Alles Paddel oder ? Beim Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz

SUP Wolrd Cup in ScharbeutzStand UP Paddle beim Mercedes-Benz SUP World Cup Foto: HOCH ZWEI / Marco Michalke

Im Namen des Paddels, am letzten Juniwochenende geht es rund in Scharbeutz beim Mercedes-Benz SUP World Cup

Wenn es einen Trendsport auf dem Wasser gibt, dann ist es Stand Up Paddling (SUP). Seit Jahren nimmt die Anzahl der SUP-Paddler kontinuierlich zu. Ein Blick auf die Alster genügt. SUP ist in Hamburg Trendsport! Kein Wunder, der Sport ist relativ preiswert, die Boards können einfach gelagert werden, schafft ein Ganzkörpertraining und er macht einfach Spaß. 

Der Mercedes-Benz SUP World Cup

In Scharbeutz trifft sich an die der kommenden Woche die Stand Up Paddling Elite der Welt beim Mercedes-Benz SUP World Cup (29. Juni bis 1. Juli). Die Top-Stars der SUP-Szene kämpfen dann um den Sieg in den Disziplinen Technical Race und Long Distance.

Scharbeutz in der Lübecker Bucht, das zu den Hamburger Hausstränden gehört, ist dann bereits das dritte Mal Austragungsort des größten SUP-Events in Europa, bei dem neben den Profis auch Amateure, ambitionierte Hobbysportler, Promis sowie Kinder und Jugendliche am Start sind.

SUP Wolrd Cup in Scharbeutz

Stand UP Paddle beim Mercedes-Benz SUP World Cup Foto: HOCH ZWEI / Marco Michalke

Das geht auf dem Wasser ab

Neu im Programm ist das Technical Race. Dabei muss ein Parcours mit fünf Bojen im Slalom zweimal absolviert werden. Hier sind neben Geschwindigkeit auch Geschicklichkeit und taktisches Kalkül gefragt. Eine Hommage an den berühmten Le-Mans-Start bei Autorennen ist, dass die SUP-Paddler zu Fuß am Strand Start und Ziel erreichen müssen. Das bringt zusätzliche Spannung. 

Maximale Kondition und eine clevere Regatta-Taktik erfordert die Long Distance Disziplin. Hier treten die Profis auf 10.000 Meter an. Mit dem dreifachen Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel hat sich ein besonders leistungsstarker und wettkampferfahrener Teilnehmer angemeldet. SUP-Paddling gehört zu seinen Standardvorbereitungen im Kanusport.

SUP Wolrd Cup in Scharbeutz

Stand UP Paddle beim Mercedes-Benz SUP World Cup Foto: HOCH ZWEI / Marco Michalke

Amateure und Freizeit-SUPler können beim Jedermann Rennen über 6.000 Meter starten. Zu gewinnen gibt es Sachpreise und damit man einen Staubfänger mehr hat, auch Siegpokale. Wer mitmachen will kann sich hier www.supworldcup.de anmelden.

Am Freitag startet traditionell die Promi-Staffel über vier Mal 250 Meter. Der Siegerscheck in Höhe von 3.000 Euro geht wieder an eine gute Sache als Spende. Außerdem präsentiert der gemeinnützige Verein Sail United e.V. wie Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit verschiedensten Behinderungen die Möglichkeit haben, den Spaß am SUP zu entdecken.

Das geht an Land noch so ab

Der Mercedes-Benz SUP World Cup teilt sich in drei Eventbereichen auf. Sport ist die Divise am Strand. Hier liegen die Startzonen und das Teilnehmerlager. Auf dem Vorplatz an der markanten Scharbeutzer-Seebrücke gibt es unterschiedliche Ausstellungen und Unterhaltungsangebote. Wer noch mehr Unterhaltung sucht oder etwas verknuspern will, der kommt im Kurpark in der  Food-Corner mit kulinarischen Schmackofatzigkeiten aller Art bestimmt auf seine Kosten.

SUP Wolrd Cup in Scharbeutz

Prince Alec © hoch zwei / Marco Michalke

Abends verwandelt sich der Kurpark in eine Party-Zone. Am Freitagabend treten hier Mono Beach mit Price Alec und Fontaine Burnett zu einem ersten musikalischen Höhenflug an. Am Samstagabend steht DJ Harry Kohrt, er rockt stets die Sets beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt, an den Turntables und sorgt für bestes Ohrenfutter, dass zum Abtanzen anregt. 

SUP Wolrd Cup in Scharbeutz

Harry Kohrt Foto: Harry Kohrt

Aber, Stand Up Paddling nicht nur ein Hochleistungssport, es ist auch gerade populär weil SUP eine gute Basis für ein perfektes Ganz-Körper-Training ist. So gibt es Pilates und Yoga-Demos, bei denen auch Zuschauer mitmachen können. Auf einer Herstellermesse sind die neuesten Boards zu sehen und stehen zum Testen bereit.

Mercedes-Benz SUP World Cup

Wann:
Freitag, 29. Juni bis 1. Juli 2018
Wo:
Auf einem der Hamburger Hausstrände: Scharbeutz in der Lübecker Bucht
Mehr Infos unter www.supworldcup.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial