Hier wird gedatet: die Top 10 Dating-Apps in Deutschland

zwei Smartphones mit LiebesherzBild von amrothman auf Pixabay

Dating Apps sind die digitalen Liebeshelferlein: Ob es gilt einen Partner fürs Herz zu finden, einen Seitensprung einzufädeln oder einen gleichgesinnten für Casual Sex zu finden. Hier geht es um Begegnungen der vierten erotischen Art.

Mache wir uns nichts vor der Valentinstag ist für Männer zumeist der gefährlichste Tag im Jahr. Wer in Partnerschaft immer einer Frau lebt, ein Tag voller Tücken und Fallstricke. Der GAU ist natürlich den Valentinstag zu vergessen, das ist in etwa so schlimm, wie ihren Geburtstag oder den Kennenlerntag zu übersehen. Dann heißt es bei der Wahl des Geschenkes verdammt aufzupassen, denn es muss ja ‚passend‘ sein, genauso muss man sich über das Geschenk von ihr richtig freuen, auch wenn man damit nichts anfangen kann. Ein passendes Valentinstag-Geschenk findet man hier.

Trotzdem, jede Menge Singles wollen das nicht bleiben und ein Paar werden. Damit sie dann im nächsten Jahre Valentingstags-Stress haben.

Die Dating-Apps im Web blühen und gedeihen, wobei die Übergänge zwischen Liebe, Beziehung oder Casual Sex sind fließend. So daten Sie Online richtig.

Auswertung und Grafik: vergleich.org

Auf jeden Fall sind das hier die Dating-Apps mit den meisten Google-Suchanfragen.

Parship rules the Waves

Alle elf Minuten soll sich ein Single über Parship verlieben, behauptet die Werbung. Nur, wie viele Parship-Paare sind statisch gesehen entlieben und trennen, darüber schweigt das Hamburger Dating Portal vornhem

Wer auf Parship unterwegs ist, sucht überwiegend eine feste Beziehung. Das Männer-Frauen-Verhältnis soll relativ ausgewogen sein. Die Seite richtig sich an Hetrosexuelle. Homosexuelle können hier auch ihr Suchprofil hinterlegen. Wobei gerade Schwule ihre Spezialseiten haben.

Auf Platz 2 Finya.de

Individuelle Vorschläge mit besonders vielen Suchkriterien bietet Finya.de. Die Seite finanziert sich über Werbung und die Benutzung ist kostenlos. Dabei lauern auch keine Abofallen. Kein Wunder das die Seite sehr beliebt ist. Die Seite sitzt wie Parship und ElitePartner in Hamburg.

Die Bronzemedaille holt sich Tinder

Casual Sex und unverbindliche Dates sind die Spezialität von Tinder. Viel Raum wird der sexuelle Orientierung von hetro, schwul, bi, pan-, demisexuell bis undecided gegeben. Selbst asexuelle finden ein Häkchen bei Tinder. Allerdings, Tinder ist großer Mist, wenn die Geschlechtsidentität Mikrowelle eine Waschmaschine für geplante erotische Begegnungen der vierten Art sucht.

Auffällig ist, dass Schwule wohl ein besonders hohes Datingbedürfnis haben. Die Datingplatformen PlanetRomeo und Gay.de schaffen es unter die Top10. Eine Dating-Plattform, die sich auf Frauenliebe spezialisiert hat, rankt nicht unter den Top10.