Sonne, Strand, Hamburg – die schönste Strände und echte Geheimtipps

Très chic – der Elbstrand von Blankenese

Es war schon immer etwas teurer eine besonderen Geschmack zu haben und Blankenese ist eine Welt für sich. Eigentlich baden die Blankeneser ja nicht in der Elbe, warum auch? Viele haben ein Weekend auf Sylt oder an der Lübecker Buch. Vielleicht ist deshalb der Strand eher selten zu voll. Ansonsten, hier wird schon mehr Wert auf Stil und Style gelegt.

Die Kajüte SB 12 oder etwas weiter zum Anleger Op’n Bulln sind beliebte Snack-Stützpunkte.

  • Gut für: Der Der Blankeneser Elbstrand ist place to go für Sehleute, In- und Out-People, Bewohner der Elbvororte und Airbuswerk-Spotter aller Art.
  • Bademöglichkeiten: Ja, aber Achtung: Die Elbe strömt hier kräftig und es gibt Boots- und Schiffsverkehr, Eintritt ist frei alle.
    Das gibt es noch: 
    Zwei Schiffswracks sorgen für morbid-maritime Atmosphäre
  • Anfahrt: 
    Kenner kommen mit dem Fahrrad, S-Bahnstation ist Blankenese – dann mit der 48er Bus oder mit Fähre von den Landungsbrücken. Wer unbedingt mit dem Auto kommen will, viel Spaß bei der Parkplatzsuche. Strandweg 99, 22587 Hamburg Blankenes e