Von wegen Verkehrssicherheit – die Hälfte aller Radfahrer sagen: Fahrradhelm – NEIN DANKE!

Straßenschild weißt auf Radwegschäden hinRadwege, ihr Bau ist in der Metropolregion Hamburg fast Raketentechnologie und auch beim Unterhalt happert es © ganz-hamburg.de

Obwohl Fahrradhelme oder Hövding Airbags nachweislich den Schutz vor schweren Kopfverletzungen bei einem Unfall oder Sturz entscheidend verbessern sind Deutsche häufig Fahrradhelm-Muffel. Denn rund die Hälfte aller Radfahrer in Deutschland sagt: “Helm: Nein Danke!”.

Quelle statista und YouGov

Das ergibt eine aktuelle Umfrage von YouGov und statista. Fast jeder zweite Radfahrer (46 Prozent) hat nach eignen Angaben gesagt, das er noch nie einen Schutzhelm getragen hat. Nur jeder fünfte Radfahrer hat seinen Helm “immer” auf. Jeder neunte Radfahrer trägt den Helm “oft”. Rund 21% tragen selten und manchmal einen Helm. Bekanntlich taugen nur Fahrhelme, die man beim Radfahren trägt, als Unfallschutz.

Nur 21 Prozent der Befragten setzen beim Radfahren immer einen Schutzhelm auf, wie die Statista-Grafik zeigt.

Für die Umfrage wurden 1.352 Internetnutzer ab 18 Jahren befragt, die Fahrrad fahren.

Print Friendly, PDF & Email