Der HVV setzt auf Aale-Dieter wenn’s um den Ticketverkauf geht

Das Hamburger Original Aal-Dieter macht Werbung für den HVVDas Hamburger Original Aal-Dieter preist als Digi-taale Dieter digitale Tickets des HVV an (c) HVV

Das Hamburger Original und Verkaufsgenie Aale-Dieter preist als Digi-taale Dieter die tariflichen Vergünstigungen des HVV an.

Aale-Dieter ist dreierlei: Erstens natürlich ein echte Hamburger Original, zweitens ein Highlight des Fischmarkts und in ganz Deutschland bekannt und drittens ein echtes Verkaufsgenie, denn jede Wette, selbst Veganer und nicht Fischesser kaufen Aale bei ihm. Das renommierte Manager Magazin, dass nicht gerade für Humor und Satire bekannt ist, ordnet ihn gar unter Deutschlands Top 10 Verkäufern ein. Natürlich ist Aale-Dieter eine echte Hamburger Hamburgensie und ohne ihn wäre der Fischmarkt langweilig.

Dabei ist Aale-Dieter, der mit bürgerlichem Namen Dieter Bruhn heißt, ein alter Kämpe, denn seit 1959 verkauft er vor allem Aale und Lachs auf dem Hamburger Fischmarkt und zieht ein Riesenpublikum an.

Mit anderen Worten, Aale-Dieter weiß, wie man gute Produkte an den Mann respektive die Dame brinden muss. Kein Wunder, dass der HVV (Hamburger Verkehrsverbund) das Verkaufsgenie angeheuert hat. Für die neue HVV-Werbekampagne preist er als Digi-taale Dieter nun die tariflichen Vergünstigungen des Hamburger Verkehrsverbunds an. Hiner der Kampagne steht die Hamburger Agentur TRACK. Die Agentur aus der Bernhard-Nocht-Straße hat sich im letzten Herbst den HVV-Kommunikations-Etat gesichert. Die Werber haben so bekannte Unternehmen u.a. wie TUI Cruises, Mini John Cooper Works, adidas, Lindt & Sprüngli, McDonalds und das Hotel Louis C. Jacob auf ihrer Kundenliste.

Der HVV will mehr digitale Tickets verkaufen

Der HVV will mit einem Rabatt von 7% auf die digitale Tickets (App und Web) die Mehrwertsteuer-Senkung an seine Kunden weitergeben Die Kampagne hat insbesondere Gelegenheitskunden des HVV im Vizier. Ziel ist den den Kauf von Einzel-, Tages-, Gruppen- und Ergänzungskarten auf die digitalen Kanäle gelenkt werden. Auch sollen die Downloads der App erhöht werden.

Pünktlich zum metrologischen Herbstbeginn startet die Multimotiv-Kampagne am 1. September 2020 und läuft in der Metropolregion Hamburg. Sie wird auf Facebook und Instagram, aber auch in Printmedien und Plakaten zu sehen sein. Funkspots runden den Auftritt ab. Zu den HVV-eigenen Kanälen zählen z.B. das Fahrgast-TV, Videos in den Servicestellen und die Website hvv.de.

Print Friendly, PDF & Email