Spiel, Sport und Spaß auf der roten Insel garantiert

Börteboote in HelgolandDie Börteboot-Ruderregatta auf Helgoland Foto: Udo Harlich / AFVGH

Auf Helgoland feiern Einheimische und Touristen gemeinsam drei sportlich maritime Sommerfeste, die es so auf dem Festland nicht gibt.

von Angelika Fischer
Die besondere Lage Helgolands, Deutschlands einziger Hochseeinsel, mag es mit sich bringen, dass auf der kleinen Insel mitten in der Nordsee sportliche Veranstaltungen stattfinden, die es so nur auf dem roten Felsen gibt.

Das Helgoländer Scheibenhafen-Fest
Samstag, 22. Juni 2019:

Rund um den Scheibenhafen, entlang eines Teils der malerischen Hummerbuden-Zeile, findet am Samstag, 22. Juni 2019, das 5. Scheibenhafenfest statt.

Der Begriff Scheibenhafen geht zurück auf die 1940er Jahre. Damals wurden die Zielscheiben der Luftwaffe über diesen Hafen zu Wasser gelassen und dann für Zielübungen auf hohe See der Flieger genutzt. Der echte Name lautet Binnenhafen. In diesem Hafenbecken lagen die floßähnlichen Schwimmkähne vertäut mit den Zielscheiben. Dabei handelte es sich um große Tuchsegel mit einem Kreis als Markierung für das Übungsschießen der Kriegsschiffe.

Inspiriert vom winterlichen Hummerbudenzauber gibt es rund um und aus den Hummerbuden Speisen, Getränke und andere Leckereien und weitere Angebote von Kunsthandwerk bis Maritimes. Auf dem kleinen Platz am Invasorenpfad wird zudem Livemusik gespielt. Diesmal kommt die Live-Band „The Reckless“ aus Cuxhaven und spielt ab 19.00 Uhr.

Die Börteboot-Ruderregatta
Samstag, 6. Juli 2019

Am Samstag, 6. Juli 2019, ist es wieder soweit. Da können die Börteboote und die Ruderteams in ungewöhnlicher Aktion bestaunt werden. Aber nicht wie gewohnt per Motor, sondern durch Muskelkraft! Helgoländer Vereine und Gruppierungen, aber auch Teilnehmer vom Festland treffen ein, um dann um die Wette zu pullen.

Mit rund 3,50 Meter langen Holzriemen und einer gewaltigen Anstrengung heißt es, gut 500 Meter über die Helgoländer Reede zu rudern und als schnellstes Boot das Ziel zu erreichen.

In wildesten Kostümen, mit irrsinnig viel Spaß und einer sagenhaften Ausdauer sind alle dabei…. Jedes Team – Männer- und Frauenmannschaften! – besteht aus 13 Personen, 12 Ruderern und dem 13. Mitglied, das durch Anfeuerung für den abgestimmten Rudertakt sorgt. Nach der Siegerehrung wird dann gefeiert mit Live-Musik der Band „Lazy Sunday“.
Wann: Um 17.00 Uhr ist der Beginn
Start der Regatta ist dann gegen 18.00 Uhr an der Landungsbrücke Helgoland.

Pappboot im Helgoländer Hafen
Pappboot Regatta Helgoland Foto: Lilo Taddy

Das Papp-Boot-Rennen
Samstag, 3. August 2019

Das Helgoländer Papp-Boot-Rennen – die inoffizielle „Weltmeisterschaft“ – wird  seit vielen Jahren von der allgemeine Feten- und Veranstaltungsgesellschaft Helgoland e.V. (A.F.V.G.H.) ausgerichtet. Mit kreativen, spaßigen und spannenden Papp-Boot-Konstruktionen wird um eine Signalboje im Nordosthafen um die Wette gepaddelt. Teilnehmende Gruppen von Wissenschaftlern des Alfred-Wegener-Instituts bis zu den Helgoländer Kindern aus dem Jugendzentrum lassen sich Jahr für Jahr tolle Modelle einfallen.

Pappboot im Helgoländer Hafen
Pappboot Regatta Helgoland Foto: Lilo Tadday

Vom Rettungskreuzer bis Feuerwehrauto, es waren schon viele Pappboote dabei. Voraussetzung ist:  „NUR“ Pappe, Papier oder Zellstoffmaterial, kein Plastik, keine Folien. Gestartet wird vom Anleger Lesehalle, weiter muss um die Markierungsboje Richtung Schwimmbad und wieder zurück gepaddelt werden. Unter Beifall, Bewunderung und Anfeuern kommen die einen und anderen mal ins Ziel … oder eben auch nicht! Wer nicht untergeht und die beste Zeit gepaddelt ist, hat gewonnen. In jedem Fall gewinnen die Zuschauer, die mit einer leckeren Bratwurst und einem Getränk bewaffnet das Spektakel anschauen konnten. Nach der Siegerehrung gibt es bei Livemusik („Rena – die Band“) die Gelegenheit, noch bis in die späten Abendstunden zu tanzen und zu feiern.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial