Der aktuelle Hamburger Corona Newsticker – Alles über den Covid-19 Lockdown

Hamburger Corona-Newsticker für die Corona-Woche 15/2020

Erneut Corona-Zuwachs nur zweistellig

12. April 2020 – 14:21 Uhr
Erneut ist die Zahl der Neuinfizierten mit 78 Fällen nur zweistellig. Insgesamt hat sich damit die Zahl der Coronavirus-Fälle auf insgesamt 3.817 in Hamburg erhöht, wie die Gesundheitsbehörde am Sonntag mitteilte.

In den Krankenhäusern der Stadt sind 260 Corona-Patienten, davon 89 auf der Intensivstation, in Behandlung. Die Zahl der Corona-Toten ist um fünf gestiegen. Insgesamt gibt es jetzt 47 am Corona-Virus Verstorbene.

Corona-Zuwachs nur zweistellig

11. April 2020 – 16.23 Uhr
Heuer hat sich der Zahl der registrierte Covid 19 Neuinfektionen nur um 97 Fälle erhöht. Die Gesamtzahl hat sich damit auf 3.7349 Fälle erhöht. In den Krankenhäusern liegen 257 Erkrankte, 90 werden intensivmedizinisch betreut. Vier weitere Todesfälle sind hinzugekommen, die Gesamtzahl der Toten hat sich um vier Fälle auf 42 Corona-Tote erhöht.

124 Corona-Neuerkrankte mehr in Hamburg

10. April 2020 – 18:09 Uhr
Insgesamt sind jetzt 3.642 Hamburger am Covid-19 Virus erkrankt. Das sind 124 neue Fälle. In Kliniken werden 264 Menschen, davon 87 auf der Insivstationen, behandelt. Die Zahl der Corona-Toten hat sich auf 38 Menschen laut Gesundheitsbehörde erhöht.

Am Donnerstagabend wurden 74 Beatmungsgeräte geliefert. 58 Geräte sind zur Atmungsunterstützung und 16 Geräge sind für die Corona-Patienten, die nicht mehr selbständig atmen können. Die Lieferung wurde vom Bundesgesundheitsministerium organisiert.

Immer mehr Corona-Patienten auf der Intensivstation

09. April 2020 – 15.19 Uhr
Die Zahl der Neuerkrankungen nimmt in Hamburg nicht ab. Seit Mittwoch sind 148 neue Fälle hinzukommen. Die Gesamtzahl beträgt jetzt 3.518 Fälle. Im Krankenhaus werden 260 Patienten, 79 auf der Intensivstation, behandelt. Wieder sind vier Menschen an Corona verstorben. Insgesamt sind 33 Tote.

Was man wissen muss, es handelt sich hierbei um die Zahl der gemeldeten Fälle. Tatsächlich kann die Dunkelziffer wesentlich höher sein.

Drastischer Fahrgastrückgang beim HVV

09. April 2020 – 08.37 Uhr
In der U- und S-Bahn geht es fast paradiesisch zu, denn in den Waggons ist viel Platz und stehen muss eigentlich keiner. Ein sattes Minus von 70% meldet der HVV. Die Fahrgastzahl ist von 2,6 Millionen auf rund 800.000 Passagiere gesunken.
Achtung:
Der HVV bittet darum, dass die Hafenfähren über Ostern nicht für Ausflugstouren genutzt werden.

Die Zahl der Corona-Fälle steigt ungebremst weiter an.

08. April 2020 – 14:08 Uhr
Seit Dienstag haben sind 153 an Covid-19 erkrankte Hamburger dazu gekommen. Insgesamt sind es 3.370 Erkrankte. In den Krankenhäusern sind 252 Erkrankte, die Zahl auf der Intensivstation ist auf 79 Patienten gestiegen. Am Covid 19 Virus sind 29 Menschen verstorben. Eine Zunahme von vier Toten.

Der Großteil der Erkrankten leidet unter leichten bis mittleren grippeähnlichen Symptomen.

25 Corona-Tote in Hamburg

07. April 2020 – 14:53 Uhr
Am Covid 19 Virus sind weitere 129 Menschen laut Gesundheitsbehörde erkrankt. Damit gibt es insgesamt 3.217 Fälle in Hamburg.

In den Krankenhäuser der Stadt werden 244 Erkrankte, davon 70 auf der Intensivstation, behandelt. Mittlerweile sind 25 Menschen an dem Virus verstorben. Nach Schätzungen der Gesundheitsbehörde haben fast 1.800 Menschen die Erkrankung überstanden.

#PayNowEatLater spült eine halbe Million Euro in leere Restaurant

07. April 2020 – 14.49 Uhr
Die Hamburger Non Profit Initiative #PayNowEatLater kann nach nur zwei Wochen einen tollen Erfolg vermelden. Innerhalb dieser Zeit wurden bereits für eine halbe Million Euro Gutscheine verkauft.

Damit hilft man direkt und lokal. Das gute daran, alle Erlöse gehen ohne Provisionsabzüge direkt an die teilnehmenden Cafés, Bars, Restaurants oder Feinkostläden.Jeder, der ein Restaurant, ein Café, eine Bar oder einen Feinkostladen betreibt, kann sich kostenlos online anmelden. 

Clevere Idee und guter Service: das Home Office @ 25hours Hotel

Kultursenator Carsten Brosda macht 1,5 Millionen Euro für die Clubszene locker

06. April 2020 – 16:35 Uhr
Die Corona-Krise wirkt in den Hamburger Musikclubs wie eine Neutronenbombe. Denn, mindestens sechs Wochen Schließung bis Ende April, ist für die meisten Clubs eine Belastung, die nicht einmal ansatzweise gestemmt werden kann. Aus diesem Grund stellt Hamburgs Kulturbehörde 1,5 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung. Die Summe ist das Ergebnis einer Bedarfsschätzung der Clubstiftung (Stiftung zur Stärkung privater Musikclubs) und ist Teil des 25 Millionen schweren Rettungsschirms für die Hamburger Kulturszene.

Es geht um die ganze Breite und Vielfalt. In Hamburg sind 140 Spielstätten und Musikclubs betroffen. Clubs, die einmal geschlossen worden, kann man nicht so einfach wieder beleben.

altonale 2020 Logo in rot
Logo altonale 22 Abb: Veranstalter

Aus für Altonale 2020

06. April 2020 14:17 Uhr
Die Altonale, Norddeutschlands größtes Stadtteil-Kulturfest, war für den Juni geplant und wird nun, wie auch das das internationale Festival der Straßenkünste vorerst abgesagt. Das ist hart, denn damit ist die wirtschaftliche Existenz der Organisatoren bedroht. Eine örtliche und zeitliche Verlegung der beiden Festivals wird geprüft, ist aber nicht einfach.

Geprüft wird, ob beide Festivals in abgewandelter Form, zu einer anderen Zeit oder an anderen Orten stattfinden könnten.

Drei Corona-Tote am Sonntag in Hamburg

06. April 2020 – 15:06 Uhr
Nur 69 Hamburger sind am Sonntag am Covid 19 Virus erkrankt. Damit steigt die Zhal auf 3.088 bestätigte Fälle. Die Anzahl der Corona-Toten erhöht sich um drei Fälle auf insgesamt 18 Verstorbene.

In den Hamburger Krankenhäusern werden jetzt 220 Corona-Patienten, davon 54 auf der Intensivstation, behandelt. Die Behörden schätzen, dass mittlerweile in etwa 1.640 Menschen die Erkrankung überstanden haben.