Zweite Corona-Ehrenrunde für den Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt

Spektakulärer Surfszene vor SyltSurfer beim Windsurf World Cup Sylt (c) Windsurf Woldcup Sylt / John Carter

Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt wird aufgrund der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben.

Die Corona-Pandemie drückt dem 37. Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt eine zweite Ehrenrunde auf. Schon im Vorjahr musste der Surf-Event Corona-bedingt pausieren. Jetzt ist klar, auch 2021 muss erneut verschoben werden. Die vom 24.09.-03.10.2021 terminierte Veranstaltung wurde abgesagt. Das hat das Veranstaltungsteam des Insel Sylt Tourismus-Service gemeinsam mit dem langjährigen Vermarkter und Organisator Act Agency aus Hamburg beschlossen. Im Kalender stehen jetzt der 23.09. bis 03.10.2022 als neuer Termin.

Das ist doppelt schade, denn der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ist weltweit eine der bedeutendsten und erfolgreichsten internationalen Wassersport Events. Außerdem seit Jahren mit Abstand der reichweitenstärkste Sylter Event. Die Veranstaltung selbst zählt rund 200.000 Besucher am Strand. Allerdings, die Corona-Pandemie hat die Geldbörsen der Sponsoren fest geschlossen und ohne Sponsoring lässt sich ein Event dieser Klasse und Größenordnung nicht realisieren.

Die gute Nachricht ist, der langjährige Partner Mercedes-Benz bleibt dem Event treu und hat sein Engagement als Titelsponsor für das kommende Jahr zugesagt. Die Mischung aus unklaren Corona-Entwicklung zusammen mit einem signifikantes Budgetdefizit kann kein verantwortlicher Veranstalter tragen.

„So traurig diese Entscheidung auch ist, sie musste jetzt fallen, um allen Beteiligten eine Planungssicherheit für die nächsten Monate zu geben.“

Peter Douven, Geschäftsführer der Insel Sylt Tourismus-Service

Hoher finanzieller Aufwand

Ein Event wie der Windsurf World Cup, der keine Eintrittsgelder generiert, hat siebenstelliges Budget, das in erster Linie von den verschiedenen Sponsoren (neben Mercedes Benz, u.a. die Bundeswehr, Deutsche Bahn, GANT, Yogi Tea, getragen wird. Allein das Preisgeld beträg 120.000 Euro. Für Budgets und Engagements dieser Größenordnung beträgt der Vorlauf und die Budgetierung bei den Sponsoren rund zwei Jahre. Im letzten Jahr waren aufgrund der unsicheren Lage kaum Unternehmen bereit, sich für dieses Jahr verbindlich zu engagieren. Im laufenden Jahr sind dann i.d.R. nur ganz selten noch freie Mittel vorhanden. Wenn überhaupt, dann sehr deutlich kleinere Budgets.

“Wenn man kein Budget für ein Opernorchester hat, dann ist Kammermusik-Quartet zwar viel kostengünstiger, nur leider keine Alternative.”

Sagt ein Eventspezialist zur Größenordnung von Budgets

Gleichzeitig stieg das finanzielle Risiko auf Veranstalterseite. Nur ein Beispiel. Für die aus über 20 Länder anreisenden Sportler mussten z.B. auch Quarantäne-Möglichkeiten vorgehalten (sprich finanziert) werden. Dazu kommt der hohe (kostenintensive) Hygieneaufwand und Personalmehrbedarf beim Event selbst.

Klaar kiming – 2022 optimistisch im Blick

Doch die Organisatoren schauen optimistisch nach vorn und planen für 2022. Im kommenden Jahr setzt man wieder auf Weltklasse Natursport auf höchstem Niveau kombiniert mit Entertainment und der einmalige Sylter Kulisse und Atmosphäre.

„Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt passt besser denn je in die Zeit. Es geht um sportliche Höchstleistung und Technologie in Verbindung mit Naturgewalten. Namhafte Marken und Medienpartner werden im nächsten Jahr wieder dabei sein, die gute Resonanz am Markt kommt stärker denn je zurück und wir bieten die perfekte Plattform.“

Matthias Neumann, Geschäftsführer Act Agency
Print Friendly, PDF & Email