Studie offenbart: In Hamburg leben die untreuesten Deutschen

Bild: © Thomas Northcut/Photodisc/ThinkstockBild: © Thomas Northcut/Photodisc/Thinkstock

Ein Dating-Portal fand in einer Umfrage heraus, dass es in einigen Bundesländern Deutschlands häufiger zum Seitensprung kommt als in anderen. Die Spitzenposition nimmt dabei ausgerechnet Hamburg ein.

Fast jeder Dritte war schon einmal untreu

Insgesamt 9.500 Männer und Frauen wurden von einem Dating-Portal gefragt, ob sie in einer Partnerschaft bereits mindestens einmal untreu gewesen sind. Während in Sachsen-Anhalt lediglich 15,8 Prozent der Befragten bejahten, waren es in Berlin bereits 28 Prozent der Teilnehmer, die schon mindestens einmal fremdgegangen sind. Noch untreuer ist man nur in Hamburg: Mit 29,2 Prozent ist es hier fast jeder Dritte, der es mit der Treue nicht immer ganz genau nimmt.

Überhaupt sind die Großstädter wesentlich untreuer als Menschen aus kleineren Städten. Unter den Großstädtern gaben 30,3 Prozent der Männer und 23,5 Prozent der Frauen einen Seitensprung zu, in Kleinstädten gingen hingegen „nur“ 20,2 Prozent der Männer und 16,8 Prozent der Frauen fremd. Betrachtet man diese Zahlen, so ist es kein Wunder, dass Detekteien wie zum Beispiel die APEX Detektive GmbH hauptsächlich in Großstädten eigene Zweigstellen eröffnen. Schließlich haben in einer Beziehung lebende Menschen dort offensichtlich allen Grund dazu, in Verdachtsmomenten ihre vermutlich untreuen Partner zum Beispiel in den Hamburger Bars und Clubs von Profis beschatten zu lassen.

Männer und Frauen gehen aus unterschiedlichen Gründen fremd

Die Motive der Fremdgänger/innen unterscheiden sich dabei stark voneinander. Tatsächlich bestätigen sich hier wieder einmal alte Klischees. So gaben die Männer folgende Gründe für ihr Fremdgehen an:

  • 50 Prozent fühlten sich sexuell von einer anderen Frau angezogen.
  • 40 Prozent reizte schlichtweg das Neue.
  • 36 Prozent packten spontan eine Gelegenheit beim Schopf.

Bei den Frauen zeichnet sich ein anderes Bild ab:

  • 47 Prozent waren in ihrer Partnerschaft unglücklich.
  • 28 Prozent haben sich anderweitig verliebt.
  • 28 Prozent klagten über zu wenig Aufmerksamkeit von ihrem Partner.

Kombiniert man die Ergebnisse mit einer anderen Studie, so müssten sich theoretisch Personen mit Partnern südländischer Herkunft die größten Sorgen machen…

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial