followfood steigt auf in das Herz von St. Pauli und wird Sponsor beim FC St. Pauli

Blick in die Followfood Lounge beim FC St. Pauli im MillerntorstadiumDie followfood Lounge beim FC St. Pauli (c) followfood

Gemeinsam den Fußball nachhaltiger machen

In der Rückrunde der Saison 2021-2022 engagierte sich followfood bei den Kiezkickern als Partner in der Kategorie ‘Kiezkönig’. Das muss gefunzt haben, denn jetzt hat die nach eigener Aussage nachhaltigste Lebensmittel der Welt, sein Engagement aufgestockt und ist in die Top -Partner in der Kategorie “Herz von St. Pauli’ aufgestiegen. Bekanntlich hat für den FC St. Pauli das Thema Nachhaltigkeit eine große Bedeutung.

Nachhaltigkeit ist ein Prozess, der aus vielen kleinen Schritten und Optimierungen besteht. Gemeinsam mit followfood soll das Catering im Stadion in dieser Dimension einen kräftigen Schritt nach vorn machen.
So ist bereits in der letzten Saison das Cateringangebot sukzessive um nachhaltige, vegetarische und Bio-Alternativgerichte erweitert worden.

Bio-Eis, Lachsburger und scharfe Kleinigkeiten

Pünktlich zum ersten Spieltag gab es in den Hospitality-Bereichen mit „Eiskalt verwandelt” das erste gemeinsame Produkt – ein Bio-Eis in den Farben des Vereins – und zeitnah sollen weitere Innovationen folgen, die ganz im Sinne der followfood-Philosophie entwickelt werden.
Sei es ein Lachsburger, der auf die vollständige Verwertung des Produktes setzt, oder eine eigene Chilisoße, die im “Clubhain” – dem followfood-Séparée – angebaut wird und somit einen „stadium-to-table” Ansatz verfolgt.

Bei all dem gilt: followfood sitzt als Partner auf Augenhöhe mit am Tisch, berät, unterstützt und denkt auch eigene Prozesse neu, sodass zum Beispiel erstmals für den FC St. Pauli Großgebinde entwickelt werden, die künftig auch in der Gastronomie zum Einsatz kommen können.

„Es freut uns riesig, dass der FC St. Pauli seine eigene nachhaltige Transformation so aktiv vorantreibt und wir eine gemeinsame Vision teilen. Wir wollen zeigen, dass in allen gesellschaftlichen Bereichen, auch im Fußball, die Klimakrise und die Gesundheit des Planeten adressiert werden müssen und können. Gemäß unseres followfood Claims ‚Was wir essen verändert die Welt‘ sind wir bereits die ersten Schritte gemeinsam gegangen, um das Catering nachhaltiger zu gestalten und den Fußball maßgeblich im Sinne des Planeten umzugestalten“,

kommentiert Julius Palm, Leiter Marke & Strategie und stellv. Geschäftsführer bei followfood.

Der FC St. Pauli auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit

“Mit 30.000 Stadionbesucher*innen pro Spieltag, die verpflegt werden wollen, stellt das Catering einen signifikanten Hebel für uns dar, um nicht nur unseren Fußabdruck zu verringern, sondern auch unseren Handabdruck und Einfluss zu vergrößern. Dass followfood uns mit Expertise und der Bereitschaft zu individuellen und innovativen Lösungen hier unterstützt, freut uns ungemein und ist eine enorme Hilfe.”

Bernd von Geldern, Geschäftsleiter Wirtschaft des FC St. Pauli.

Mehr Infos über followfood.de – Hier geht es zum Spielplan i der 2. Fußballbundesliga Saison 2022 und 2023.

Print Friendly, PDF & Email