HSV Stealers – Doppelsieg in Berlin

HSV Stealers Hamburg © HSV Stealers
Große Freude bei den HSV Stealers

Die  HSV Stealers holten Ihren ersten Doppelsieg in der Baseball-Bundesliga am Sonnabend, den 27.04.2012 in Berlin. Die Mannschaft von Head Coach Jens Hawlitzky ließ dem 13:7 im ersten Spiel  gegen die  Berlin Sluggers ein 11:6 folgen. Die Hamburger mussten in beiden Partien  lange hart um den Erfolg kämpfen. Die HSV Stealers haben sich nach nun vier Siegen bei fünf Niederlagen vom sechsten auf den vierten Platz der Tabelle verbessert. Das zweite Spiel gegen die Cologne Cardinals, das vor einer Woche beim Stand von 5:10 abgebrochen worden war, ist dabei nicht mehr berücksichtigt, da es nun doch noch fortgesetzt werden muss. Zunächst war es als Niederlage für die Stealers gewertet worden.

Das erste Spiel

Den den HSV Stealers, gelang es einen 1:5-Rückstand nach vier der neun Innings noch in einen am Ende sicheren 13:7 Sieg zu verwandeln. Die Offensive stach dabei mit Catcher Eric Krzysiak mit zwei Hits und drei Runs heraus. Auch Brent Buffa, Jan Stolte und Mirko Oliczewski kamen auf zwei Hits. Als Relief Pitcher erhielt Bartosz Matuszewski seinen ersten Win zugesprochen. Er hatte nach vier Innings Starting-Pitcher Michael Kujoth abgelöst und ließ nur noch einen Hit der Berliner zu. Den Sluggers half es am Ende auch nicht, insgesamt fünf Pitcher einzusetzen. Das sagt der Trainer Jens Hawlitzky: „Es waren noch einige vermeidbare Fehler in unserem Spiel dabei. Aber mich hat gefreut, wie selbstbewusst wir aufgetreten sind und mit unserem Teamgeist auch den Rückstand wieder wettgemacht haben.“

Das zweite Spiel

Brent Buffa und Gordon Shaw waren mit jeweils drei Hits die erfolgreichsten Offensivkräfte der HSV Stealers beim 11:6-Sieg im zweiten Spiel des Tages. Der US-Amerikaner Antonio Peraza gab als Starting-Pitcher gab ein starkes Debüt.  Zumal er erst am Spieltag um 7.30 Uhr in Berlin aus den USA eingetroffenen war. Ihm gelangen in den fünf Innings, in denen er auf dem Werferhügel stand, sieben Strikeouts gegen die Berliner Schlagmänner. Der 22-Jährige wurde für die letzten vier Innings von Marcel Brede abgelöst. „Antonio hat schon einen beeindruckend schnellen Wurf. Er wird sich sicherlich auch noch steigern, wenn er sich erst einmal akklimatisiert hat“, sagt Jens Hawlitzky. „Unsere Offensive hat auch in diesem Match überzeugt und unseren Erfolg sichergestellt.“

1. Mai: Heimspiele gegen die Dohren Wild Farmers

Das nächste Spiel findet bereits am Dienstag, den 1. Mai, in Hamburg statt. Die HSV Stealers empfangen die Dohren Wild Farmers (2:8 Siege) im Ballpark am Langenhorst in Hamburg. Trainer Jens Hawlitzky setzt dabei darauf, dass sein Team mit dem Erfolgserlebnis von Berlin im Rücken erneut erfolgreich sein kann und damit den vierten Platz, der am Saisonende die Play-off-Teilnahme bedeuten würde, erfolgreich verteidigen wird. Das erste Spiel wird um 13 Uhr beginnen, das zweite gegen 15.30 Uhr.
Das Rahmenprogramm steht unter dem Motto „Kid’s Day“ und bietet für kleine und große Kinder verschiedene Spiele und Aktionen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial