So unterscheiden sich die Haartransplantations-Kosten in Deutschland und in der Türkei

Männerkopf mit HaarausfallHaarausfall Foto: pixabay.com / Kalhh

Vor allem in den späten Lebensjahren haben Menschen oftmals verstärkt mit lichtem Haar bzw. Haarausfall zu kämpfen. Haartransplantation ist hier die Lösung.

Viele Menschen haken dieses Phänomen ohne jegliche Bedenken einfach ab und kategorisieren es als normales Geschehnis ein, welches im fortgeschrittenen Alter halt so vorkommen mag. Für viele ist die Situation jedoch nicht so leicht. Auch in früheren Lebensjahren kann es bereits durchaus zum Haarverlust kommen. Oftmals ist die Schuld hier einem stressigen Lebensstil und auch genetischen Gegebenheiten zuzuschreiben. Vor allem die psychische Belastung ist ein ständiger Begleiter im tagtäglichen Leben, sodass das Thema Haarausfall ungewollt einen riesigen Stellenwert im Tagesablauf einnimmt. Zur Überbrückung des Problems greifen viele Betroffene meist zu Mitteln, die ein unbefriedigendes Resultat erzeugen. Angefangen beim Teil-Toupet bis hin zu Kaschierungsmaßnahmen ist nahezu alles dabei. Um das psychische Leiden zu lindern werden solche mittelmäßigen Prozedere sogar dankend in Kauf genommen.

Haartransplantations-Kosten variieren

Um jedoch eine wirkliche Besserung zu erzielen, führt für diese Betroffenen meist kein Weg an eine mittlere bis hohe Investition vorbei. Haartransplantationen stellen für viele eine langersehnte und hoffnungsvolle Antwort auf den jahrelangen Hilfeschrei dar. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und das kann man sogar wortwörtlich verbuchen. Vor allem bei den Haartransplantations-Kosten gibt es jedoch gravierende Unterschiede zwischen den im Ausland angebotenen Optionen und den Deutschen. Speziell die Türkei hat sich über die letzten Jahrzehnte hinweg als Wunschziel vieler Betroffener herausgestellt.

Günstige Preise und eine schnelle Erreichbarkeit (häufige preiswerte Flüge ab Airport Hamburg) sind für viele meist zu verlockend, um wiederstehen zu können. Doch worin genau liegen die Unterschiede in den Angeboten beider Länder? Ist bei einem so immensen Preisunterschied im Ausland überhaupt mit guten Ergebnissen zu rechnen?

Haartransplantations-Kosten in der Türkei

Ein Eingriff in der Türkei fällt unter die Kategorie „minimalchirurgisch“ und geht dementsprechend unkompliziert vonstatten. Ungefähr 5-9 Stunden nimmt die Haartransplantation vor Ort ein, dabei erfolgt an der zu behandelnden Stelle eine lokale Betäubung.

Der Patient ist während des Eingriffes somit die ganze Zeit bei vollem Bewusstsein und kann beispielsweise problemlos während der Operation Musik hören und sich erstklassig ablenken.

Wie genau so ein Tag vor Ort aussieht, kann man detailgetreu und authentisch im Haarverpflanzung Erfahrungsbericht nachlesen. Oftmals werden die Reisen in die Türkei mit einem Gesamtpaket geschnürt, sodass die eigentliche Operation nur einen Bruchteil des Leistungsumfanges repräsentiert.

Vor- und Nachuntersuchung, Transfer und Unterkunft werden in der Regel direkt mitgebucht, sodass man sich vor Ort um nichts mehr Gedanken machen muss. Das Beste kommt jedoch zum Schluss und genau aus diesem Grund entscheiden sich viele für die zwei- bis dreistündige Reise in die Türkei – zwischen 1500€ und 2500€ werden in etwa für das neue Prachthaar fällig.

Ein Klacks, wenn man auf die Preise in Deutschland blickt. Doch warum genau entscheiden sich dann so viele Personen weiterhin für einen Eingriff in Deutschland?

Mann mit Haaren fährt sich durchs Haar
Volles Haar Photo by Ant Miner on Unsplash

Haartransplantations-Kosten in Deutschland

Für viele Betroffene ist eine ausgiebige und qualitativ hochwertige Kommunikation besonders wichtig. Auch wenn im Ausland teilweise Dolmetscher zur Verfügung gestellt werden, so ist dennoch ein großer Vertrauensunterschied in der Qualität verspürbar. 

Detaillierte Vorgespräche bilden für diese Personen die Grundlage, auch psychisch eine gute Vorbereitung auf die Operation zu erhalten. Man möchte mit keinerlei offenen Fragen Richtung Operationssaal voranschreiten. Man will sich voll und ganz auf die Erfahrung und das Know-How der Ärzte verlassen können. Hinzu kommt für viele die Tatsache, dass die Reisestrapazen nach einer solchen Behandlung berücksichtigt werden müssen und sich dies nach einer Haarverpflanzung in Deutschland eindeutig angenehmer bewerkstelligen lässt. Man kann nach vollendeter Haartransplantation mit vergleichsweise geringem Aufwand nach Hause fahren und sich in gewohnter Atmosphäre von allem erholen.

Die Haartransplantations-Kosten in Deutschland liegen meist in einem Bereich zwischen 2000€ und 10.000€. Vor allem die strengen Hygienebestimmungen bei uns fallen bei der Preisgestaltung stark ins Gewicht, hinzu kommen die vergleichsweise höheren Mitarbeiterkosten, die logischerweise ebenfalls bei solchen Behandlungskosten aufgeschlagen werden müssen.

Auch der Betrieb einer Klinik ist deutlich teurer als es meist im Ausland der Fall ist. Strom, Heizung und Co. sind auch dafür zuständig, dass man in Deutschland mit den extrem günstigen Haartransplantations-Kosten der Türkei nicht mithalten kann.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial