Audi Concept

Foto: AudiFoto: Audi

Der Audi TT gehört zu den beliebtesten Fahrzeugen dieses Herstellers. Da ist es kein Wunder, dass Audi-Entwicklungschef Ulrich Hackenberg aus diesem Fahrzeug eine langfristig laufende Autoserie schaffen möchte. Bereits drei verschiedene Concept-Entwürfe hat Audi dabei im Verlaufe eines Jahres getestet und in Teilen der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine dieser Karosserieformen dürfte dabei die Ergänzung zur bestehenden Audi TT-Serie aus zweitürigem Coupè und Roadster bilden.

Dreitürer und zwei Fünftürer als potentielle Serienmodelle

Anhand der drei im Jahresverlauf vorgestellten Konzept-Modelle konnte man recht exakt bestimmen, wie stark sich Audi in diesem Fall vom ursprünglichen Konzept des Audi TT bei dieser Serie entfernen möchte. Vor allem das das als Allroad Shooting Brake bezeichnete Modell mit den drei Türen, welches Anfang 2014 vorgestellt wurde, macht das deutlich. Das enorm klobig wirkende Modell verwandelte die schnittigen Formen des Audi TT in etwas deutlich gewaltigeres und weniger ansprechendes. Den Gerüchten zufolge ist dieses Modell jedoch bereits aus dem Rennen, was vor allem bei Freunden eleganter Formen für Freudensprünge sorgen dürfte.

Foto Audi

Audi TT Sportback Concept1 Foto: Audi

Fünf Türen und mehr Power – Konzeptstudien mit Blickfang-Faktor

Den beiden Fahrzeugkonzepten mit den fünf Türen wird jedoch deutlich mehr Erfolg eingeräumt. Hierbei hat es sich Audi auch nicht nehmen lassen beide Konzeptfahrzeuge direkt auf die Straße zu bringen, um sie im natürlichen Umfeld begutachten zu können. So mussten sich beide Modelle an der Cote d’Azur, genauer in Cannes, den Blicken von Passanten und Beobachtern stellen. Beide Fünftürer glänzen dabei bereits durch einen gegenüber dem normalen Audi TT um 12 Zentimeter längeren Radstand und wirken somit deutlich geräumiger. Dabei wirkt das Offroad Concept deutlich bulliger und aggressiver, während das Sportback Concept eher die italienische Lebensfreude einfängt und durch seine eleganten Kurven und Formen zu überzeugen weiß. Wer sich bereits jetzt um einen neuen Audi TT kümmern möchte, muss damit nicht bis zur Markteinführung dieser Konzeptfahrzeuge warten. Ersatz für ältere Audi TT Modelle gibt es hier.

Details zu den Konzept-Fahrzeugen

Mit einer Höhe von 1.53 m und einem eigenständig konstruierten Kühlergrill wirkt das Offroad Concept deutlich aggressiver und martialischer als der normale TT. Dazu tragen ebenfalls die gewaltigen Kotflügelverbreiterungen bei, welche das Fahrzeug noch aggressiver wirken lassen. Der Antrieb wird hierbei von einem Benzinmotor und zwei Elektromotoren realisiert, welche das Offroad Concept auf 408 PS und 650 Newtonmetern bringen sollen. Das Sportsback hingegen besticht vor allem durch seine klare Formensprache und das vollkommen neu gestaltete Heck mit klaren Linien. Mit glatten 400 PS bringt es dieses Konzept problemlos in 3,7 Sekunden auf 100 km/h.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial