Boxen – Hamburg Giants sind die Nummer Eins im Norden und steigen auf!

Boxer beim Kampf im Ring in HamburgBoxen: 2. Bundesliga, Hamburg Giants - Bremerhaven Fishtown Fighters, Hamburg, Collin Biesenberger (Giants , blau) - Richard Heil (Bremerhaven) © Torsten Helmke

Beim Nordderby setzten sich die Hamburg Giants am Samstagabend in der Boxsporthalle Braamkamp mit 14:7 klar gehen die Fishtowns Fighters aus Bremerhaven durch und steigen damit in die erste Boxsport-Bundesliga auf.

Keine einfache Aufgabe wartete auf die Hamburg Giants, mussten sie sich doch in einem finalen Showdown gegen den Tabellenersten Fishtown Fighters aus Bremerhaven vor heimischen Publikum im Saisonendkampf durchsetzen.

In der Tat, mit einem 14:7 bewiesen die Riesen ihre Klasse, bügelten damit ihre einzige Saisonniederlage gegen die Bremerhavener aus und melden sich damit in ersten Boxsport-Bundesliga zurück.

Eine Reihe klarer Siege

Die Einstellung, Motivation und Courage der Hamburger hatten Erstligistenniveau und zeugten davon wie gut Cheftrainer Antaoli Hoppe und der sportliche Leiter Christian Morales das Team eingestellt hat.

Im Bantamgewicht zeigte der amtierender U21 Deutscher Meister Ani Haxhilari erneut, welch gute Entwicklung er über die Saison hinweg genommen hat. Er ließ durch sein Auge gepaart mit seiner Schnelligkeit seinem Gegner Mirzaie Obeidelah keine Chance.

Den Ball nahm der ungarische Einflieger Roland Gálos gekonnt an. Er bekam mit Mert Caliskan einen aus der Defensive heraus agierenden Gegner. Er zeigte durch gute Kombinationen immer wieder seine internationale Klasse und diesesmal in allen drei Runden.

Edision Zani verbesserte seine saubere Bilanz. Auch diese Saison beendet er ungeschlagen. Zani machte seinem Spitznamen „Fast Edi“ dabei alle Ehre. Bestimmt wollte er ganz schnell zum Duschen, denn noch in der ersten Runde warfen die Gäste von der Weser das Handtuch, gleichbedeutend mit einer Vorentscheidung, denn zur Halbzeit fehlte den Riesen nur noch ein Sieg zum vorzeitigen Mannschafserfolg. Von vielen wird der ungeschlagene Edison Zani als bester Halb-Weltergewichtler Deutschlands gesehen.

Nach der Pause

Die Giants mussten jetzt nur noch einen siegreichen Kampf einfahren. Ein gemütlicher Spaziergang wartete allerdings nicht auf Nawid Asefi. Seine größenmäßige Unterlegenheit hielt Gegner Talo Samir  nicht davon ab, in der ersten Runde immer wieder mutig in den Infight zu stürmen. Nawid folgte der von Trainer Hoppe vorgegebenen Marschroute der langen Hände konsequent und machte alles klar.

Von Sattheit keine Spur, trotz des vorzeitigen Mannschaftssieg und der gelösten Stimmung bei den rund 500 Zuschauern blieben die Hamburg Giants weiter hungrig.

Erst belohnte sich Vezir Agirman nach zuletzt knappen Niederlagen mit einem Sieg in einem engen Fight gegen Babayan Hamlet, dann lieferte Kapitän Ammar Abbas Abduljabar wie so oft eine offensiv geführte Ringschlacht gegen Sebastian Wiktoriak und stellte sich voll in den Dienst der Mannschaft

Superschwergewichtler Collin Biesenberger setzte das i-Tüpfelchen. Zusammen mit Edison Zani blieb er in allen eingesetzten Einzelkämpfen der Saison ungeschlagen.

Eine tolle Entwicklung, die er im letzten Jahr genommen hat. Für einen Superschwergewichtler ist er sehr beweglich, weiß dies gut einzusetzen,“,

so Hoppe über seinen Schützling.
Mannschaftsfoto Hamburg Giants im Ring
Boxen: 2. Bundesliga, Hamburg Giants – Bremerhaven Fishtown Fighters, Jubel der Hamburg Giants über den gewinn der Meisterschaft © Torsten Helmke

Gute Fights und Partyalarm

Nach so einem Erfolg war es klar, dass sich die anschließende Aftershowparty by Rudolph Immobilien, bei der neben Boxgrößen wie Boxlegende Jürgen Blin auch „der Gladiator“ Ralf Moeller zu Gast war, doch ausgelassene Stimmung sauszeichnete. Besonders schün, über 2.200 Euro an Spenden kamen für das Straßenkinderprojekt Momo zusammen.

Toll dass so viele Prominente am gestrigen Abend den Weg nach Hamburg fanden und für einen guten Zweck spendeten. Gepaart mit dem sensationellen Aufstieg der Mannschaft eine perfekte Veranstaltung, die zeigte, dass der Boxsport auch für sozial benachteiligte Menschen da ist.“

betont Norbert Rudolph, Director of Operations.

Nun stehen bei den Hamburg Giants alle Schalter auf Attacke und bald beginnt die Planung für die kommende Oberhaus-Saison. Wie es ausschaut wird Rudolph Immobilien den Giants treu bleiben.

Scheckübergabe
Das Straßenkindeprojekt Momo kann sich über eine 2.200 Euro Spende freuen. © Torsten Helmke

Dabei hat auch Sportdirektor Christian Morales nach der Zweitliga-Meisterschaft Blut geleckt

„Wir werden die Saison analysieren, eine Planung für die neue erstellen. Das Ziel ist es, unsere Hamburger Jungs als Gesicht der Mannschaft zu behalten. Ein erster Platz in der ersten Liga würde natürlich auch gut schmecken, auf jeden Fall wollen wir aber frech auftreten.

Christian Morales (Sportlicher Leiter)
Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial