäckt sie Pizzen. Alles mit der Hand und viel Liebe zum Detail. Das mögen die Gäste und kommen gern in ihren kleinen Laden. Über ihre leckeren vorgebackenen Pizzen freuen sich die Eimsbüttler und auch die Redaktion.

Eppendorfer Weg 127, 20259 Hamburg Eimsbüttel

Mehl in einer leckeren Form: Farina meets Mehl

Google Maps Bewertung:

Das Farina meets Mehl (Mehl trifft Mehl) in den Theaterhöfen orientiert sich am Neapel Way of Pizza. Neben den Klassikern stehen auch unkonventionelle Kreationen der Mafiatorte auf der Karte. Das alles wird stylish im Industrial Look ohne den so beliebten Kitsch aus Bella Italia serviert.

Gaußstraße 190, 22765 Hamburg Ottensen

Jill

Google Maps Bewertung:

Im Jill wird die neapolitanische Pizza, also hauchdünn, im stilechten Steinofen in einer Minute gebacken. Wir sind auf der Schanze, damit auch woke junge Hambuger*Innen so richtig froh werden, gibt es auch vegane und glutenfreie Pizzen zum verknuspern. Wer es lieber traditionell mag, der freut sich über die große Belagauswahl.

Bartelsstraße 12, 20357 Hamburg Schanzenviertel

Bunte Wände und interessantes auf dem Teller Luigi’s

Google Maps Bewertung:

Ja, man kann etwas anderes als Fisch und Meeresfrüchte im Portugiesenviertel essen. Das Luigi’s ist ein typischer Italiener: bunt, laut, zwanglos trubelig und mit dem lässigen herzlichen Service. Die Pizzen sind groß, lecker und glänzen mit ausgefallen Belägen. Wer zu den üblichen Gastrostoßzeiten kommt, der sollte nach Möglichkeit besser reservieren oder an der Bar warten. Wer gegen ziemlich farbig bemalte Wände allergisch ist, der sollte seine Sonnenbrille aufsetzen oder zum Lachen in den Keller gehen. Zur Strafe darf er da eine TK-Pizza ganz allein mampfen…

Ditmar-Koel-Straße 21, 20459 Hamburg Portugiesenviertel

Erotischer Zahfhahn
Schräges Interior im Omnipollos © ganz-hamburg.de

Swedish Dicks welcome: Craft Beer und Pizza Omnipollos Hamburg

Google Maps Bewertung:

Schwedisches Craft Beer und Pizza: Da treffen sich zwei Genusswelten aufs erfreulichste. Den Neo-Ibzia Style muss man mögen. Wir sind der Auffassung, dass wir hier Ingmar und Axel aus Swedish Dicks durchaus treffen könnten, was den Verfasser noch mehr zu einem Besuch animiert. Es muss ja nicht überall so aussehen wie bei IKEA. Nur was ist besser? Das Craft Beer oder die Pizza? Wir raten zu beidem im Omnipollos, sozusagen zum Double Fun.

Kampstraße 36, 20357 Hamburg Schanzenviertel

Bei der Pizza Bande geht es hip zu

Google Maps Bewertung:

China raus – Italien rein war das Motto. Vor ein paar Jahren war hier noch Deutschlands ältestes China-Restaurant. Jetzt tummeln sich hier Hipster, Hamburg Touristen und Clubgänger in der Pizza Bande. Sie alle lassen sich die dünnen krossen Spezialpizzen mit außergewöhnlichen Belägen wie Kichererbsten, Curry, Ziegenkäse oder Kürbis schmecken. Damit die woken Gäst*Innen auch was futtern können, gibt es vegane Pizza-Varianten. Täglich gibt es fünf wechselnden Spezialpizzen. Wer möchte kann frei aus den verschiedenen Belägen wählen und sich so ihre eigene Pizza zusammenstellen.

Lincolnstraße 10, 20359 Hamburg St. Pauli

Das offizielle Pizza Electric Eröffnungsfoto
Fusion Pizza bei Pizza Electric in der Renzelstraße 16, Alexander Trouttier (l) © Norbert Schmidt

Fusion Pizza Pizza Electric

Google Maps Bewertung:

Hochspannung in der Renzelstraße, hier werden die neapolitanische und römische Pizza gekreuzt und eine wunderbare Geschmackswelt entsteht.

Die Fusion Pizza von Pizza Electric kreuzt die beste der zweier Pizza-Welten und führt die römische mit der neapolitanischen Pizza zusammen. Das mundet ausgesprochen gut und hat ein gewisses Suchtpotential. Der Gründer Alexander Trouttier hat die Kunst des italienische Pizzabackens mit mit deutscher Detailversessenheit kombiniert. Seine zeitgenössischen Pizza-Variationen siedelt er gern jenseits von Salami & Co. an. An Veganer wird auch gedacht. Im Restaurant selbst erwartet den Gast ein Rücksturz in das London oder Liverpool der 1980er Jahre und nix ist mit Bella Italia. Toll sind die wiederverwandbaren stylischen Alu-Schachteln, die die kaum zu recyclen Pizzakartons ersetzen.

Rentzelstraße 16, 20146 Hamburg

Das Refugium oder Pizza nach oder vor dem Boldern

Das Refugium in der Kletterhalle Nordwand ist der Gegenbeweis zur Aussage, dass tendenziell das Essen in Sportlocations eher belanglos ist. Die knusprig, knackig dünnen Pizzen munden verdammt gut, wenn man den Kletterern zuschaut. Was will mehr? Bouldern natürlich!

Am Inselpark 20, 21109 Hamburg Wilhelmsburg

Pizza im Silo an der Süderelbe: Silo 16

Google Maps Bewertung:

Eine höhere Decke in einem Restaurant in Hamburg zu finden wird schwierig. Doch kein Mensch kehrt hier ein, weil die Decke so hoch ist. Spitzenkoch Renzo Ferrari punkte mit italienischen Klassikern und Pizzen aus dem traditionellen italienischen Steinbackofen. Bester Hafenblick und hohe Kulinarik ergänzen sich hier auf schmackhafteste.

Schellerdamm 16, 21079 Hamburg Harburg

Bald sind alle guten Dinge drei: Spaccoforna pizza e pane

Google Maps Bewertung:

Ob täglich frisch gebackenes Sauerteigbrot, Pizza oder italienische Feinkost. Die Pizzen sind reich belegt und haben ein schönen großen Rand, so wie man es im Heimatland der Pizza mag.

Erdkampsweg 6, 22335 Hamburg Fuhlsbüttel und Börsenbrücke 4 in der City. Im Januar 2022 soll im Poelchaukamp 25 die dritte Hamburger Dependance eröffnen.

Eine offene Frage, geht Lotto King Karl ins Spezzagrano in Barmbek?

Google Maps Bewertung:

Rund um die Fuhle wird es trendy. Dabei kommen die Impulse nicht nur vom neuen Pergolenviertel an der City Nord, dem Stadtpark Quartier auf dem Gelände des alten Güterbahnhofes oder durch den David Lloyd Meridan ist. Barmbek zieht immer mehr mit dem feineren Winterhude gleich. Leider gehen dabei allerdings genau die Mieten hoch. Die passenden leckeren Pizzen und italienische Feinkost gibt es im Spezzagrano. Ob Lotto King Karl schon da war? Wir wissen es nicht.

Fuhlsbüttler Straße 300, 22307 Hamburg Barmbek

Zweimal in Hamburg: die Teigfabrik mag es etwas schriller

Google Maps Bewertung:

Ob es Schanzenfeeling in der Jarrestadt braucht, darüber kann man kräftig streiten. Aber irgendwie mögen die Winterhuder Gäste eher laute Musik im Akkord mit schrillen Farben und einer ebensolchen Möblierung. Nun, man sollte nicht von der Form auf den Inhalt, sprich die Pizzen, schließen. Die sind nämlich gut & lecker. Zuerst wird die Basis-Pizza geordert, dann kommen verschiedene teure Beläge dazu. Natürlich haben die Inhaber Malte und Timo ein Herz für woke Winterhuder*innen und es gibt Veggie-Varianten. Der Käse, früher hieß er Analogkäse, ist dann rein pflanzlich.

Bahrenfelder Str. 53, 22765 Hamburg und Jarrestraße 27, 22303 Hamburg

Das Pizzawohnzimmer Poppenbüttels: Trattoria Brunello

Google Maps Bewertung:

Seit gut 20 Jahren sorgt die Trattoria Brunello am Poppenbüttler S-Bahnhof für üppig belegten Pizzen mit knusprigen Rand und, das ist auch ein Qualitätskriterium, der teig ist innen nicht matschig. Die mediterrane Herzlichkeit und Lebensfreude steht nicht auf der Karte, die wird gelebt.

Stormarnplatz 8, 22393 Hamburg Poppenbüttel

Die Bewertungen von Google Maps sind auf dem Stand von Januar 2022. Alle Angaben ohne Gewähr. Die Einschätzungen der Redaktion sind rein subjektiv.

Print Friendly, PDF & Email