Wetten dass… Vettel in der F1 Saison 2016 Vollgas gibt?

Mercedes Formel 1Formel 1 - MERCEDES AMG PETRONAS, Großer Preis von Italien. Lewis Hamilton Foto: Werk

Am 20. März geht es wieder los! Um 7:00 Uhr Ortszeit in Melbourne (in Hamburg ist es dann 17:00 Uhr) ist der Beginn Formel 1 Rennsaison 2016 – und so sieht der weitere Formel 1 Rennkalender für das Jahr 2016 aus:

 

3. April  Bahrain
(as-Sachir)
17. April  China
(Shanghai)
1. Mai  Russland
(Sotschi)
15. Mai  Spanien
(Barcelona)
29. Mai  Monaco
(Monte Carlo)
12. Juni  Kanada
(Montréal)
19. Juni  Europa
(Baku)
3. Juli  Österreich
(Spielberg)
10. Juli  Großbritannien
(Silverstone)
24. Juli  Ungarn
(Mogyoród)
31. Juli  Deutschland
(Hockenheim)
28. August  Belgien
(Spa-Francorchamps)
4. September  Italien
(Monza)
18. September  Singapur
(Singapur)
2. Oktober  Malaysia
(Sepang)
9. Oktober  Japan
(Suzuka)
23. Oktober  USA
(Austin)
30. Oktober  Mexiko
(Mexiko-Stadt)
13. November  Brasilien
(Interlagos)
27. November  Abu Dhabi
(Yas-Insel)
11 Formel 1 Teams werden antreten und sich auf insgesamt 21 Rennstrecken um den Titel des F1 Champions balgen. Das Haas F1 Team wird mit Saisonbeginn in die Formel-1-Weltmeisterschaft einsteigen. Damit nimmt nach 29 Jahren Pause wieder ein US-amerikanisches Team an der Formel-1-Weltmeisterschaft teil, nachdem beim Großen Preis von Australien 1986 zuletzt das Team Haas gemeldet war. Zwischen den beiden Haas-Rennställen besteht bis auf dem Namen keine Verbindung. Das Team Haas aus den 1980er-Jahren gehörte dem Unternehmer Carl Haas, das Haas F1 Team wird hingegen vom Unternehmer Gene Haas betrieben. Gene Haas ist ebenfalls Teilhaber des NASCAR-Teams Stewart Haas Racing.
Das Hauptaugenmerk der Rennsportfans liegt natürlich auf dem Zweikampf der Rennställe Mercedes AMG F1 Team (Lewis Hamilton und Nico Rosberg) gegen Scuderia Ferrari (Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen).

Man darf gespannt sein, welche technischen Neuerungen (und Regeltricksereien) in der Winterpause von den Top-Teams ausgetüftelt wurden. Ein ganz wichtiger Punkt dürfte die Benzinqualität sowie die Entwicklung der Hybridmotoren sein, die allerdings gerade für die kleineren F1 Teams problematisch sind. Bis zum Saisonstart darf man daher bei den Hybridmotor-Reglements noch einige Änderungen erwarten.

Wer Champion der Saison 2016 wird, darauf möchte die ganz-hamburg.de Redaktion daher zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht 100% wetten. Jeder hat da so seine eigenen Favoriten. Aber nach den ersten drei Rennen wird man schon einen Trend sehen können. Wir denken daher daran, unsere Einschätzungen eventuell zu monetarisieren. Es gibt auf dem deutschen Markt ja diverse lizenzierte Sportwettenanbieter. Beispiele sind Bwin, Bet365 und einer der neuesten Ironbet. Einen Erfahrungsbericht zum Anbieter Ironbet haben wir zum Beispiel auf dem Vergleichsportal Sportwettenanbieter.com gefunden:

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial