10.000 Tickets für HSV-Spiel in Zwickau verkauft

Das Volksparkstadion die gute Stube des HSVDas Volksparkstadion die gute Stube des HSV © HSV

Das war ein Traumlos für die Sachsen: Das DFB Pokalspiel des FSV Zwickau gegen den HSV in Zwickau ist bereits ausverkauft.

 Nach dem Aufstieg aus der Regionalliga Nordost ist der FSV Zwickau zum ersten Mal seit sechzehn Jahren in die dritte Liga aufgestiegen. Die anstehende Saison wird wohl eine der bedeutendsten für die Mannschaft. Bei so viel Spannung ist das erste Spiel im DFB-Pokal gegen den HSV die perfekte Gelegenheit, den Aufstieg zu feiern. Die 10.000 Plätze im Stadion Zwickau sind bereits jetzt ausverkauft für den Tag, an dem das Bundesliga-Team dort spielt. Die Mannschaft war selbst dreimaliger Gewinner des Turniers.

Die neue Bundesligasaison rückt näher

Bis zur Inlandssaison in Deutschland sind es nur noch wenige Wochen, und HSV-Trainer Bruno Labbadia hofft diesmal auf einen Aufstieg vom 10. Platz der Bundesliga-Tabelle der letzten Saison. Nach einer Niederlage beim DFB-Pokal im letzten Jahr gegen FC Carl Zeiss Jena ist das Team motiviert, diesmal besser abzuschneiden. Auch wenn die derzeitigen Champions Bayern München wieder gute Chancen haben, zu gewinnen und als Favoriten auf Betway gelten, stehen die Quoten, dass der HSV das Turnier zum ersten Mal seit 1987 gewinnt, derzeit 50/1.

Als nächstes stehen Freundschaftsspiele gegen Al Jazira sowie die englische Premier League-Mannschaft Stoke City. Der HSV hat bereits eine erfolgreiche Vorsaison hingelegt. Wobei das Team drei von fünf Spielen gewonnen hat. Als Resultat ist die Mannschaft auf Betway eindeutiger Favorit im Spiel gegen Zwickau. Dieses Team hat eine wechselhafte Vorsaison hinter sich, in der es gegen Auerbach und Budissa Bautzen gewonnen hat, jedoch Niederlagen gegen die Würzburger Kickers und Nürnberg verkraften mussten.

Im HSV hat sich diesen Sommer auf dem Transfermarkt einiges getan. Bobby Wood, Filip Kostic und Bakery Jatta wechseln alle ins Volksparkstadion. Aber der Wechsel des kroatischen Mittelfeldspielers Alen Halilovic aus Barcelona ist für HSV-Fans wohl am vielversprechendsten. Der 20-Jährige galt als einer der besten jungen Spieler, als er vor drei Jahren zu den La Liga-Siegern wechselte. Bundesliga-Teams und Zwickau müssen also definitiv ein Auge auf das junge Talent haben.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial