Der Hamburger Dom wird eingezäunt damit er stattfinden kann!

Hamburger DomEingang zum Hamburger Dom Foto: ganz-hamburg.de

Die Vorbereitungen für den Sommerdom 2021 laufen auf Hochtouren. Ab dem 23. Juli kann sich jeder für die kostenfreien DOM-Tickets anmelden.

Die gute Nachricht ist, die Dom-lose Zeit hat ein Ende und das größte Volksfest des Nordens findet wieder dort statt, wo es hingehört, dem Heiligengeistfeld. Wie schon berichtet, nach genau 600 Tagen Pause (!) ist vom 30. Juli bis zum 29. August wieder Sommerdom.

Willkommen im Club!

Doch die Corona-Pandemie schreibt neue Spielregeln für alle, denen nach Achterbahn, Karussell, Schmalzkuchen, einem Fischbrötchen, einer Thüringer und einem kühlen Bier ist. Dafür entwickelt sich der Dom zu einem leicht snobby Club. Denn, erstens wird das Gelände eingezäunt, zweitens kommt nur rein, wer ein Tickelt, drittens dürfen es nicht mehr als 9.500 Menschen sein, die auf findet der Sommerdom sich aufhalten. Aber die beste Nachricht ist, das Ticket kann man ganz einfach ab dem 23. Juli kostenlos online buchen.

Deshalb erst buchen – dann Sommerdom!

Auch wenn es vielleicht etwas nervig ist, die Corona-Schutzmaßnahmen gehen vor und und sind sinnvoll. Mit den kostenlosen Online-Tickets stehen den Besuchern im Rahmen der bekannten DOM-Öffnungszeiten verschiedene Zeitfenster zur Verfügung. Jeder kann für sich und vier weitere Personen Tickets buchen.

Wichtig: Für alle Personen – auch Kinder jeden Alters – müssen die vollständigen Kontaktdaten hinterlegt werden. Pro Besucher gibt es dann ein personalisiertes Ticket mit QR-Code zum Download. Das Ticket kann ausgedruckt oder auf dem mobilen Endgerät gespeichert werden. Beim Betreten und Verlassen des Sommerdoms wird der QR Code auf dem Ticket gescannt. Damit ist die Kontaktnachverfolgung gewährleistet.

Natürlich wird über das Ticketsystem die maximale Besucheranzahl auf der DOM-Meile gesteuert. Auf dem Heiligengeistfeld selbst, muss man nur noch die Abstandsregeln einhalten. Aber das wird kein Problem sein. Hier geht es ab dem 23. Juli 2021 zu den kostenlosen Dom Tickets.

Die Sicherheitsmaßnahmen

Um eine lückenlose Einlasskontrolle zu gewährleisten wird das gesamte DOM-Gelände auf dem Heiligengeistfeld eingezäunt. Es wird drei separate Ein- und Ausgänge: U-Bahn Feldstraße, U-Bahn St. Pauli, U-Bahn Messehallen mit großzügigen Wartezonen, geben.

Mit der Ticketbuchung kann der Eingang zusammen mit dem Zeitfenster festgelegt werden. Im Wartebereich und auf dem Dom und vor jedem Geschäft wird es Desinfektionsstationen geben. Das braucht Platz und es werden weniger Besucher sein. Deshalb wurde die Zahl der Betriebe von 240 auf rund 200 Betriebe gesenkt.

Vorausschauend sollte sich jeder auf die Einbahnstraßenregelung, klar erkennbar durch ein Wegeleitsystem und Lautsprecherdurchsagen, vorbereiten. Wir finden, das sollte keinen Hamburger wirklich erschüttern. Wer in einem der Imbisse einen festen Platz gefunden hat, der kann auch ein Bier zischen. Auf etwas werden wir leider verzichten müssen, das traditionelle DOM-Feuerwerk am Freitagabend wird entfallen.

Die CORONA-REGELN FÜR DIE BESUCHER des Hamburger Sommerdom 2021

  • Zutritt nur mit kostenlosen Ticket, das vorher gebucht wird.
  • Wer sich krank fühlt bleibt bitte Zuhause
  • Alle Besucher müssen getestet (Schnelltest oder PCR Test) oder geimpft (der vollständige Impfnachweis muss älter als 14 Tage sein) oder genesen sein (Das positive PCR-Testergebnis muss mindestens 28 Tage zurückliegen und darf nicht älter als 6 Monate sein).
  • Auf dem gesamten DOM-Gelände ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend.
  • Es gilt das Abstandsgebot, das auch überprüft wird.
  • Regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren: Dafür stehen an den Sanitäranlagen zusätzliche Handwaschbecken bereit. Hände desinfizieren: dafür gibt es an allen Geschäften Desinfektionsstationen.
  • Erneute Registrierung in der Gastronomie und den Spielhallen mit dem QR-Code auf dem DOM-Ticket.
  • Einfach den Dom genießen, mit dem Karrussel fahren, was aus der Hand essen und ganz viel Spaß haben!