Hamburg – ganz speziell

Frau in einem roten Spitzen BHSehr speziell Bild von Khusen Rustamov auf Pixabay

Hamburg hat viele, auch ungewöhnliche und sehr spezielle Gesichter. Lust und Leidenschaft werden diskret in der Hansestadt gelebt.

Die Sehenswürdigkeiten Hamburgs locken Jahr für Jahr Millionen Touristen und Besucher an und sorgen für einen kontinuierlichen Zustrom von Gästen. Dennoch wird die Stadt von vielen Besuchern erst einmal mit dem Kiez auf St. Pauli assoziiert. Kein Wunder, denn St. Pauli ist immer noch ein einmaliges sehr freizügiges Vergnügungsgebiet, auch wenn die Zeit der Seemannskneipen und der entsprechenden Etablissements lange vorbei ist. Lust und Leidenschaft der speziellen Art sind hier immer noch zuhause.

Hamburg zwischen Sex und Konsum

Neben den vielen Bars, Clubs und weiteren Angeboten rund um die sündigste Meile der Welt finden sich in diesem Bereich auch eine ganze Reihe von Erotik- und Sexshops, welche versuchen den Touristen in passender Stimmung das Geld aus der Tasche zu ziehen. Betrachtet man die Qualität dieser Läden fällt schnell auf, dass der Besucher vor allem mit Masse und nicht unbedingt mit Qualität bezaubert werden soll. 

Hier können sich Männer und Frauen mit passendem Sexspielzeug eindecken, wenn die Eindrücke des Abends noch frisch sind und die Lust die Kontrolle über die Brieftasche übernimmt. Wer jedoch auf Qualität setzt und hochwertiges und vor allem auch langlebiges Sexspielzeug sucht, ist in dieser Ecke in der Regel vollkommen falsch.

Erotische Skizze einer Frau
Foxy Lady Bild von Анна Куликова auf Pixabay

Hier trifft sich die Hamburger BDSM-Szene

  • Das auch überregional bekannte Catonium in Stellingen
  • Das Touch in der Erichstraße 16, St. Pauli
  • Das Verlies (ehemals Club de Sade) heute ein Erotik Museum und mietbare Location
  • Die Respekt Partyreihe in der Prinzenenbar in der Kastanienallee 20, St. Pauli

Auch viele Hamburger Swingerclubs haben einen BDSM-Bereich und spezielle Zimmer. Natürlich sind diese Locations alle diskret und verschwiegen.

Sexspielzeug und Sexmöbel – auch der Kiez kauft online

Es ist nicht verwunderlich, dass die meisten Privatpersonen ihre Sexspielzeuge vornehmlich online erwerben. Denn dies geht diskret, einfach und schnell und erspart den Besuch in so manchem Sexshop. Das gilt jedoch nicht nur für Privatpersonen. Denn auch Bordelle, Themen-Bars und Domina-Studios kaufen vermehrt online bei bestimmten Händlern, weil die Qualität der eigenen Waren auch für den Besucher und Gast immer wichtiger werden. 

So ist es nicht verwunderlich, dass in so manchem Etablissement auf dem Kiez unter anderem hochwertige BDSM-Möbel zu finden sind, welche sich in Qualität und Aufmachung deutlich von den billigen Varianten früherer Jahre unterscheiden. Ein Umstand, den unter anderem auch die Besucher und Kunden der Etablissements zu schätzen wissen. Schließlich geben die Besucher in diesen Häusern oftmals viel Geld aus und erwarten eine entsprechende Gegenleistung. 

Durch eine hochwertige und entsprechend moderne Ausstattung lässt sich somit eine deutliche Werbewirkung erzielen. Hier hat sich dementsprechend in den letzten Jahren einiges geändert. Wer den Kiez heute besucht wird ihn nicht mehr mit seinen alten Erfahrungen vergleichen können.

Frau mit roten Lackstiefeln
Lackstiefel Bild von Herz_Koenigin auf Pixabay

Made in Germany liegt bei den Sexspielzeugen enorm im Trend

Während lange Zeit der Markt für Sexspielzeuge vor allem von chinesischen Anbietern kontrolliert wurde, hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden. Zum einen aufgrund der häufig schlechten Verarbeitung der Spielzeuge, aber auch aufgrund der oftmals ungesunden Materialien haben die Nutzer und Kunden nach Alternativen gesucht. 

Diese Alternativen produzieren in Deutschland und setzen vor allem auf höchste Qualität und eine hohe Funktionalität. Anbieter wie Steeltoyz haben sich zunächst einmal eine Nische gesucht und sind in dieser gewachsen, bedienen mittlerweile aber den gesamten Markt an Sexspielzeugen und sind somit die Anlaufstelle für die unterschiedlichsten Wünsche und Bedürfnisse geworden. 

Vor allem die durchaus breitgefächerte Kundschaft im Bereich BDSM verlässt sich immer stärker auf die hochwertigen Sexspielzeuge und Sexmöbel aus Deutschland, welche nicht nur einen hohen Produktionsstandard erreichen, sondern auch hinsichtlich der Sicherheit den höchsten Ansprüchen genügen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial