Detox-Wochenende: Körper entgiften, Energie gewinnen

Zitronenwasser im AbfüllkrugPhoto by Mariah Hewines on Unsplash

Schlechte Ökologie, ungesunde Ernährung und schlechte Gewohnheiten führen früher oder später zu einer Anhäufung von Giftstoffen im Körper. Der Körper kann sie nicht aus eigener Kraft abbauen, so dass er sich immer schlechter fühlt. Die Folgen dieser unangenehmen Symptome sind ohne professionelle Hilfe nur schwer zu bewältigen. Deshalb gibt es ein spezielles Programm, das aus einer Reihe von Verfahren zur Reinigung des Körpers besteht. Man kann sein Haus nicht dekorieren, ohne es zu putzen. Wenn Sie also abnehmen, entgiften und Ihren Körper entschlacken wollen, kommen Sie an einer Entgiftung nicht vorbei.

Die Entgiftung des Körpers ist einer der am meisten unterschätzten Aspekte einer gesunden Lebensweise. Wenn Sie sich entschließen, Ihre Ernährung umzustellen, Ihr emotionales und körperliches Wohlbefinden wieder in den Griff zu bekommen und mehr auf Bewegung zu achten, ist es wichtig, an die Giftstoffe und Toxine zu denken, die sich zuvor angesammelt haben. Die Reinigung des Körpers ist also ein ebenso wichtiger Aspekt für Gesundheit und Schönheit wie die richtige Ernährung und das Training im Fitnessstudio.

Detox-Angebote

Heute bieten spezialisierte Kliniken zahlreiche Entgiftungsprogramme und sogar Entgiftungsaufenthalte auf exotischen Inseln an. Aber Sie müssen nicht für teure Reisen und Prozeduren bezahlen, um gesund zu werden. Sie können es zu Hause in nur ein paar Tagen machen. Die Hauptsache ist, dass Sie den Prozess intelligent angehen und solche Websites wie https://familyfoodandtravel.com/de/detox/nuubu-pflaster/ nicht außer Acht lassen.

Was ist ein Entgiftungsprogramm? Es handelt sich um ein Programm, das darauf abzielt, Ihren Körper mit Hilfe eines speziellen Ernährungssystems von Giftstoffen zu befreien. Es gibt Optionen für einen Entgiftungstag mit Säften, ein Entgiftungsfrühstück und eine Entgiftungswoche mit einem kalibrierten Menü. Wie auch immer Sie sich entscheiden, es wird eine große Unterstützung für Ihren Körper sein und Ihnen helfen, lange jung und gesund zu bleiben.

Aber die Sache hat einen Haken: Entgiftung ist für den Körper anstrengend. Deshalb möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie sich auf die Reinigung vorbereiten und sie erfolgreich durchführen können, ohne Ihrer Gesundheit zu schaden.

Wählen Sie den optimalen Zeitpunkt für die Entgiftung. Entscheiden Sie sich für die ruhigsten Tage, ohne Anstrengung, mit Ruhe und Schlaf für mindestens 7-8 Stunden pro Tag.

Die Ernährungsgewohnheiten prüfen und verändern

Stellen Sie Ihre Ernährung um. Der größte Teil der Giftstoffe stammt aus alltäglichen Lebensmitteln: Fast Food, Lebensmittel mit einem Übermaß an tierischem Eiweiß, Halbfertigprodukte, Konserven usw. Solche Lebensmittel sollten vollständig vermieden werden. Die Ernährung sollte leicht sein: Brauner Reis, Bulgur und Quinoa sind hervorragende Alternativen zu herkömmlichen Getreidesorten, und Vollkornbrot ist viel besser als das übliche Weißbrot. Auch gekochtes oder gedünstetes Gemüse ist zu bevorzugen.

Streben Sie nicht nach einem Rekord! Die Dauer der Entgiftung kann variieren. Es hängt alles von Ihren Fähigkeiten, Ihrer Willenskraft und natürlich von der richtigen Herangehensweise ab. In diesem Fall ist sogar ein 3-tägiger Kurs effektiv.

Ein Frau schenkt Tee aus einer Kanne in einen Becher ein
Photo by Louis Hansel on Unsplash

Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag. Sie können sowohl Wasser als auch Getränke trinken: Gewürztee, Smoothies, Detox-Cocktails, Säfte usw. Intensivieren Sie den Entgiftungseffekt. An den Reinigungstagen sind Sauna, Massagen, Masken, Peelings und Bewegung empfehlenswert.

Eine Entgiftung ist auch für völlig gesunde Menschen sinnvoll. Es kann sein, dass der Körper seinen Zustand bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht signalisiert. Es gibt jedoch einige eindeutige Anzeichen dafür, dass sich Giftstoffe in Ihrem Körper angesammelt haben und Sie diese loswerden müssen.

Deutliche Anzeichen:

  • Kopfschmerzen;
  • Schwäche und Müdigkeit;
  • Chronische Müdigkeit;
  • Verminderte Arbeits- und Lernfähigkeit;
  • Apathie, Stimmungsschwankungen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Übergewicht;
  • Plötzliche und schwere Geruchsunverträglichkeit;
  • Allergien, die im Erwachsenenalter aufgetreten sind;
  • Verringertes Immunsystem;
  • Angstzustände, verminderte Stressresistenz;
  • Hautkrankheiten: Akne oder Dermatitis;
  • Veränderungen des Teints, verminderte Haarqualität.

Den Fleischkonsum reduzieren

Die häufigste Art der Aufnahme von Giftstoffen ist die über Fleischprodukte. Im Rahmen eines Entgiftungsprogramms empfehlen Ärzte eine Ernährung, die auf dem Verzehr von frischem Obst und Gemüse basiert. Auch auf tierische Produkte wie Eier, Quark und Milch sollte verzichtet werden. Die darin enthaltenen Pektine helfen der Leber und den Nieren, besser zu funktionieren, da in der Ernährung überwiegend pflanzliche Lebensmittel enthalten sind.

Durch das Fleisch kommt es im Darm zu Fäulnisprozessen, die auch nach dem vorübergehenden Verzicht auf tierisches Eiweiß wieder aufhören. Die Mikroflora wird wiederhergestellt und die Entleerungsfunktion wird durch Ballaststoffe reguliert. Einige Obst- und Gemüsesorten enthalten Ballaststoffe, die in die Ernährung aufgenommen werden müssen. Der Körper verbraucht nicht viel Energie für die Verdauung von pflanzlichen Lebensmitteln, so dass er nach dem Verzicht auf Fleischprodukte zu Kräften kommen wird.

Damit die Diät maximalen Nutzen bringt, müssen Obst und Gemüse frisch und biologisch sein. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, sie von Bauern zu kaufen, können Sie in Supermärkten, Hofläden oder Wochenmärkten nach saisonalen Produkten suchen. Hier finden Sie Tipps zum veganen Shopping. Diese Produkte sehen nicht so ansprechend aus wie die bunten Äpfel und Tomaten, die das ganze Jahr über in den Regalen stehen. Aber sie enthalten viel mehr Vitamine und Mineralstoffe.

Der Verzicht auf Fleischnahrung hat nicht nur Vorteile. Wer zu wenig tierisches Eiweiß isst, leidet an Eisenmangel. Es ist wichtig, vor Beginn einer Entgiftungskur einen Arzt zu konsultieren. Der Spezialist wird nicht nur feststellen, ob es möglich ist, sich in Bezug auf die Nährstoffe so stark einzuschränken. Sie helfen Ihnen auch bei der Auswahl eines Vitaminkomplexes, um Eisen- und Aminosäuremängel auszugleichen.

Print Friendly, PDF & Email