Hamburg Stealers wollen beim Heimspiel auswärts sich 2 Punkte sichern

Logo der Hamburg StealersBaseball - Das Hamburg Stealers Logo

Was kompliziert klingt, ist ganz einfach. Der heimische Ballsportpark Langenhorst der Hamburg Stealers in Niendorf kann wegen notwendiger Renovierungsarbeiten nicht bespielt werden. Was tun? Ab in die Provinz nach Dohren auf der Platz der Wild Farmers. Zum sportlichen Wettbewerb bei den Baseballern gehört eben auch Zusammengehörigkeit. Da hilft man sich einfach. Zumal Stealers Headcoach David Wohlmuth kein Unbekannter bei den wilden Bauern ist.

Das wird spannend, ein Heimspiel, das ein Auswärtsspiel ist und mit den Cologne Cardinals, ein Gegner, der noch kein Spiel in dieser verkürzten Saison bestritten hat. Rückenwind gibt den Hamburger Dieben ganz bestimmt der Sieg gegen die favorisierten Paderborn Untouchables am letzten Wochenende. Dieses Ergebnis kam für viele Insider nach dem Fehlstart der Stealers am ersten Spieltag überraschend und hielt sie im Rennen um die begehrten Play-Off Plätze.

In dieser Baseball-Saison hat jedes Spiel, da es keine Rückrunde gibt, Endspielcharakter. Teams, die keine saubere Einstellung und Nervenstärke zeigen, werden schwerlich bestehen können. Die Hamburg Stealers gehen mit Rückenwind am kommenden Samstag (13:00 und 16:30 Uhr) in den Spieltag. Dazu kommt, in den vergangenen Jahren hatten sich die Kölner in der Abschlusstabelle der Bundesliga Nord regelmäßig hinter den Stealers einsortiert.

„Wenn wir erneut genauso konzentriert und auch nervenstark wie in Paderborn auftreten, sollten wir beide Spiele für uns entscheiden können und damit unsere Play-off-Ambitionen untermauern. Die Kölner haben sich in den vergangenen Jahren aber häufig auch als unbequeme Gegner erwiesen.“

Headcoach David Wohlmuth

Heimspiel auswärts

Positiv ist auch, dass die Hamburg Stealers mit bestmöglicher Besetzung in Dohren auflaufen werden. Wie sich das Heimspiel auswärts aufs Spielergebnis auswirken wird? Morgen, am späten Nachmittag werden wir es wissen.

Alex Valdez, der gegen die Paderborn Untouchables überzeugte, wird voraussichtlich im ersten Spiel und Scott Parker im zweiten Match für die Hamburg Stealers auf den Wurfhügel gehen. Als Closer steht Leistungsträger Simon Bäumer bei Bedarf in beiden Spielen bereit.

So oder so, dieser Spieltag stellt die Weichen. Denn, wenn die Stealers die zwei Punkte holen, dann rücken sie dem Ziel, die Play-Offs der Baseball Bundesliga Nord zu erreichen, näher.