Einige Übelegungen zum durchdachten Autokauf

Audi GebrauchtwagenFoto: Audi AG

Neu- oder Gebrauchtwagen Die Qual der Wahl beim Autokauf in Hamburg

Gehören Sie zu jenen Menschen, die kurz vor einem Autokauf stehen, dann kommen Sie an der Frage, ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen, wahrscheinlich nicht herum. Früher setzten viele Autos bereits nach wenigen Jahren Rost an. Heute ist der Unterschied zwischen einem neuen und einem guten gebrauchten Wagen nicht mehr so groß. Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Fahrzeuge, und worauf Sie beim Autokauf achten sollten, erfahren Sie hier.

Gute Garantiebedingungen aber hoher Wertverlust beim Neuwagenkauf

Beim Verkauf von neuen Fahrzeugen wird gerne mit einer Werksgarantie geworben, bei der es sich meist um zwei Jahre handelt. Leasing- oder Finanzierungsverträge werden oft mit einer Garantieerweiterung kombiniert. Auch können Sie als Käufer die Garantie für einen dreistelligen Eurobetrag um ein oder zwei Jahre im Sinne einer Sonderausstattung einfach dazukaufen. Für manche Modelle können Sie sogar eine Fünfjahres-Garantie erhalten, an die zwei weitere Jahre für die Antriebseinheit aus Getriebe und Motor angeschlossen werden. Kaufen Sie einen neuen Wagen, können Sie also davon ausgehen, dass Sie für einige Zeit keine Kosten für Reparaturen aufwenden müssen, was einen erheblichen Vorteil darstellt. Ein weiterer Vorteil ist die Chance, spezielle Ausstattungsdetails selbst bestimmen zu können. Ein gravierender Nachteil gegenüber Gebrauchtwagen ist aber der hohe Wertverlust beim Kauf eines Neuwagens. Denn gerade in den ersten beiden Jahren kann der Verlust des Wertes, insbesondere bei großen und teuren Autos, bis zu 50 Prozent betragen. Es gibt aber ein paar Fahrzeug-Modelle, mit denen sich später als Gebrauchtwagen noch vergleichsweise hohe Preise erzielen lassen. Als Beispiel der wertstabile Audi A5, der im Bereich der Mittelklasse einen Restwert von etwa 63 Prozent behält.

BMW Gebrauchtwagen

BMW Gebrauchtwagen © ganz-hamburg.de

Sich den Wertverlust von Neuwagen beim Gebrauchtwagenkauf zu Nutze machen

Gebrauchte Wagen können demnach schon bald verhältnismäßig günstig erworben werden. Das zusätzliche Kostenrisiko kann mit einer Gebrauchtwagen-Garantie außerdem gut minimiert werden. Der Kaufpreis hängt natürlich nicht nur mit dem Alter des Wagens, sondern auch mit dem Gebrauchtwagen Zustand zusammen. Dafür können Sie auf Internetportalen mit Suchfilterfunktion das Wunschauto speziell nach Ausstattung, Motorleistung und Farbe auch in Ihrer Region finden. Der Nachteil beim Kauf eines gebrauchten Wagens ist das Risiko, dass der Wagen eventuell gröbere Mängel aufweist, als vom Verkäufer ehrlich angegeben. Trotz Risiko mit einem Gebrauchtwagen können Sie aber durch eine geschickte Preisverhandlung zu einem Schnäppchen gelangen. Denn Ersatzteile von Premium Marken gibt es im Internet zu kaufen. Wer dazu handwerklich und technisch versiert ist, kann kleinere Reparaturarbeiten selbst durchführen. Möchten Sie auf ein neueres Modell keinesfalls verzichten und trotzdem auf die Vorteile eines gebrauchten Wagens zurückgreifen, dann bietet sich der Kauf eines sogenannten Jahreswagen an. Solche Jahreswagen können Sie direkt vom Hersteller kaufen. In der Regel sind das Geschäftswagen, die Angestellten als Leasing-Fahrzeuge für sechs bis 18 Monate zur Verfügung standen. Sie gelten als top-gepflegt und werden meist mit einer ein- oder zweijährigen Garantie angeboten.

Gute gebrauchte Fahrzeuge als lohnenswerte Alternative

Insgesamt sollten Sie beim Kauf eines neuen Wagens eher ein Modell auswählen, das einen vergleichsweise hohen Restwert als gebrauchten Wagen bietet. Gebrauchte Autos können Sie sehr leicht über diverse Internetportale finden und werden meist auch in Ihrer regionalen Nähe angeboten. Ein Jahreswagen bietet Ihnen die richtige Mischung aus Gebraucht- und Neuwagen, da Sie mit einer Gebrauchtwagen-Garantie auch in die Vorzüge eines Neuwagens kommen.

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial