Hamburg: Bewegungsinseln und Trimm-Dich-Plätze

Active city Logo(c) Active City Hamburg

Street Workout Parks und Outdoor Fitness-Anlagen in der Hansestadt

Raus aus der Halle wird immer mehr Trend in Hamburg. Denn Sport und Training an der frischen Luft sind ein besonderes Erlebnis und machen einfach Spaß. Dabei muss es nicht immer Laufen oder Radfahren sein. Im Zuge der Senatsinitative Active City entstehen immer mehr Trimm-dich-Plätze, Outdoor Sportanlage und Bewegungsinseln.

Der große Vorteil, wenn man nicht Kurse bucht, dann ist das total kostenlos. Gerade in einer Zeit, in der gerade die Preise überall zulegen spart das bares Geld. Die passende Trainingsgeräte und das Zubehör findet man z.B. bei Gorilla Sports.

Infotafel Bewegungsinsel Sportprogramm
Das Sportprogramm auf den Hamburger Bewegungsinsel (c) Sportbehörde

Öffentliches Outdoor Training und Street Workouts

Die Benutzung der öffentlichen Hamburger Outdoor Sportanlagen, der rund 130 Ball- und Bolzplätze ist natürlich gratis. Grundsätzlich sind sie jeden Tag mit der Einschränkung des Lärmschutzes geöffnet. Die meisten Bewegungsinseln liegen direkt an beliebten Laufstrecken, so eigenen sie sich perfekt als Zwischenstation um das Training abwechslungsreicher zu gestalten. Bei der Gestaltung wurde darauf geachtet, dass sie durch einen geeigneten Untergrund weitgehend matsch- und pfützenfrei sind. Sinnvoll bei dem Hamburger Schmuddelwetter in Herbst und Winter. Die Übungen auf den Bewegungsinseln sind von Sportexperten ausgearbeitet worden. Sie sind einfach umsetzbar und können leicht erlernt werden. So sind die Barrieren für Rookies und Fitnesseinsteiger sehr klein. Wer ambitionierter ist, der macht einfach mehr Wiederholungen. Infotafeln erklären das Trainingsprogramm und geben Tipps.

Active City Bewegungsinseln in den Bezirken

Hamburg bewegt sich und die Active City Bewegungsinseln sind ein niedrigschwelliges Angebot, dass jeder einfach und problemlos nutzen kann.

In Winterhude, im Stadtpark neben der Jahnkampfbahn auf der südlichen Seite, befindet sind ein großer 4FCircle Fitnesspark (Klimmzug PLUS, Stützspringen, Dehnen, Beinheber, Rückenstrecker, Liegestütz, Armzug, Sit ups, Balancierstrecke und Hängelaufbrücke) der teilweise überdacht ist.

Besonders prominent ist der Trainingspark in Harvestehude an der Krugkoppelbrücke, direkt neben der beliebten Alsterrundlaufstrecke am nördlichen Ende der Außenalster. Hier finden sich eine Klimmzug-Plus-Stange, drei TrimmFit- Trainingszonen, an denen alle wichtigen Muskelpartien von Brust über Rücken und Bauch bis hin zu den Beinen trainiert werden können.

Im Herzen von Eimsbüttel im Wehberspark glänzt der Fitnesspark mit dem Special “Heißer Draht”. Damit können Sportler den Gleichgewichtssinn trainieren. Dazu gibt es die üblichen TrimmFit-Zonen für  Brust-, Rücken-, Bein- und Bauchmuskulatur.

Auch die schöngelegene Bewegungsinsel Altona/Bahrenfeld im Bonnepark liegt direkt neben einer Laufstrecke neben mehreren Stationen gibt es auch eine Bank zu Ausruhen

Der Bramfelder See ist nicht so bekannt in Hamburg. Hier findet sich die Bewegungsinsel am See. Für eine Laufstrecke bietet sich eine Seerunde oder wer weiterlaufen will, eine Strecke durch den Ohlsdorfer Parkfriedhof an

Zwischen Barmbek Süd und Eilbek befindet sich der ca. 10 ha große Friedrichsberger Park. In der schönen Parkanlage findet sich die Active City Bewegungsinsel. Unweit verläuft die Laufstrecke von der Wandse entlang des Eilbekkanal bis zur Alster.

Ganz großes Fitness-Kino ist der große Calisthenic Park in Hamburgs Osten in Neu Allermöhe. Viele Sportgeräte, Barren und Klimmzugstangen machen die Anlage vielfältig. Auch Mini Fußballfans und Basketballer kommen auf ihre Kosten.

Outdoor Sports Südlich der Elbe

Auch im beliebten Inselpark in Wilhelmsburg steht eine Bewegungsinsel mit Active City Trainingsprogramm.

Outdoor wird auch am Außenmühlenteich im Harburger Stadtpark trainiert. Die Laufrunde führt um den See. Die Bewegungsinsel liegt hinter dem Bäderland Bad MidSommerland mit großer Saunalandschaft.

Print Friendly, PDF & Email