TESLA ALS REISEFÜHRER – VOM NORDEN IN DEN SÜDEN

photo (c) tesla motors

Dass Tesla Motors immer wieder aufs Neue durch Fortschrittlichkeit brilliert, ist uns nicht neu. Die Aufmerksamkeit ist aber wohlverdient – so auch beim aktuellsten Projekt.

Gestern startete die TESLA SUPERCHARGER RALLYE – GERMANY WE’VE GOT COVERED von Hamburg nach München. Hierzu wurden Tesla Owner eingeladen, mit ihren Fahrzeugen teilzunehmen und eine vorgegebene Route innerhalb von zwei Tagen zu fahren. Die Rallye startete vor dem Privathotel Lindtner in Hamburg, führte über eine ausgewählte Strecke nach Kassel und im letzten Schritt nach Wiesbaden.

photo (c) tesla motors

photo (c) tesla motors

„Dann gönn ich mir noch einen Schluck Strom!“

… diese Aussage traf gestern ein Owner, der die Tour nur bis zur ersten Zapfsäule begleitete. Mit der Eröffnung der Supercharger-Station vor dem Privathotel Lindtner in Hamburg ist nun eine Reise durch ganz Deutschland möglich, vereinfacht durch ein flächendeckendes Supercharger-Netz, das Tesla Owner kostenlos nutzen können. Wenn man über die deutschen Grenzen blickt, so verdichtet sich das Netz an Supercharger mittlerweile auf 150 Standorte in ganz Europa und ist somit einzigartig. Nach ungefähr 500 km muss der Tesla wieder an den Strom, mit dem Supercharger sind die Batterien nach 20 Minuten zur Hälfte aufgeladen – somit ist keine Übernachtung mehr notwendig, eine Kaffeepause reicht vollkommen aus.

photo (c) tesla motors

photo (c) tesla motors

Hamburg: Das Tor zur Welt

Dank der flächendeckenden Vernetzung durch Supercharger reisen die Tesla Owner nicht nur kostengünstig, sondern auch weit. So erreicht man von Hamburg aus Städte wie Oslo, London, Salzburg, Ljubliana oder Marseille um nur ein paar zu nennen. Der Ausbau findet stetig statt.
Wie wäre es nun mit einer Reise von Hamburg über München nach Salzburg? Die Planung kann man getrost dem Supercharger-Netz überlassen.

photo (c) tesla motors

photo (c) tesla motors

Eröffnung des Standorts Privathotel Lindtner

Tesla Country Director Philipp Schröder ließ es sich beim gemeinsamen Frühstück nicht nehmen auch von den Tesla Erfolgen und dem neuen Model S P85D zu sprechen. Tesla verzeichnete alleine im März 2015 sage und schreibe 211 deutschlandweite Zulassungen und überholte damit Porsche Panamera und den BMW 7.

„Unser Haus beschäftigt sich schon sehr lange mit Nachhaltigkeit, bereits vor sieben Jahren haben wir auf Standards, wie LED-Beleuchtung und Blockheizwerke aufgerüstet. Die Zusammenarbeit mit Tesla hat den Ursprung, dass einerseits die Lage unseres Hotels Vorteile für die Supercharger bietet, aber auch die gemeinsamen Interessen gegeben sind. Seither begrüßt unser Haus vermehrt Gäste aus Skandinavien, dem Westen aber auch Süden.“ ~Heida Lindtner ~

Weitere Informationen www.teslamotors.com

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial