Das war‘s dieses Jahr mit Baseball bei den Hamburg Stealers

Logo der Hamburg StealersBaseball - Hamburg Stealers Logo

Letzter Spieltag der Baseball Bundesliga Nord 2020. Die Hamburg Stealers wollen gegen die Berlin Flamingos ein Double schaffen.

Wie schnell die Zeit vergeht, gefühlt gerade erst angefangen, ist schon die verkürzte Saison der Baseball Bundesliga-Nord mit dem letzten Spieltag (insgesamt sieben Doppelspiele) an diesem Sonntag für die Hamburg Stealers zu Ende.

Am Sonntag um 12:00 und 15:00 Uhr kommt der Aufsteiger und Tabellenletzte Berlin Flamingos (1:11 Siege) in den Ballpark Langenhorst. Headcoach David Wohlgemuth gibt ein klares Ziel vor:

„Wir wollen uns mit gutem Baseball und zwei Siegen von unseren Fans für dieses Jahr verabschieden und hoffen natürlich, dass es im kommenden Jahr wieder eine gewohnte Spielzeit geben wird, in der wir alle sieben anderen Teams der Bundesliga Nord auch bei uns im Ballpark am Langenhorst begrüßen können.“

Das müsste machbar sein, denn bis jetzt konnten die Hamburger Diebe gegen die Hauptstädter zuverlässig punkten. Mit zwei Siegen gegen die rosa Vögel aus Berlin würden die Diebe (bisher 5:7 Siege) die Saison mit einer ausgeglichenen Punktbilanz abschließen.

Doch am letzten Wochenende gelang den Berlin beim Tabellenvorletzten Dortmund Wanderers ihr erster Punktgewinn in dieser Saison. Allerdings, von der Stealers Spielstärke spricht nichts gegen ein Double.

Die Corona-Auflagen

Die beiden Bundesliga-Heimspiele der Stealers gegen Berlin können aufgrund einer Sondergenehmigung der Hansestadt im Ballpark am Langenhorst stattfinden. Zudem ist auch unter strengen Auflagen eine limitierte Zahl an Zuschauern zugelassen.

Im ersten Spiel beträgt die Obergrenze 200 Zuschauer, die jeweils einen Platz zugewiesen bekommen. Bei diesem Spiel werden keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt.

Für das zweite, erfahrungsgemäß weniger gut besuchte Spiel hat sich der Stealers-Vorstand erneut für die alternative Variante entschieden, nur 100 Zuschauer, aber den Verkauf von Bier und Biermischgetränken zuzulassen. Zwischen beiden Spielen müssen alle Zuschauer den Ballpark komplett verlassen, ehe der Eingang wieder öffnet.