Zack Bumm – Hamburg Giants schaffen ersten Saisonerfolg

Zwei Boxer kämpfenBoxen: 2. Bundesliga Hamburg, 24.11.2018 - Edison Zani (Hamburg Giants, blau) gegen Henry Grün (Team Hessen rot) © Torsten Helmke

Hamburg Giants bezwingen das Boxteam Hessen mit 12:9 und landen in der Halle am Braamkamp ihren ersten Saisonerfolg in der 2. Bundesliga Boxen

Bei ihrem ersten Heimkampf konnten die Hamburg Giants einen 12:9-Erfolg gegen das Boxteam Hessen klar machen. Allerdings, ohne die beiden bundesligaerfahrenen Berat Aciksari und Collin Biesenberger wäre es eng für die Hamburger Riesen geworden.

Trainer Antoli Hoppe konnte insgesamt fünf Hamburger beim zweiten Saisonkampfes in den Ring schicken. Dazu kamen mit Ani Haxhillari und Vezir Agirman die beiden nordrhein-westfälischen Neuverpflichtungen.

Die Hessen waren mit einem starken Team in die Halle am Braamkamp gekommen. Die beiden Hansen-Zwillinge in den leichtesten Gewichtsklassen, der amtierenden Deutsche U19-Meister Frank Kilp (Weltergewicht) und der Silbermedaillengewinner der nationalen Titelkämpfe der U21, Alexander Okafor, sind allesamt talentierte Boxer und keine leichten Gegner.

Doch die Hamburg Giants waren gut aufgestellt. Sie gingen engagiert und konzentriert die Kämpfe an. Schon im ersten Fight machte der amtierende U21-Champion Ani Haxhillari gegen Ousainou Hansen den ersten Sieg für die Riesen klar. Im Anschluss hatte der Bundesliga-Debütant Yunus Öztürk es gegen Assan Hansen erkennbar schwerer. Er musste, obwohl er tapfer kämpfte, sich geschlagen geben.

Dann trat Edison Zani (in zwei Ligajahren ungeschlagen) an und sorgte mit seinem Sieg für eine erneute Giants-Führung und ein weiterhin gutes Leistungskonto.

„Nachdem er vor zwei Wochen in Bremerhaven seinen ersten Kampf seit April machte, kommt er immer besser in Form. Ich hoffe, dass er zu den Deutschen Meisterschaften in Mühlhausen Anfang Dezember dann in Topform ist“, so Hoppe, der Zani auch beim SV Polizei trainiert. 

Nach der Pause

Keine Langweile war nach der Pause angesagt: Nach längerer Kampfpause trat Berat Aciksari an und zeigte der hessischen Nachwuchshoffnung Frank Kilp, dass er das Boxen keinesfalls verlernt hat.

„Für die kurze Trainingszeit im Vorfeld, habe ich das beste herausgeholt. Ich habe versucht Druck zu machen und gut zu kontern“, so Aciskari, der bei Airbus als Beschichtungstechniker arbeitet, nach dem Kampf.

Vezir Agirman konnte beim Stand von 7:5 bereits den vorzeitigen Mannschaftserfolg perfekt machen. Er fand gegen den größenmäßig überlegenen Alexander Okofor aber nicht die Mittel, um ihn zu bezwingen.

Hamburg Giants Boxen 2. Bundesliga

Boxen: 2. Bundesliga am 24.11.2018 Ammar Abbas Abduljabar (Hamburg Giants, blau) gegen Michael Wagner (Team Hessen rot) © Torsten Helmke

Den zweiten Matchball ließen sich die Riesen aber nicht nehmen: Mannschaftskapitän Ammar Abbas zwang seinem Gegenüber Michael Wagner zur vorzeitigen Aufgabe in Runde zwei. Dabei setzte er in der ersten Rundenpause den Ratschlag seines Coaches um.

„Ich habe ihm gesagt, dass er noch präziser arbeiten muss. Er war schon in der ersten Halbzeit der bestimmende Mann im Ring, sollte aber noch klarere Treffer setzen“, blickt Hoppe zurück.

Für den 12:9-Entstand sorgte Superschwergewichtler Collin Biesenberger gegen Muad Al-Sammouri. Er spielte dabei seine Schnelligkeit und konditionellen Fähigkeiten gekonnt aus.

Kurz vor der Fest er Liebe, am 22. Dezember treten die Hamburg Giants bei ihrem nächsten Heimkampf gegen den Boxclub Chemnitz an. Das wird keine leichte Aufgabe, die Chemnitzer sind seit ihrem Sieg über Bremerhaven Tabellenführer. 

Antoli Hoppe weiß: „Chemnitz ist ein erfahrenes Team, das bereits seit Jahre in der Liga kämpft. Das wird ein richtiger Gradmesser.

Aber, wäre eine Auswärtsniederlage nicht ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Boxer aus Sachsen?

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial