Ganz klar: Auto Wichert ist Feuer und Flamme für Olympia in Hamburg

Auto Wichert ist Feuer und Flamme_Bernd Glathe und Sebastian Bayer Leichtathlet und Kevin Schmidt HSv HandballerBernd Glathe und Sebastian Bayer Leichtathlet und Kevin Schmidt HSV Handballer Foto: Auto Wichert

Auto Wichert brennt auch für die Hamburger Olympia-Bewerbung!

Bernd Kußmaul und Bernd Glathe, die Inhaber von Auto Wichert, sind beide große Sportfans und unterstützen bereits vielfältig sportliche Aktivitäten in Hamburg. Ganz naheliegend auch, dass Auto Wichert mit seinen 16 Standorten in und um Hamburg,  jetzt Unterstützer der Bewerbung Hamburgs für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 geworden ist.

Jetzt gilt es, Hamburger für das Referendum am Sonntag, den 29. November 2015 zu mobilisieren und so ruft Auto Wichert seine Kunden auf, ein klares Zeichen zu setzen und mit zu stimmen. Symbolisch für alle Standorte wurden am Donnerstag von Bernd Glathe in der Langenhorner Chaussee als Kick Off die Flaggen „Feuer und Flamme“ gehisst und die neue Fahrzeugbeklebung mit dem Logo ‚Hamburg 2024 – Das gibt’s nur einmal‘ vorgestellt.

Beim Kick Off mit dabei waren auch erfolgreichen Sportler und Olympioniken wie der dreifache Weitsprung-Europameister Sebastian Bayer und der HSV Handballer Kevin Schmidt, die alle das „Ja“ für Olympia in Hamburg unterstützen. „Wir bei Auto Wichert sind Feuer und Flamme für Olympia in Hamburg, weil unsere Stadt zeigen kann, was für eine weltoffene und innovative Metropole sie ist. Jetzt muss das Bürgervotum am 29. November positiv ausfallen und wir werden daher alle unsere Kunden dazu aufrufen, für die Bewerbung mit einem klaren Ja zu stimmen“, sagt Bernd Glathe zu ganz-hamburg.de

Feuer und Flamme noch sichtbarer in Hamburg

Damit die Kunden auch von dieser Leidenschaft mitgerissen werden, präsentieren sich ab sofort rund 250 Auto Wichert-eigene Fahrzeuge mit dem Feuer und Flamme-Logo ‚Hamburg 2024 – Das gibt’s nur einmal‘, die 16 Standorte werden beflaggt und es wird in allen Kundenservicebereichen Info-Points mit Pro-Olympia-Flyer geben, die „10 Gründe für ein Olympia in Hamburg“ erläutern und warum Auto Wichert für ein Ja stimmt.

Auto Wichert ist Feuer und Flamme

Ganz klar, dass das Audi Team von Auto Wichert in Langenhorn auch brennt! Foto: Auto Wichert

Im Unternehmen Auto Wichert ist die Begeisterung für die Spiele groß. Das liegt auch daran, dass das Autohaus seit vielen Jahren Förderer des Sports ist. Mit vielen Kooperationen werden Sportvereine unterstützt, der Nachwuchs mobil gemacht mit Auto Wichert-Fahrzeugen, der Jugendsport mit Trikots versorgt, die Mitarbeiter/innen für Sportaktionen unterstützt. Von der HSV Handballjugend über den ETV Eimsbüttel, dem NRV Segelnachwuchs bis hin zur jährlichen Sportgala ist Auto Wichert als Partner immer dabei.

Für uns ist es wichtig, dass wir bei unseren Engagements die Jugend unterstützen“, führt Bernd Glathe dazu aus. „Das betrifft auch Olympia in Hamburg, denn dadurch wird sich die Sportinfrastruktur erheblich verbessern und eine evtl. Teilnahme Hamburger Sportler/innen vor Ort wird möglich. Vielleicht sind da sogar Kinder unserer Mitarbeiter mit dabei. Das symbolisiert, was uns bei Auto Wichert, als Hamburger Unternehmen wichtig ist: eine Investition für die Zukunft! Ich würde mich freuen, wenn die Hamburger am 29. November daher mit einem klaren „Ja“ abstimmen.“

Dem kann sich der Verfasser nur anschliessen. Er wird am Referendumssonntag die Auszählung eines Wahlkreises in Hamburg-Mitte leiten.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial