Reform der FIFA Klub WM – Wettanbieter können die neue Form gar nicht mehr erwarten

Ein FußballstadionFifa Fußballspiel Foto: pixabay / jeffersonasilva

Interessante Sportwettbewerbe sind beste Basis für interessante Sportwetten.

Im Dezember 2018 gewann Real Madrid zum dritten Mal in Folge die FIFA Klub WM. Wie lange diese aber noch in dem aktuellen Format verweilt, ist ungewiss. Bisher spielten die Kontinentalmeister sowie der Meister des Gastgeberlandes den Klubweltmeister aus – überwiegend dominierten die europäischen Klubs in den letzten Jahren.

Auch für Wettanbieter war dieser Modus eher uninteressant. Zu vorhersehbar waren die Ergebnisse, um attraktive Wettangebote machen zu können. Auf https://www.wettbonus360.com/ werden in der Regel die besten Boni für Sportwetten übersichtlich zusammengefasst. Wenn sich bei alle vier Jahre stattfindenden FIFA-Weltmeisterschaft Spieler vor lukrativen Boni kaum retten konnte, herrschte zur Klub-WM doch überwiegend gähnende Leere.

FIFA plant Ersatz für den ConFed-Cup

Anfang 2019 informierte Gianni Infantino, der aktuelle Präsident der FIFA, über die Reformpläne für die Klub-WM. Es wurde bereits groß angekündigt, dass der ConFed-Cup als Großevent der FIFA nicht mehr stattfinden wird. Dieser galt bisher als eine Art Testlauf für das WM-Gastgeberland und fand ein Jahr vor der eigentlichen Weltmeisterschaft statt. Der ConFed-Cup soll laut den Plänen von Infantino ab 2021 nun durch eine vergrößerte Klub-WM mit 24 Teams ersetzt werden. Ein Segen für Freunde der Sportwetten. Zur Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften überbieten sich Wettanbieter regelmäßig mit massiven Bonusangeboten. Ob hohe Einzahlungsboni, Gratiswetten oder Wetten ohne Risiko – Hier kann jeder Spieler profitieren. Das dies bei einem weltweit ausgestrahlten und beworbenen Turnier nicht anders sein wird, ist zu erwarten.

Aufwertung der grauen Maus durch Vier-Jahres-Takt

Der Klubweltmeister wurde seit 2005 jährlich ausgespielt – und kam dabei eigentlich nie über den Status der grauen Maus hinaus. Um auch für die FIFA lukrativ zu werden, muss das Turnier einen höheren Stellenwert bekommen. Besondere Erinnerungen müssen sich in das Gedächtnis einbrennen, es muss etwas Spezielles werden. Deswegen soll das Turnier nur noch, genau wie die Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften, alle vier Jahre ausgetragen werden. So bekommt der Titel eine ganz andere Gewichtigkeit. Dort werden sich die besten Teams der Kontinente messen, das macht das Ganze erst so richtig interessant.

Wettanbieter freuen sich bereits jetzt auf die Reform

Für Wettanbieter und seine Kunden wäre der neue, große Event ein Segen – Wettanbieter werden sich für Bonusangebote nicht zu schade sein. Und Fußballexperten können ihr Fachwissen über den Weltfußball bei lukrativen Wetten wieder zeigen. Zeitgleich wäre das Sommerloch gefüllt, welches jährlich viele Fans fast zur Verzweiflung bringt.

Dass die vielen Wettanbieter sich mit Lockangeboten und Boni bei dem neuen Event überbieten würden steht fast außer Frage. Hier werden die Wetter mit Sicherheit auf ihre Kosten kommen. Allerdings werden Sie sich noch mindestens zwei Jahre gedulden müssen – laut Infantino kommt die reformierte Klub-WM frühestens 2021 und es regt sich schon jetzt Widerstand bei den Klubs. Diese bemängeln den bereits jetzt schon zu vollen Terminkalender der Spieler und wünschen sich Entlastung, keine weitere Belastung. Ob und wie das Turnier 2021 stattfinden wird, ist Stand jetzt nicht vorherzusehen. Zu viele Unwägbarkeiten sind noch aus dem Weg zu räumen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial