Glückwunsch – Auto Wichert eine echte Hamburger Auto-Erfolgs-Story!

Die neuen Auzubis von Auto WichertAus 78 mach 30. Die neuen Auzubis von Auto Wichert © Robin Lösch/Auto Wichert

Von Null auf Dreißig – Auto Wichert feiert am Nikolaustag ein rundes Jubiläum.

Als vor drei Jahrzehnten, zufällig am Nikolaustag, den 6. Dezember 1986, Bernd Glathe und Bernd Kußmaul Auto Wichert, ein kleines marodes Autohaus am Stadtrand Hamburgs in Langenhorn, übernahmen, waren sie sicherlich optimistisch. Aber, hätte den beiden jemand den kommenden Erfolg prophezeit, dann hätten sie sicherlich ungläubig geschaut oder die Frage wäre gefallen: wie viel Glühwein haben Sie denn schon getrunken? Denn viel zu bodenständig und hanseatisch zurückhaltend sind die beiden Inhaber von Auto Wichert.

Von einem Minibetrieb haben es Bernd Kußmaul und Bernd Glathe geschafft, ein Unternehmen aufzubauen, das an 17 Standorten in Hamburg und Norderstedt 1.100 Mitarbeiter beschäftigt. Heute gehört Auto Wichert zur Spitzengruppe der VW-, Audi-, SEAT- und ŠKODA-Händler in Deutschland. 

Nein, den Autohandel haben die beiden nicht neu erfunden, doch sie hatten das Autogeschäft von der Pike auf gelernt, eine gehörige Portion Benzin im Blut und die Leidenschaft, die alle erfolgreichen Unternehmer auszeichnet. Glathe und Kußmaul  krempelten ihre Ärmel hoch und fingen einfach an ihre Vision von einem modernen, kunden- und serviceorientierten Autohaus zu realisieren. Natürlich war der Weg steil und manchmal auch steinig, aber die Richtung stimmte, es ging stetig bergauf, denn bringen als Motoren genügend PS auf die Straße. Die Aufgaben haben sich beide vom Start an geteilt. Bernd Glathe kümmert sich um den Verkauf und Bernd Kußmaul leitet Verwaltung und Service.

„Wir waren angetreten um zu beweisen, dass inhabergeführte Unternehmen kundenfreundlicher sind, aber auch für eine höhere Wirtschaftlichkeit stehen“, so Bernd Kußmaul zu ganz-hamburg.de, „wir nahmen uns deshalb vor, freundlicher, schneller und flexibler als die Mitbewerber zu agieren – anstatt zu reagieren – um auf diese Weise eine höhere Kundenzufriedenheit zu erzielen.“

Der erste Meilenstein

Nach fünf Jahren zeigte sich, die Strategie war richtig und auch die Umsetzung stimmte. Auto Wichert war freundlicher, schneller und flexibler als andere. Der positive Effekt, mittlerweile war das Team auf 50 Mitarbeiter gewachsen. Die Verkaufsfläche konnte vergrößert werden. Der Service- und Werkstattbereich inklusive einer eigenen Karosseriewerkstatt wurde ausgeweitet.

Die erste Übernahme

Langsam wurde es am Stockflethweg immer enger und 1993 wurde das „Platzproblem“ entschärft. Auto Wichert übernahm die Autobetriebe Hans Blum mit zwei Betrieben in der Ulzburger Straße und der Segeberger Chaussee in Norderstedt. Das erste VW Nutzfahrzeug-Center wurde gegründet.

Die hohe Servicequalität wurde mit dem Titel „Top Service Partner“ von der Volkswagen AG belohnt. Übrigens, das gelang ab dann häufiger, viele weitere Titel und Auszeichnungen folgen: wie u.a. „Partner des Jahres“, „Top Service Partner“ der Audi AG sowie erster „VW Unfall-Spezialist“ Hamburgs. Das Werk wurde immer öfter auf den regen Händler im Norden Hamburgs aufmerksam. So wurde Auto Wichert von VW in das „Forum der Besten“ und „Die Steigerung der Kundenzufriedenheit“ aufgenommen.

Auto Wichert wächst weiter

Ende 1999 schaffen schon 180 Mitarbeiter im Autohaus mit dem großen W. Mit der Übernahme des Willi Lüdemann Autobetriebes in der Ohechaussee, in der die Euromobil-Abteilung einzog. Mit der Eröffnung des ersten markenspezialisierten Audi-Betriebes Norddeutschlands in der Ulzburger Straße sowie eines zweiten am Hauptsitz im Stockflethweg wurde das Autohaus kontinuierlich größer.

Die nächsten Jahre geht es zügig voran  

Anfang der 2000er Jahre ging es Schlag auf Schlag weiter. ŠKODA kommt als dritte Konzernmarke erstmalig ins Service-Programm. Der Standort Ohechaussee erstrahlt in hellem, modernen Glanz und  wird auf 1.900 qm erweitert Wer gebrauchte Nutzfahrzeuge sucht, wird im neuen VW-TradePort fündig. Hier beraten auf Gewerbetreibende spezialisierte Verkäufer die immer zahlreich werdenden Kunden. Auch intern tut sich einiges. Immer wichtiger wird die IT-Struktur und der Aufbau des Extranets zur Vernetzung des Unternehmens beginnt.

Zwanzig Jahre und Stillstand gibt es nicht

Das 20-jährige Jubiläum (2006) wurde schon mit 305 Mitarbeitern kräftig gefeiert. Bei aller Größe, eines ist den beiden Inhabern stets wichtig: ein familiäres, partnerschaftliches Arbeitsklima. Eine Herausforderung, denn das Team wächst stetig.

Doch auch auf diesem Erfolg ruhen sich Bernd Glathe und Bernd Kußmaul nicht aus. Die nächste Unternehmensübernahme stand an.Im Jahr 2007 kam mit dem Walter Köster Kraftfahrzeughandel und ein Jahr später mit der KG Junge zwei renommierte große Hamburger VW- und Audi-Autohäuser dazu.

Night & Day

„Service, Service, Service!“ das ist und war der Leitspruch bei der Einführung des 24-StundenTag&Nacht-Reparatur-Service im Jahr 2009. Jetzt geht in der Werkstatt das Licht nicht mehr aus und die Kundenwartezeiten werden reduziert. Kein Wunder, dass dieser Service gut ankam.

Das größte Nutzfahrzeug-Center Norddeutschlands öffnet 2012 seine Pforten am Bornkampsweg und das Portfolio am Standort Ulzburger Straße wird durch die ŠKODA-Neuwagenflotte bereichert.

Die Gegenwart und Zukunft

Der größte Audi terminal Norddeutschlands eröffnete nach langen Baumaßnahmen im letzten Jahr am Stammsitz Stockflethweg. Fast Wichert-typisch gibt es dabei einen weiteren Superlativ. Das erste Mal in Deutschland sind unter einem Dach ein Autohaus und ein Einkaufszentrum, das Wichert Center, zu finden. In diesem Jahr (2016) wurde mit SEAT das Markenquartett vervollständigt.

Ohne Stammkunden, teilweise schon in der zweiter Generation, und ihr Vertrauen wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Obwohl die beiden Bernds (ihr interner Spitzname) noch nicht ans Altenteil denken, die nächste Generation hat sich aufgemacht. Zum Teil sind Heide und Harm Kußmaul sowie Julia und Christian Glathe bereits jetzt in die zukünftigen Expansionen des Unternehmens eingebunden.

Bernd Glathe ist sich sicher, dass Auto Wichert in den nächsten Jahren weiter eine führende Rolle im motorisierten Individualverkehr Hamburgs einnehmen wird. Auch weiteres Wachstum will er nicht ausschließen. Heute umfassen die Auto Wichert-Aktivitäten Neu- und Gebrauchtwagen von VW, Audi, ŠKODA, SEAT und VW Nutzfahrzeuge, E-Mobilität, Classic Parts & Service, Großkunden und Flottenbetreuung, Automobil-Vermietung über EURO MOBIL, Taxi- oder Fahrschulservice und Teiledienst. 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial