Fehlstart für die Hamburg Stealers in der neuen Saison der Baseball Bundesliga Nord

Logo der Hamburg StealersBaseball - Das Hamburg Stealers Logo

Die Solingen Alligators machten ihrem Namen alle Ehre und schnappen zu. Die Hamburg Stealers mussten mit zwei deutlichen Niederlagen (12:5, 10:5) den Heimweg antreten.

Das der letzte Samstag ein schwerer Spieltag für die Hamburg Stealers werden würde, war ziemlich klar. Die Solingen Alligators gehören zu den Baseball Top-Teams, die es regelmäßig in die Play-Offs schaffen. So kam es auch am Samstag. Für das Team von Chefcoach David Wohlgemuth lief es nicht gut. In der Offensive war das Wort Effizienz ein Fremdwort und in der Defensive wurden viel zu viele Fehler gemacht. Sozusagen gelang es den Dieben das schlechteste aus zwei Welten zu kombinieren und so blieben die vier Punkte in Solingen. Doppelt bitter, denn aufgrund der Corona-Pandemie wird im eingeschränkten Modus, ohne Rückspiele, gespielt.

Auch wenn Einzelspieler wie Kapitän Brehan Murphy mit einem Two-Run-Homerun im ersten Spiel ein Highlight ablieferte. Auf dem Platz klappte nichts wirklich bei den Hamburgern.

“Alex ist nicht gut ins Spiel hineingekommen, die Solinger konnten den Ball immer wieder hart treffen, dazu sind uns noch einige Errors unterlaufen.”

Kommentiert David Wohlgemuth die Leistung des Neuzugangs Alex Valdez.

Die Stealers haben es in der Vergangenheit oft geschafft nach einem versemmelten ersten Match, das zweite Match für sich zu entscheiden. Aber die Alligatoren ließen sich von Anfang an nichts nehmen. Erst in der Schlußphase konnten die Hamburger Diebe das zweite Spiel spannend machen uns ihren Rückstand nach drei Innings von 0:8 auf 5:8 verkürzen. Dann machte aber Jake Rogers-MacDonald bei den Solinger mit einem Two-Run-Homerun alles klar.

Stealers Neuzugang Marlon Jimenez Chayanne war bester Offensivspieler mit vier Hits bei den Stealers. Der zweite Neuzugang Tyler Villaroman kam auf drei erfolgreiche Schlagversuche.

Auf den Chefcoach wartet noch einiges an Arbeit. Am Samstag, den 22. Mai 2021, geht es dann gegen die Dortmund Wanderers im Ballpark am Langenhorst in Hamburg Niendorf.

Print Friendly, PDF & Email