Die neuen Versicherungskennzeichen in Hamburg 2013

Versicherungskennzeichen 2013 Foto: ADAC VersicherungDie neue Saisonfarbe 2013 für Moped-Kennzeichen ist grün
Versicherungskennzeichen sind 2013 Grün statt Blau. Ob  Roller, Pedeldec, Moped, Mofa, Stehmobil oder E-Bike – die neuen Versicherungskennzeichen für die Saison 2013 sind in jetzt Hamburg jetzt erhältlich.

Am 01. März startet die neue Mopedsaison. Dieses Jahr sind die Versicherungs-Kennzeichen grün und lösen das blaue Kennzeichen, das nur noch bis zum 28.02.2012 noch gültig ist, ab.Leichte Zweiräder machen gerade in einer Metropole wie Hamburg viel Sinn. Man ist unabhängig vom öffentlichen Nahverkehr für wenig Geld mobil und kann schnell wesentlich größere Distanzen als mit einem Fahrrad überwinden. Denn nicht alle Hamburger leben in den inneren Stadtteilen. Parkplatzsorgen kennen die meisten Zweiradnutzer nicht.  Was ist neu in 2013?  Etliche Versicherungsunternehmen haben ihre Tarife und Leistungen neu berechnet und an die Markttrends, wie E-Bike und Pedeldecs, angepasst.

Die Kosten für ein Versicherungs-Kennzeichen

Die Beiträge für ein Versicherungskennzeichen unterschieden sich von Versicherer zu Versicherer nicht unerheblich.  Allerdings sollte man den Leistungsumfang der Versicherungen prüfen. Bei der Haftpflichtversicherung liegen die Beiträge zwischen ca. 45 bis 140 Euro. Wenn Sie die Konditionen vergleichen, sollten Sie beachten, dass nicht jeder Versicherer in der Metropolregion Hamburg aktiv ist.
Teilkaskoversicherungen kosten zwischen 80 bis 215 pro Jahr bei einem Selbstbehalt von 150 Euro. Bei der Haftpflichtversicherung liegen die Beiträge zwischen ca. 45 bis 130 Euro. Teilkaskoversicherungen kosten zwischen 80 bis 215 pro Jahr bei einem Selbstbehalt von 150 Euro. Allerdings, nicht jeder Versicherer ist in der Metropolregion Hamburg aktiv.

Die ADAC- MopedVersicherung bietet eine sogenannte Elektro-Kasko für Pedelecs 45 und E-Bikes ab 25 km/h bis 45 km/h. So ist künftig auch das Herzstück und teuerste Teil dieser Elektrofahrzeuge, der Akku, versichert. Verbraucherfreundliches Extra: Wer zwölf Monate schadenfrei fährt, wird später als Führerschein-Neuling von der ADAC-AutoVersicherung mit Sondereinstufungen belohnt.

Von der Elektro-Kasko werden Schäden bei Brand, Explosion, Hagel oder Sturm übernommen. Mitversichert sind auch Diebstahl und Unfälle mit Tieren jeglicher Art. Im Tarif Elektro-Plus ist der Akku noch zusätzlich gegen jede Art von Beschädigung oder Zerstörung sowie gegen Bedienungsfehler wie Tiefenentladung versichert.

Generell beinhaltet die ADAC-MopedVersicherung eine Haftpflichtdeckung von 100 Millionen Euro pauschal für Personen, Sach- und Vermögensschäden mit maximal zwölf Millionen Euro je geschädigter Person. Die Versicherung gilt neben Pedelecs 45 und E-Bikes auch für Leichtmofas, Mofas, Mopeds, Mokicks und Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und einem Hubraum von maximal 50 Kubikzentimetern. Als Besonderheit können auch Segways und Krankenfahrstühle versichert werden. Versichert sind der Versicherungsnehmer, Fahrer, Halter und Eigentümer.

Die ADAC-MopedVersicherung kostet für ADAC Mitglieder 62,90 Euro. Die Teilkaskoleistungen gibt es mit 150 und 300 Euro Selbstbeteiligung (SB), die neue Elektro-Kasko ab 146,90 Euro mit 300 Euro SB, die Elektro-Plus-Leistungen ab 230,90 Euro mit ebenfalls 300 Euro SB. Das Nummernschild für die ADAC-MopedVersicherung ist in ADAC Geschäftsstellen erhältlich, es kann aber online bestellt werden.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.adac.de/Versicherungswelt

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial