Verein Deutsche Fußball Legenden unterstützt Benefiz-Gala „Cup der Legenden“

Beim Poker ist die Strategie entscheidendPokern - Strategie und Geschick sind entscheidend Foto: ganz-hamburg.de

Der Verein Deutsche Fußball Legenden e.V. engagierte sich auf der Benefiz-Gala „Cup der Legenden“ für die Deutsche Stiftung krankheitsbedingte Mangelernährung von Prof. Dr. Markus Masin. Und um die sportliche Prominenz auch richtig unterhalten zu können, gab es neben gutem Essen und einem breiten Unterhaltungsprogramm auch ein Golf- und Pokerturnier, bei dem alle Erlöse dem guten Zweck zuflossen.

Verein Deutsche Fußball Legenden

Dem Verein Deutsche Fußball Legenden e.V., bei dem auch Hamburger Urgesteine wie Andreas Brehme und Thomas Doll Mitglied sind, geht es prinzipiell darum alte sportliche Werte wie Tradition, Teamgeist und Fairness zu erhalten und in den Sport zurückzubringen – auch in dem man, nach einer erfolgreichen Profi-Karriere, etwas zurückgibt. „Nicht“, wie es der Vereinspräsident Lothar Matthäus ausdrückt, „aus Berechnung, sondern aus Begeisterung.“ Meistens werden von dem Verein, den es mittlerweile schon über zehn Jahre gibt,  sogenannte Legendenspiele für einen guten Zweck organisiert.

Mit dem „Cup der Legenden“ ist der Verein Deutsche Fußball Legenden schon seit 2015 assoziiert. Damals Traten unter anderem die Vereinsmitglieder Mario Basler, Maurizio Gaudino, Thomas Brdaric, Paule Beinlich und Marko Rehmer bei dem Benefiz Golfturnier zugunsten eines Krebshilfevereins an.

Dieses Jahr kam zu Gala-Veranstaltung vor dem Golfturnier noch eine Runde Texas Hold’Em Poker, die von 888Poker organisiert und unterstützt wurde. Und so versammelten sich wieder eine ganze Reihe von ehemaligen Fußball Profis wie Mario Basler, Ulf Kirsten, Patrick Owomoyela und Perry Bräutigam und auch, mit Ermin Bicakcic ein momentaner Spieler von der TSG Hoffenheim, neben einer langen Liste von weiteren Sport Stars, sowie Unterhaltungsprominenz.

Die Charity-Spende

Gesammelt wurden insgesamt über fünfzehntausend Euro für die Deutsche Stiftung krankheitsbedingte Mangelernährung (DSGME), die sich, obwohl sie sich ausschließlich durch Spenden finanziert, dafür einsetzt Versorgungsstandards und Versorgungslücken in der ernährungsmedizinischen Betreuung durchzusetzen und zu schließen. Nebenbei wird auch noch Aufklärungs- und Forschungsarbeit betrieben. Diese Arbeit ist wichtig, denn viele Patienten in deutschen Krankenhäusern, circa jeder dritte bis vierte, ist mangelernährt. Dies liegt oftmals daran dass krankheitsbedingte Mangelernährung häufig gar nicht erkannt oder behandelt wird, denn ist man schwer krank, dann macht man sich über vieles Gedanken aber vielleicht nicht die eigene Ernährung. Dabei stirbt ungefähr ein Viertel aller Krebspatienten, nicht direkt an ihrer Krebserkrankung, sondern an den Folgen ihrer körperlichen Auszehrung.

Der gute Zweck der „Cup der Legenden“ Veranstaltung stand also vollkommen außer Frage und wurde von allen Gästen, Prominenten, Sponsoren und Partnern großzügig unterstützt. Dabei kam der Ehrgeiz unter den Sportlern natürlich nicht zu kurz und konnte sowohl beim Poker als auch, am Tage darauf, beim Golf voll ausgelebt werden. Das Poker Turnier wurde von dem ehemaligen Box- und Kickbox-Weltmeister Andreas Sidon und der Skispringerlegende Dieter Thoma gewonnen. Wer das Golfturnier gewann ist nicht überliefert worden. Dabei schien dies auch wohl eher Nebensache, denn die gepflegten Fairways des Golfclubs Heddesheim Gut Neuzenhof luden die Teilnehmer eher zu einer gemütlichen Golfrunde, anstatt einem harten Konkurrenzkampf ein. Und natürlich stand auch hier der gute Zweck im Vordergrund.

Nach dem Erfolg des diesjährigen „Cup der Legenden“, darf sich auf eine zukünftiges Event gefreut werden, bei dem auch, man kann es ruhig annehmen, wieder eine große Anzahl von ehemaligen Sport- und Fußball-Größen aufzufinden sein werden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial