Das Sommerdom-Comeback macht ganz Hamburg froh!

Hamburger Sommerdom 2021 am EröffnungstagJa wir sind mit Maske da. Die offizielle Sommerdomeröffnung Foto: Cyrh Rhida

Schlimm genug, die Hamburger Fans von Achterbahn, Autoscooter, Kettenkarussell, Schießbuden, Thüringer, Schmalzgebäck & Co. waren 600 Tage auf Corona-bedingten Dom-Entzug. Doch das ist jetzt vorbei. Der Hamburger Sommerdom feiert sein Comeback mit strengen Hygieneauflagen. Denn Gedränge wird es auf dem Heiligengeistfeld nicht geben. Bei 9.500 Besuchern heißt es nichts geht mehr.

Sommerdom 2021 spontan ist nicht

Aus diesem Grund müssen alle Besucher vorab ein kostenfreies Dom-Ticket im Internet buchen. Dabei werden die Personen- und Kontaktangaben festgehalten. Außerdem muss man sich für ein Zeitfenster (drei Stunden) entscheiden. Ohne G, spricht nicht geimpft, genesen oder getestet, kommt man allerdings nur bis zu einem der drei Einlässe, aber nicht auf das umzäunte Dom-Gelände. Achtung: Es gibt kein Testzentrum vor Ort!

Auf dem Sommerdom 2021 ist Maske Trumpf. Nur wer in einem Gastronomiebereich ist darf die Maske abnehmen. Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen oder einer Behinderung keine Maske tragen können und Kinder unter sieben Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Klar, dass man zwischendurch mal kurz was naschen kann. Die Betonung liegt auf kurz! Wer ein Bier zischen will, der muss allerdings einen festen Sitzplatz haben oder er bleibt durstig.

Hamburger Sommerdom 2021 am Eröffnungstag
Wenig Gedränge auf dem Hamburger Sommerdom 2021 Foto: Cyrh Rhida

Weniger Buden, Karussells und Fahrgeschäfte

Der Sommerdom wird alles in allem übersichtlicher sein, denn die Zahl der Schaustellergeschäfte wurde um rund 1/3 Drittel auf 184 Betriebe verringert. Die gute Nachricht für die gebeutelten Schausteller, schon vor Dom-Start wurden 30.000 Tickets gebucht.

Beim Start ist die Stadt vorsichtig. Im ersten Step sind nur 7.000 Besucher zugelassen. Die Verantwortlichen wollen das Konzept testen.  Andere Hamburger Open Air Events haben da wesentliche strengere Auflagen. Die Behörden stufen den Hamburger Dom als Familienevent, bei denen sich die meisten Besuchern auch sehr zivilisiert benehmen, ein. Das wurde von den Behörden als Hauptgrund für die Lockerungen genannt. Sicherlich kommt hinzu, dass ja die Stadt via Dom Referat der eigentliche Veranstalter ist.

Hamburger Sommerdom 2021

Wann: Vom 30. Juli bis zum 29. August 2021
Wo: Heiligeistfeld, drei Einlässe: Feldstraße, Glacischaussee und Budapester Straße
Kostenloses Dom-Ticket

Print Friendly, PDF & Email